RE: habemus papam

#16 von Proconsul48 , 14.03.2013 19:16

Vorschuss-Lorbeeren sind im Prinzip genauso überflüssig wie Vorverurteilungen!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.175
Registriert am: 12.12.2010


RE: habemus papam

#17 von Gast ( gelöscht ) , 14.03.2013 19:31

Mich würde es freuen, wenn dieser Papst ein zweiter Johannes XXIII werden würde und ein Konzil einberufen würde, das Zeug hätte er dazu.
Es scheint eine Aufbruchstimmung zu geben, die von Lateinamerika ausgeht.

Annuntio vobis gaudium magnum - Habemus Papam

Gast

RE: habemus papam

#18 von Gast ( gelöscht ) , 14.03.2013 21:38

Denn sie wissen nicht, was sie schreiben

Was mich wirklich, wirklich ärgert, dass zum Thema Kirche und Wahl des Papstes auch die buchstäblich Blinden und (im Geiste) Lahmen randürfen, um mal so richtig vom Leder zu ziehen. Die von Journalisten sonst erwartete Sach- und Fachkenntnis wird hier als störend empfunden. Ob im Vorfeld des Konklaves von einer "Papstweihe" die Rede ist; ob nach dem Rücktritt Benedikts auch das Ende der Unauflöslichkeit der Ehe erwartet wird; der neue Papst in der "Lateranskirche S. Maria Maggiore" beten geht; ob der Name Franziskus "uns beständig daran erinnern soll, daß der neue Papst Jesuit ist"... kein Krampf zu blöde, keine Floskel zu ausgelutscht, kein Zusammenhang zu lose, als daß der Quatsch nicht doch noch zu Ehren kommt.

Das Ergebnis ist eine beinahe vollumfassende Blamage der Autoren. Nur daß davon so gut wie niemand etwas mitbekommt. Denn wie man den überreich gefüllten Kommentarspalten unter den einschlägigen Artikeln entnehmen kann, sind sich die Leser mit den Journalisten in den Prioritäten einig. Also gilt Meinungsstärke mehr als das sachliche Fundament, am wichtigsten die Priesterweihe für Frauen jetzt, wie auch die Anerkennung der Homo-Ehe Standard-Forderung ist. Wer nichts weiter tut als an der katholischen Lehre festzuhalten, sich also für einen Bischof oder gar Papst nicht ganz ungewöhnlich verhält, gilt als erzkonservativer Dunkelkatholik und Reaktionär.

Und da schreiben die Besten der Besten der Besten?

http://diepresse.com/home/meinung/querge...chreiben-sollen


Gast
zuletzt bearbeitet 15.03.2013 14:25 | Top

RE: habemus papam

#19 von Proconsul48 , 15.03.2013 09:36

Zitat von Gast im Beitrag #18
Denn sie wissen nicht, was sie schreiben

Was mich wirklich, wirklich ärgert, daß zum Thema Kirche und Wahl des Papstes auch die buchstäblich Blinden und (im Geiste) Lahmen randürfen, um mal so richtig vom Leder zu ziehen. Die von Journalisten sonst erwartete Sach- und Fachkenntnis wird hier als störend empfunden. Ob im Vorfeld des Konklaves von einer "Papstweihe" die Rede ist; ob nach dem Rücktritt Benedikts auch das Ende der Unauflöslichkeit der Ehe erwartet wird; der neue Papst in der "Lateranskirche S. Maria Maggiore" beten geht; ob der Name Franziskus "uns beständig daran erinnern soll, daß der neue Papst Jesuit ist"... kein Krampf zu blöde, keine Floskel zu ausgelutscht, kein Zusammenhang zu lose, als daß der Quatsch nicht doch noch zu Ehren kommt.

Das Ergebnis ist eine beinahe vollumfassende Blamage der Autoren. Nur daß davon so gut wie niemand etwas mitbekommt. Denn wie man den überreich gefüllten Kommentarspalten unter den einschlägigen Artikeln entnehmen kann, sind sich die Leser mit den Journalisten in den Prioritäten einig. Also gilt Meinungsstärke mehr als das sachliche Fundament, am wichtigsten die die Priesterweihe für Frauen jetzt, wie auch die Anerkennung der Homo-Ehe Standard-Forderung ist. Wer nichts weiter tut als an der katholischen Lehre festzuhalten, sich also für einen Bischof oder gar Papst nicht ganz ungewöhnlich verhält, gilt als erzkonservativer Dunkelkatholik und Reaktionär.

Und da schreiben die Besten der Besten der Besten?

http://diepresse.com/home/meinung/querge...chreiben-sollen


Journalisten verbreiten gern "heiße Luft", finden aber auch dankbare Abnehmer!! (Bild und Krone-Leser exemplarisch genannt)!!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.175
Registriert am: 12.12.2010


RE: habemus papam

#20 von Schiffskatze , 15.03.2013 09:49

Zitat
Journalisten verbreiten gern "heiße Luft", finden aber auch dankbare Abnehmer!! (Bild und Krone-Leser exemplarisch genannt)!!!




Also die BILD ist voll des Lobes. Die kriegen sich gar nicht wieder ein.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: habemus papam

#21 von maronni , 15.03.2013 17:17

Als ich den Franziskus bei seinem Antrittsbesuch gesehen habe, fand ich ihn auch sehr sympathisch.
Was nun da mit den beiden Jesuitenbrüdern und der Junta war...da ist Aussage gegen Aussage.


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: habemus papam

#22 von Gast ( gelöscht ) , 15.03.2013 17:40

Der Dreck muß eben fliegen.
In diesem Falle gab es nie eine Anklage, oder eine Gerichtsverhandlung.

Benedikt wurde vorgeworfen, er sei im letzten Augenblick zur d.Wehrmacht einberufen worden.
G.Grass hat erzählt, er sei mit ihm im Schützengraben gewesen.
Er soll dauernd in seinem Gebetbuch gelesen haben.


Gast
zuletzt bearbeitet 15.03.2013 17:40 | Top

RE: habemus papam

#23 von Friesenkrabbe , 15.03.2013 18:09

Ach der Grass ist ein A...(leuchter).....

So sehr es mir gefällt, daß mal ein nichteuropäischer Kardinal Papst geworden ist, so sehr missfällt mir dieses Tiefreligiöse, statt weltlicher Sichtweise. Meiner Ansicht nach geht die kK keine Schritte nach vorn, sondern rutscht ins Mittelalter zurück.

Den Armen und Mittellosen der Welt, wie von Franziskus in Argentinien bisher praktiziert, ist mit Beten und Glauben nicht geholfen.

 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011


RE: habemus papam

#24 von Gast ( gelöscht ) , 15.03.2013 18:15

Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Lasst ihn arbeiten und dann kann man urteilen.

http://de.nachrichten.yahoo.com/papst-em...-060958025.html

Gast

RE: habemus papam

#25 von Schiffskatze , 15.03.2013 19:02

Zitat von Gast im Beitrag #22

In diesem Falle gab es nie eine Anklage, oder eine Gerichtsverhandlung.
...


Einfach Schwamm drüber, Vertuschung oder wenn überhaupt, interne Aufklärung - das kommt mir bekannt vor.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010

zuletzt bearbeitet 15.03.2013 | Top

RE: habemus papam

#26 von Gast ( gelöscht ) , 15.03.2013 19:08

Daher gilt die Unschuldsvermutung!

Gast

RE: habemus papam

#27 von Schiffskatze , 15.03.2013 19:22

Zitat von Gast im Beitrag #26
Daher gilt die Unschuldsvermutung!


Die sexuell Missbrauchten sehen das aber anders.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: habemus papam

#28 von Gast ( gelöscht ) , 15.03.2013 19:28

Kannst du beweisen , dass er selber missbraucht hat.
Kennst du Fälle aus Argentinien?
Wenn nicht, mußt du bei persönlichen Anschuldigungen kleinere Brötchen backen.


Gast
zuletzt bearbeitet 15.03.2013 19:29 | Top

RE: habemus papam

#29 von Friesenkrabbe , 15.03.2013 20:12

Zitat von Gast im Beitrag #26
Daher gilt die Unschuldsvermutung!


Richtig.

So weit würde auch ich jetzt nicht gehen, dem neuen Papst Missbrauch zu unterstellen, zumal er als Jesuit ne ganz andere Glaubenseinstellung hat

 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011


RE: habemus papam

#30 von Schiffskatze , 16.03.2013 10:34

Zitat von Gast im Beitrag #28

Wenn nicht, mußt du bei persönlichen Anschuldigungen kleinere Brötchen backen.




Nein, ich behaupte nicht, dass er missbraucht hat. Trotzdem - seine Rolle, die er während der Zeit der Junta gespielt hat, passt zu seinen heutigen Ansichten.

Zitat
Der Jubel über Jorge Mario Bergoglios Wahl zum Papst ist groß. Doch in Franziskus' Vergangenheit gibt es einen dunklen Schatten. Seine Rolle während der Militärdiktatur wirft Fragen auf



http://www.n24.de/news/newsitem_8669729.html

Zitat
... Als Bergoglio die Gesetzesvorlage zur gleichgeschlechtlichen Ehe als "Teufels-Manöver" bezeichnete, antwortete Staatschefin Cristina Kirchner, diese Kritik erinnere an die Zeiten der Inquisition

.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


   

Vatikan soll Exkommunikation Luthers aufheben
Kampf gegen Genitalverstümmelung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor