RE: Pferdefleisch in Burger

#16 von Proconsul48 , 19.02.2013 12:10

Zitat von Blitz im Beitrag #3
Also, ich kenne auch noch Pferdefleisch aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg. Die Rouladen und Sauerbraten waren für mich eine Delikatesse. Allerdings sollten Fleischprodukte auch das enthalten was auf der Verpackung steht, ansonsten ist es Betrug.
Die Spur soll ja angeblich nach Rumänien führen.

Ja, das stimmt, wie du es darstellst.
Die Kontrollen sind oft gar nicht lückenlos möglich und Stichproben müssen nicht immer treffsicher sein...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.177
Registriert am: 12.12.2010


RE: Pferdefleisch in Burger

#17 von Friesenkrabbe , 19.02.2013 14:31

Ich hab zwar heut keinen Burger oder Lasagne o.ä. gegessen, aber irgend etwas Undefinierbares....
War zu faul zu kochen und habs beim Einkauf einfach riskiert: "Heutaler Kesselgulasch mit Schwarzbier"

 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011


RE: Pferdefleisch in Burger

#18 von Gast ( gelöscht ) , 19.02.2013 16:37

Jetzt ist auch Nestle mit von der Partie


http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaf...e-pferdefleisch

Gast

RE: Pferdefleisch in Burger

#19 von maronni , 20.02.2013 16:05

Mann ,was für ein Aufruhr..
Und das wegen des bischen Pferd in den Fressereien..


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Pferdefleisch in Burger

#20 von Klaus Pfahl , 20.02.2013 16:42

Wer weiß, vielleicht haben wir schon Menschenfleisch gegessen. Erinnert sei an Fritz Haarmann:
http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Haarmann


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Pferdefleisch in Burger

#21 von Lilly , 20.02.2013 17:05

Mir wird richtig schlecht, wenn ich daran denke. Pferdefleisch geht ja noch so. Das Problem ist doch die Kennzeichnung.

MfG
Lilly

 
Lilly
Matrose
Beiträge: 212
Registriert am: 21.03.2010


RE: Pferdefleisch in Burger

#22 von Friesenkrabbe , 20.02.2013 17:16

Zitat von Lilly im Beitrag #21
Mir wird richtig schlecht, wenn ich daran denke. Pferdefleisch geht ja noch so. Das Problem ist doch die Kennzeichnung.




Beim Menschen ?

 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011


RE: Pferdefleisch in Burger

#23 von Klaus Pfahl , 22.02.2013 12:53

Trotzdem in den falsch beschrifteten Produkten gefährliche Medikamenten-Rückstände sein könnten, hatte der CDU-Entwicklungspolitiker Hartwig Fischer am Donnerstag vorgeschlagen, aus dem Verkauf genommene Produkte wie etwa Lasagne oder Gulasch an Hilfsorganisationen zu geben anstatt sie voreilig zu vernichten.

http://www.focus.de/panorama/welt/pferde...aid_924418.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Pferdefleisch in Burger

#24 von Friesenkrabbe , 23.02.2013 10:38

Zitat von Blitz im Beitrag #23
Trotzdem in den falsch beschrifteten Produkten gefährliche Medikamenten-Rückstände sein könnten, hatte der CDU-Entwicklungspolitiker Hartwig Fischer am Donnerstag vorgeschlagen, aus dem Verkauf genommene Produkte wie etwa Lasagne oder Gulasch an Hilfsorganisationen zu geben anstatt sie voreilig zu vernichten.




Ich finde die Idee nicht schlecht. Er hat sogar selbst schon vorgekostet, wie Blöd heute schreibt. Auch Dirk Niebel befürwortet diesen Vorschlag...
http://www.bild.de/news/inland/hartwig-f...38494.bild.html
http://www.focus.de/politik/deutschland/...aid_925627.html

Selbst die Kirchen befürworten den Vorschlag der Weitergabe an Bedürftige!

Es geht hier doch lediglich um Falschdeklarationen und Betrug
Das Essen selber ist qualitativ einwandfrei. Die gefundenen Spuren von Medikamenten-Rückständen sind so minimal, gemessen an der Herstellungsmenge mit diesem "verseuchten" Fleisch, daß sie keine Schädigungen hervorrufen können , und auch nicht überall vorhanden.

Mensch, was haben wir in unserem Leben alles schon für Giftstoffe gefuttert. Dioxin-Eier, BSE, verseuchte Hühner, mit Hormonen vollgepumptes Rind- und Schweinefleisch, FISCH!!!!!!!!!!!!!
Keines unserer Lebensmittel ist mehr frei von irgendwelchen Schadstoffen!

Wir haben verseuchte Böden, verseuchte Meere und gewissenlose Nahrungsmittelkonzerne und Politiker!


 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011

zuletzt bearbeitet 23.02.2013 | Top

RE: Pferdefleisch in Burger

#25 von Schiffskatze , 23.02.2013 13:27

Zitat
Auch Dirk Niebel befürwortet diesen Vorschlag...




Ich wundere mich nicht mehr, dass Leute wie Niebel den Vorschlag befürworten. Für sich selbst würde er den Verzehr wohl ausschliessen. Arme Leute mutet man anscheinend den medikamentenverseuchten Frass zu.
Warum ist man nicht so rigoros und schliesst die verantwortlichen Betriebe, die Fertiggerichte produziert und in Umlauf gebracht haben?


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: Pferdefleisch in Burger

#26 von Gast ( gelöscht ) , 23.02.2013 15:24

Dann hätten die armen Leute kein Essen mehr.

Gast

RE: Pferdefleisch in Burger

#27 von Schiffskatze , 23.02.2013 15:53

Zitat von Gast im Beitrag #26
Dann hätten die armen Leute kein Essen mehr.


Das möchte ich bezweifeln. Wir haben immer noch ein Überangebot an Lebensmitteln und auch für den kleinen Geldbeutel ist immer etwas dabei.


 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.645
Registriert am: 24.05.2010


RE: Pferdefleisch in Burger

#28 von kritisches_Auge , 23.02.2013 19:46

Der Großvater eines meiner Nachhilfeschüler hat einen Bauernhof und eine Metzgerei, mein Schüler der ihm öfters hilft, haben uns schon oft darüber unterhalten, ich kaufe übrigens nur in dieser Metzgerei, weil das Fleisch von seinen eigenen Tieren stammt, die Schweine werden direkt hinter dem Stall geschlachtet, die Kühe ein paar Meter dahinter.

Dieses Fleisch ist also einwandfrei und mein Schüler sprach nicht für sich als er sagte er fände die Aufregung um das Pferdefleisch ekelhaft und übertrieben, woanders ernährten sich Menschen von räudigen Tieren, das seien doch Luxusprobleme.
Ich meine aber, dass sich diese beiden Ebenen nicht miteinander vergleichen lassen.


 
kritisches_Auge
3.Steuermann
Beiträge: 603
Registriert am: 10.08.2011


RE: Pferdefleisch in Burger

#29 von Gast ( gelöscht ) , 23.02.2013 23:50

Werden die Tiere wenigstens vor der Schlachtung betäubt oder werden sie geschächtet?

Gast

RE: Pferdefleisch in Burger

#30 von Friesenkrabbe , 24.02.2013 06:12

Zitat von Schiffskatze im Beitrag #25


Warum ist man nicht so rigoros und schliesst die verantwortlichen Betriebe, die Fertiggerichte produziert und in Umlauf gebracht haben?


Willst du weitere Arbeitslosigkeit produzieren bzw. dem Staat seine steuerlichen Einnahmen kürzen???

 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011


   

Sind deutsche Frauen hässlich?
PMP-Typen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor