Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#1 von GG146 , 26.02.2013 19:37

Das nimmt der Bundeswehrverband dem "Oberlehrer" de Maizière übel:

Zitat
„Übertriebener Wunsch“

De Maizière: Deutsche Soldaten süchtig nach Anerkennung

(...)

Etliche Soldaten glaubten jedoch, dass sie viel weniger anerkannt würden, als es in Wirklichkeit der Fall sei. „Sie haben den verständlichen, aber oft übertriebenen Wunsch nach Wertschätzung. Sie sind vielleicht geradezu süchtig danach.“ De Maizière wandte sich an die Soldaten mit der Aufforderung: „Hört einfach auf, dauernd nach Anerkennung zu gieren.“

(...)



http://www.focus.de/politik/deutschland/...aid_925861.html

Ich bin mir nicht ganz sicher, was ich davon halten soll. Einerseits ist der Vorwurf, "süchtig" nach Anerkennung zu sein, nicht ganz fair, weil die Soldaten gute Gründe haben, sich gegen dämliches Bundeswehr - bashing in der Öffentlichkeit zu verwahren, andererseits ist es geradezu das Grundwesen des Soldatenberufs, eigene Belange hinter wichtigen Staatszielen zurückstehen zu lassen und äußerstenfalls sogar extreme Risiken für das eigene Leben einzugehen. Dem Grundgesetz der Bundesrepublik mit seiner Meinungsfreiheit auch für Deppen verpflichtete Soldaten müssten deshalb m. M. n. auch dann den Ball flachhalten, wenn irgendwelche eitlen Gecken sich im Schutz dieses (seinerseits von bewaffneten Polizisten und Soldaten geschützten) Grundgesetzes als edle Streiter für den Weltfrieden aufpumpen.

Übrigens habe ich Anfang der 80er Jahre, als die "Friedensbewegung" (eine Bezeichnung, die m. M. n. damals nur die Nato verdiente) ihre große Zeit hatte, als Wehrpflichtiger einen Antrag auf Verpflichtung bei der BW für 4 Jahre zurückgezogen - allerdings trotz und nicht wegen des damaligen BW - bashings aus überwiegend privaten Gründen. Ich pflege normalerweise nämlich das Gegenteil dessen zu tun, was verlogene Großmäuler gerne möchten.


 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011

zuletzt bearbeitet 26.02.2013 | Top

RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#2 von GG146 , 27.02.2013 00:53

Noch eine aktuelle Meldung von der Bundeswehr:

Zitat
Bundeswehr: Marinesoldaten fesseln und quälen Vorgesetzten

Auf dem Bundeswehr-Schnellboot "Hermelin" sollen mindestens vier Soldaten einen Vorgesetzten attackiert und fast nackt fixiert haben. Der Vorfall ereignete sich im Hafen von Beirut. Auf die Haut ihres Opfers schrieben die Täter: "Hier wohnen die Mongos."

(...)

Ein Sprecher des Einsatzführungskommandos sagte zum Motiv: "Alle Ermittlungen, die wir geführt haben, haben ergeben, dass der Vorfall nichts mit einem ausländerfeindlichen Hintergrund zu tun hat." Die Bilder, die Soldaten mit Handys gemacht hatten, sollen auf Befehl gelöscht worden sein. Alkohol soll bei dem Vorfall nach bisherigen Erkenntnissen nicht im Spiel gewesen sein.

(...)



http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...n-a-885766.html

Das habe ich mal auf Facebook und dem Spiegel - Forum dazu geschrieben:

Zitat
‎> "Alle Ermittlungen, die wir geführt haben, haben ergeben, dass der Vorfall nichts mit einem ausländerfeindlichen Hintergrund zu tun hat." < An der Begründung für die These, dass "Mongo" nicht auf ausländerfeindliche Motive für so einen Übergriff hindeute, arbeiten sie wahrscheinlich noch. Wenn das einer glaubhaft rüberbringen kann, wird der garantiert vom Marineoberstabsschwurbler zum Kanzlerberater befördert. ;)

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#3 von Klaus Pfahl , 27.02.2013 01:41

Au, die Probleme kenne ich von früher. Am schlimmsten waren diejenigen Ausbilder und Vorgesetzte, die von der Gestalt her schon benachteilit waren und im Zivilleben so gut wie unfähig waren. Ein paar Winkel auf den Ärmeln ließen sie zu waren Furien werden.

Solche Erscheinungen sind aber nicht typisch für die Bundeswehr und andere Armeen. Die gibt es überall und sind die Ausnahme.

Vielleicht werden viele Soldaten zu jung zum Vorgesetzten ernannt. Ich empfand die älteren, die noch bei der Wehrmacht gedient hatten als junger Soldat viel angenehmer und verständnisvoller als die Dackel die gerade mal 2 oder 3 Jahre älter als ich waren.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#4 von GG146 , 27.02.2013 02:55

Zitat von Blitz im Beitrag #3
Solche Erscheinungen sind aber nicht typisch für die Bundeswehr und andere Armeen. Die gibt es überall und sind die Ausnahme.


Mag sein, aber dass in der allgemeinen Bevölkerung als Schimpfworte geltende Begriffe wie "Mongo" beim Militär eine andere Bedeutung haben sollen, scheint mir dann doch eine deutsche Besonderheit zu sein. Das habe ich noch von keiner Armee der Welt gehört oder gelesen.

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#5 von Proconsul48 , 27.02.2013 19:10

Manche Minister verstehen "Image-Pflege" einfach falsch...unser Knaller ist bis dato der mieseste Minister auf dem Posten!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.177
Registriert am: 12.12.2010


RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#6 von maronni , 28.02.2013 18:53

Vielleicht wäre das der richtige Posten für Angela?
Immerhin war sie ja schon mal fachmännischerweise ins U-Boot geklettert.
Naja...das war ihre erste Streckübung...


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 u-Boot2.jpg 
 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011

zuletzt bearbeitet 28.02.2013 | Top

RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#7 von Joker , 09.03.2013 10:35

Zitat von Proconsul48 im Beitrag #5
Manche Minister verstehen "Image-Pflege" einfach falsch...unser Knaller ist bis dato der mieseste Minister auf dem Posten!!


Die Soldaten sind nicht süchtig nach Anerkennung. Wenn sie aus dem Auslandseinsatz zurückkehren, lässt man sie allein, wenn sie den Krieg im Kopf mit nach Hause genommen haben. Die Männer haben es wirklich nicht leicht, vor allem weil sie sich wegen jedem bißchen vor den rot-grünen Khmer rechtfertigen sollen.

 
Joker
Leichtmatrose
Beiträge: 136
Registriert am: 09.03.2013


RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#8 von Proconsul48 , 09.03.2013 10:46

Unser Burgenländer-Zivildiener ist vor ein paar Tagen gegangen (worden) ...sein Nachfolger hat wenigstens aktiv gedient...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.177
Registriert am: 12.12.2010


RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#9 von Joker , 09.03.2013 11:52

Zitat von Proconsul48 im Beitrag #8
Unser Burgenländer-Zivildiener ist vor ein paar Tagen gegangen (worden) ...sein Nachfolger hat wenigstens aktiv gedient...


Na dann.

 
Joker
Leichtmatrose
Beiträge: 136
Registriert am: 09.03.2013


RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#10 von Proconsul48 , 09.03.2013 12:00

Zitat von Joker im Beitrag #9
Zitat von Proconsul48 im Beitrag #8
Unser Burgenländer-Zivildiener ist vor ein paar Tagen gegangen (worden) ...sein Nachfolger hat wenigstens aktiv gedient...


Na dann.

Eigentlich ist es egal, wer den Verteidigungsminister spielt...Geld gibt es für nötige Reformen keines!! Sagt mir meine Tochter, die VB bei der Heeresluftfahrt-Logistik ist.

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.177
Registriert am: 12.12.2010


RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#11 von Joker , 09.03.2013 15:04

Zitat von Proconsul48 im Beitrag #10
Zitat von Joker im Beitrag #9
Zitat von Proconsul48 im Beitrag #8
Unser Burgenländer-Zivildiener ist vor ein paar Tagen gegangen (worden) ...sein Nachfolger hat wenigstens aktiv gedient...


Na dann.

Eigentlich ist es egal, wer den Verteidigungsminister spielt...Geld gibt es für nötige Reformen keines!! Sagt mir meine Tochter, die VB bei der Heeresluftfahrt-Logistik ist.


Dann ist es wirklich egal.

 
Joker
Leichtmatrose
Beiträge: 136
Registriert am: 09.03.2013


RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#12 von Proconsul48 , 09.03.2013 15:05

Die ganze Volksbefragung war ergo "für die Katz`"!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.177
Registriert am: 12.12.2010


RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#13 von Gast ( gelöscht ) , 09.03.2013 15:14

Diese Volksbefragung war nicht für die Katz, der Minister mußte gehen.

Gast

RE: Verteidigungsminister beleidigt (?) Soldaten

#14 von Proconsul48 , 09.03.2013 15:17

Der Darabos war von Anfang an eine Fehlbesetzung!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.177
Registriert am: 12.12.2010


   

Deutsche Soldaten in der Türkei bedroht
Bundeswehr duldet Rechtextremismus

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor