TV-Tipp

#1 von Klaus Pfahl , 17.03.2013 19:41

ZDF heute:

Zitat
Der Dreiteiler "Unsere Mütter, unsere Väter", der am Sonntag im ZDF startet, zeigt den Zweiten Weltkrieg so unmittelbar wie kein TV-Film zuvor. Im Schnellcheck die wichtigsten Fakten zu dem Epos - das bei vielen Zuschauern schmerzhafte Fragen zur eigenen Familiengeschichte hervorrufen wird.



http://www.spiegel.de/

Unbedingt ansehen!


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: TV-Tipp

#2 von Schiffskatze , 18.03.2013 09:31

http://www.spiegel.de/kultur/tv/unsere-m...k-a-889183.html

Habe mit grossem Interesse den ersten Teil gesehen und verpasse nicht die beiden folgenden Teile. Werde noch schreckliche Dinge zu sehen bekommen. Trotzdem - ich gucke!

- Ludwig Trepte ist gerade Gast in "Volle Kanne"


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010

zuletzt bearbeitet 18.03.2013 | Top

RE: TV-Tipp

#3 von Schiffskatze , 18.03.2013 09:54

Der Film hätte m.M. besser "Unsere Großeltern" heißen sollen. Denn die Generation meiner Eltern war zum Zeitpunkt bei Ausbruch des 2. Weltkrieges 8 bzw 6 Jahre alt.
Mein Großvater war in Frankreich stationiert, starb bereits 1956 und meine Großmutter ist auch schon 32 Jahre tot. Kann leider keine Fragen mehr an Angehörige stellen.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: TV-Tipp

#4 von Klaus Pfahl , 18.03.2013 12:45

Mein alter Herr hatte vom ganzen Krieg nur wenig mitbekommen, weil er an Bord immer mit der Ölkanne in der Maschine am fuhrwerken war. Er sagte immer zum Scherz, dass er während der 6 Jahre mehr Frauen als Kugeln abgeschossen hatte.

Der Film ist wirklich gelungen und zeigt das Drama in seiner Realität. Deswegen verstehe ich nicht, wie manche Zeitgenossen immer noch von der "guten alten Zeit" träumen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: TV-Tipp

#5 von Schiffskatze , 18.03.2013 12:49

Zitat von Blitz im Beitrag #4
Mein alter Herr hatte vom ganzen Krieg nur wenig mitbekommen, weil er an Bord immer mit der Ölkanne in der Maschine am fuhrwerken war. Er sagte immer zum Scherz, dass er während der 6 Jahre mehr Frauen als Kugeln abgeschossen hatte.

Der Film ist wirklich gelungen und zeigt das Drama in seiner Realität. Deswegen verstehe ich nicht, wie manche Zeitgenossen immer noch von der "guten alten Zeit" träumen.



Haste Dir mal die Kommentare zum Film auf HPF durchgelesen?


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: TV-Tipp

#6 von Klaus Pfahl , 18.03.2013 15:45

Muss ich gleich mal schauen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: TV-Tipp

#7 von schlau , 18.03.2013 16:26

Zitat von Blitz im Beitrag #4


Der Film ist wirklich gelungen und zeigt das Drama in seiner Realität. Deswegen verstehe ich nicht, wie manche Zeitgenossen immer noch von der "guten alten Zeit" träumen.


Drum rege ich mich auch so auf. Meine Pflegeoma hat Nachts geschriehen wenn sie geschlafen hatte. sie wahren Flüchtlinge. Du kannst dir wahrscheinlich vor stellen was die mir alles erzählt haben. Obwohl ich nicht dabei war ,aber so eine Zeit möchte ich nicht erleben.


sehr schlau ;-)

 
schlau
Matrose
Beiträge: 373
Registriert am: 14.01.2013

zuletzt bearbeitet 18.03.2013 | Top

RE: TV-Tipp

#8 von Schiffskatze , 18.03.2013 17:13

Zitat von schlau im Beitrag #7
Zitat von Blitz im Beitrag #4


Der Film ist wirklich gelungen und zeigt das Drama in seiner Realität. Deswegen verstehe ich nicht, wie manche Zeitgenossen immer noch von der "guten alten Zeit" träumen.


Drum rege ich mich auch so auf. Meine Pflegeoma hat Nachts geschriehen wenn sie geschlafen hatte. sie wahren Flüchtlinge. Du kannst dir wahrscheinlich vor stellen was die mir alles erzählt haben. Obwohl ich nicht dabei war ,aber so eine Zeit möchte ich nicht erleben.




Hast du den gestrigen Teil doch noch gesehen? Wir können wirklich froh sein, nicht in dieser schrecklichen Zeit gelebt zu haben. Uns ist dieses Leid erspart geblieben. Daran muss ich oft denken. Lieber lebe ich nochmal 35 Jahre im Sozialismus der DDR als in so einem Regime.
Ich fiebere schon richtig dem 2. Teil heute Abend entgegen.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: TV-Tipp

#9 von schlau , 18.03.2013 17:37

Zitat von Schiffskatze im Beitrag #8



Hast du den gestrigen Teil doch noch gesehen? Wir können wirklich froh sein, nicht in dieser schrecklichen Zeit gelebt zu haben. Uns ist dieses Leid erspart geblieben. Daran muss ich oft denken. Lieber lebe ich nochmal 35 Jahre im Sozialismus der DDR als in so einem Regime.
Ich fiebere schon richtig dem 2. Teil heute Abend entgegen.


nein, aber ich werde höchst wahrscheinlich heute den teil anschauen. egal ob mir jemand glaubt oder nicht. Ist egal Der Bruder von meiner Oma hat auf nahmen damals gemacht Bilder grauenvoll. ich habe damals als Kind nächte lang nicht schlafen können.


sehr schlau ;-)

 
schlau
Matrose
Beiträge: 373
Registriert am: 14.01.2013


RE: TV-Tipp

#10 von Schiffskatze , 18.03.2013 18:03

Zitat von schlau im Beitrag #9
Zitat von Schiffskatze im Beitrag #8



Hast du den gestrigen Teil doch noch gesehen? Wir können wirklich froh sein, nicht in dieser schrecklichen Zeit gelebt zu haben. Uns ist dieses Leid erspart geblieben. Daran muss ich oft denken. Lieber lebe ich nochmal 35 Jahre im Sozialismus der DDR als in so einem Regime.
Ich fiebere schon richtig dem 2. Teil heute Abend entgegen.


nein, aber ich werde höchst wahrscheinlich heute den teil anschauen. egal ob mir jemand glaubt oder nicht. Ist egal Der Bruder von meiner Oma hat auf nahmen damals gemacht Bilder grauenvoll. ich habe damals als Kind nächte lang nicht schlafen können.



Warum sollte ich dir das nicht glauben? Mich beschäftigt das immer, wenn ich Kriegsfilme sehe. Auch die Filme und Berichte über den Vietnam-Krieg sind erschütternd.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: TV-Tipp

#11 von Friesenkrabbe , 19.03.2013 09:39

Zitat von Blitz im Beitrag #4


Der Film ist wirklich gelungen und zeigt das Drama in seiner Realität. Deswegen verstehe ich nicht, wie manche Zeitgenossen immer noch von der "guten alten Zeit" träumen.


Ich kann solche Filme nicht sehen. Werde ihn mir daher auch nicht ansehen.

Nunmehr aber "die Deutschen" als besonders grausam darzustellen, empfinde ich als überspitzt und eine Frechheit, denke ich an die Verkommenheit anderer Staaten....

Jeder Krieg macht einen Menschen zum Monstrum und holt die niedersten Instinkte hervor. Es gibt keine "humanen" bzw. ethischen Kriege!
Korea-Krieg, Vietnam-Krieg, Nagasaki, Hiroshima........


 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011

zuletzt bearbeitet 19.03.2013 | Top

RE: TV-Tipp

#12 von Gast ( gelöscht ) , 19.03.2013 12:48

Zitat von Friesenkrabbe im Beitrag #11
Zitat von Blitz im Beitrag #4


Der Film ist wirklich gelungen und zeigt das Drama in seiner Realität. Deswegen verstehe ich nicht, wie manche Zeitgenossen immer noch von der "guten alten Zeit" träumen.


Ich kann solche Filme nicht sehen. Werde ihn mir daher auch nicht ansehen.

Nunmehr aber "die Deutschen" als besonders grausam darzustellen, empfinde ich als überspitzt und eine Frechheit, denke ich an die Verkommenheit anderer Staaten....

Jeder Krieg macht einen Menschen zum Monstrum und holt die niedersten Instinkte hervor. Es gibt keine "humanen" bzw. ethischen Kriege!
Korea-Krieg, Vietnam-Krieg, Nagasaki, Hiroshima........




Es ist ein Versuch , alles braun einzufärben, was noch irgendwie einzufärben ist.
Mein Großvater war nicht wehrtauglich wegen eines Magenleidens, meine Großmutter war bei keiner Organisation dabei und meine Eltern auch nicht.
Die Vorfahren einer ganzen Nation an den Pranger zu stellen, ist ein besonderes Husarenstück der heutigen Generation.
Es gibt keine Originalaufnahmen, es ist nur ein Film.

Was die Vertriebenen betrifft handelte es sich um Frauen und Kinder und alte Leute, was die mit dem Film zu tun haben ist mir nicht einsichtig.
Unsere Vorfahren wollten diese Zeit vergessen, weil sie eben schrecklich war, jetzt werden sie an den Pranger gestellt.
Nach so langer Zeit, wo sie es schwer genug hatten von einer ausgefressenen und im Luxus lebenden Generation.


Gast
zuletzt bearbeitet 19.03.2013 19:15 | Top

RE: TV-Tipp

#13 von Klaus Pfahl , 19.03.2013 13:08

Man kann den Film nur beurteilen wenn man ihn auch gesehen hat. Ich fand die Szenen realistisch dargestellt. Die Wehrmachtsoldaten wurden keineswegs pauschal kriminalisiert und in die braune Ecke gestellt. Sie waren Opfer und Täter zugleich. Deutlich wurde der Konflikt zwischen Vaterlandsliebe, Kameradschaft und Hass auf das System gezeigt.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: TV-Tipp

#14 von Gast ( gelöscht ) , 19.03.2013 13:44

Es wird verallgemeinert.

Gast

RE: TV-Tipp

#15 von Schiffskatze , 19.03.2013 19:04

Zitat
Die Vorfahren einer ganzen Nation an den Pranger zu stellen, ist ein besonderes Husarenstück der heutigen Generation.
Es gibt keine Originalaufnehmen, es ist nur ein Film.



Es ist das gute Recht der nachfolgenden Generationen unangenehme Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen.
Kein NSDAP-Wähler hätte 1933 jemals geglaubt, dass nach einigen Jahren alles in eine nie dagewesene Katastrophe mündet. Alle dachten zuerst, so schlimm wird es schon nicht kommen. Aus diesem Grund sind mir Endlosdebatten um das Thema lieber als Schweigen. Nicht nur ich möchte niemals so eine Zeit mitmachen müssen. Nie und nimmer! Das wird auch nicht passieren, wenn wir informiert bleiben.
Und was den Film angeht - das Geschehene wurde auch ohne Originalaufnahmen realistisch in Szene gesetzt.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


   

Räuber Hotzenplotz-Autor Otfried Preußler gestorben
50 Jahre Rolling Stones

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor