zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#1 von Kingpin , 10.05.2010 15:33

Hallöle Forum,

warum sitze ich an diesem regnerischen, trüben und nassen Tag vor dem PC und schreibe mir die Finger wund?

Weil bei mir wieder die Harnsäurewerte entgleist sind und der Überschuß sich im Knie festgesetzt hat, was unangenehm und seeehr schmörzlich ist.

Mitte Februar wachte ich eines morgens mit höllischen Schmerzen im li. Knie auf. Erst dachte ich, ich hätte mir das Knie nächtens irgendwie verrenkt - doch die Schmerzen wurden immer schlimmer. Bald konnte ich mich nicht mehr bewegen, selbst das Atmen erinnerte mich an den Schmerz.
Der Orthopädix erkannte auf "erhöhte Harnsäureproduktion" und einer fetten Überschreitung der Grenzwerte - weshalb sich die überschüssige, nicht abgebaute Harnsäure einen Weg in die Gelenke suchte, um sich dort abzulagern....und zu kristallisieren.
In meinem linken Knie wurde diese dann fündig....

Als trieb mir der Sadist im Weisskittel eine übel lange Nadel von hinten durch die Kniekehle bis ins Knie.... und punktierte selbiges. Mir fielen fast die Glubscher aus dem Kopf und als der Doc dann noch das Cortison ins Knie jagte....OK - Jauuuuuuuuuuuuuuuuul

6 lange Wochen waren Herumliegen und Krücken angesagt, dann konnte ich erstmals wieder das Knie etwas abwinkeln.....und mein Jüngster erzählte jedem, der es wissen wollte - oder auch nicht -, dass Dad ein "Pinkelknie" hat......

Im April sah ich wieder Land am Horizont und die Werte waren Dank der Pharma-Chemie auch wieder im Limit.

Und nun?

Das Knie schmerzt, Harnsäure sickert ein - aber mit viel Glück kam ich um eine Punktion herum.....Knie abbiegen ist aber vorläufig nicht und spazieren gehen auch nicht...

Und nun die "One-Million"-Frage:

Wer kennt ein Heilmittel auf Naturbasis/Kräutern/Wurzeln/E 605 o.ä., das die Harnsäurewerte nachhhaltig senkt?

Und ja: im Faltblatt des Doc´s steht genau beschrieben, was ich noch essen darf.......

Hatte ich schon erwähnt, dass meine Cholesterinwerte explodiert sind? Hatte ich noch nicht.....aha...

Mit dem Essen ist es jetzt ganz einfach: die Hälfte der gewöhnlichen Esswaren fallen wegen der Harnsäure weg....( Tschüss, geliebte serb. Bohnensuppe mit weissen Bohnen, Rauchfleisch und Debrecinerwürsteln...) der Rest fällt wegen der Choli-Entgleisung unter den Tisch.....( Adieu, geliebte Steaks, Bratwürstchen und Vesperwurst....) - bleibt also noch trocken Brot und Wasser....

Statt Apfelsaft-Schorle oder O-Saft stapeln sich - von meiner Gattin angeschleppt - die "Totes Wasser" ( Stilles Wasser ) -PET´s im Vorratsraum.....Oh Mann, kann das Lebbe grausam sein....

Also Mitforisten: Hülfeeeee...laßt mal ein paar gute Tipps in den Süden runterwachsen....


LG

Kingpin


"Streite dich nie mit einem Idioten; er zieht dich runter auf sein Niveau und schlägt dich mit seiner Erfahrung...."

 
Kingpin
Jungmann
Beiträge: 41
Registriert am: 08.05.2010


RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#2 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 10.05.2010 15:42

Meine Güte, du tust mir leid.

Ich will Blitz nicht vorgreifen, aber ich glaube Fisch soll gesund sein.
Omega 3 Fettsäuren.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#3 von Klaus Pfahl , 10.05.2010 19:35

Zitat von Schimmerlos
Meine Güte, du tust mir leid.

Ich will Blitz nicht vorgreifen, aber ich glaube Fisch soll gesund sein.
Omega 3 Fettsäuren.






Nein, Fisch hilft da auch nicht weiter. Milch, Milchprodukte und Eier sind fast purinfrei. Diese Nahrungsmittel können sogar helfen, die Harnsäure zu senken, da sie die Ausscheidung über die Nieren fördern. Doch Vorsicht! Wenn gleichzeitig der Cholesterinspiegel zu hoch ist, sollten nicht zu viele Eier(speisen) verzehrt werden.
Es geht kein Weg daran vorbei, wen es erwischt hat, und das sind meistens Männer im fortgeschrittenen Alter, sollten auf Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte und Kohlarten nicht ganz verzichten aber mächtig einschränken. Und Alkohol........... ist eines der Grundübel auch für andere Erkrankungen.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#4 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 10.05.2010 22:27

Von Prof.Hademar Bankhofer

Was kann ich selbst gegen zu hohe Harnsäure-Werte tun?
Machen Sie eine Kur von 3 Wochen mit folgendem Heilkräuter-Tee: Lassen
Sie sich in der Apotheke 30 Gramm Hauhechel-Wurzel, 20 Gramm gelbes
Labkraut und 10 Gramm Eichenrinde mischen. 2 Teelöffel dieser
Tee-Mischung setzen Sie mit 1/4 Liter kaltem Wasser 1 Stunde lang an.
Dann kurz aufkochen, 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Durchseihen. 3
Mal täglich 1 Tasse trinken.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#5 von Klaus Pfahl , 11.05.2010 13:18

Die vielen Teesorten in den Supermärkten enthalten nur wenige Wirkstoffe. Am wirkungsvollsten sind selbst gesammelte frische Naturprodukte, die nach alten Rezepturen zubereitet werden.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#6 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 11.05.2010 13:51

Apotheke nicht Supermarkt!


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#7 von Kingpin , 11.05.2010 19:00

Hallöle zusammen;

alsoooo: bis jetzt hätte ich den Tee des Prof´s und ein Geheimrezept von einem Verwandten....Wermut-Tee. Gallenbitter, übel riechend und nur mit Todesverachtung runter zu würgen...

Gibt´s vielleicht noch etwas, was mich überleben läßt....

LG Kingpin


"Streite dich nie mit einem Idioten; er zieht dich runter auf sein Niveau und schlägt dich mit seiner Erfahrung...."

 
Kingpin
Jungmann
Beiträge: 41
Registriert am: 08.05.2010


RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#8 von Nemesis , 15.05.2010 23:21

zum entsäuern hilft das hier sehr gut

 
Nemesis
Matrose
Beiträge: 247
Registriert am: 28.04.2010


RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#9 von Klaus Pfahl , 16.05.2010 01:16

Zitat von Kingpin
Hallöle zusammen;

alsoooo: bis jetzt hätte ich den Tee des Prof´s und ein Geheimrezept von einem Verwandten....Wermut-Tee. Gallenbitter, übel riechend und nur mit Todesverachtung runter zu würgen...

Gibt´s vielleicht noch etwas, was mich überleben läßt....

LG Kingpin




Mache es so wie ich: Einen oder zwei Absacker täglich, sowie gutes Essen und viel frische Luft, dann wirst Du mit 100 vielleicht aus Eifersucht erstochen.

LG
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#10 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 16.05.2010 01:24

Blitz,
du meinst der Absacker verbrennt das Cholesterin?
Neue Erkenntnis.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#11 von Klaus Pfahl , 16.05.2010 01:32

Darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht. Am besten ist es - input = etwas mehr als output - damit noch etwas Energie für das Gehirn übrig bleibt - den Rest erarbeitet die Familie.

LG
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#12 von Klaus Pfahl , 16.05.2010 01:46

Zitat von Kunigunde
Hat dieser Blitz Sehnsucht nach der Geisterwelt.
Er meint mit der Sauferei, sein Leben zu verlängern.
Da um mich herum sitzen die Ritters- und Edelleut, die sich damit in jungen Jahren ins Grab gebeemt haben.
Noch jetzt möchten sie ihre Humpen heben, aber zur Strafe sind sie leer.
Dieser gichtgeplagte Mensch da aus Heilbronn soll sich an ein altes Kräuterweib wenden, dann wird ihm geholfen werden.

Kunigunde





Na,na, junge Geisterfrau, kann es sein, daß Du ein Tütchen zu viel geraucht hast? Bei den Gothic-Tanten weiß man nie, was sie im Schilde führen.....

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: zu hohe Harnsäurewerte - was hilft?

#13 von Kunigunde ( gelöscht ) , 16.05.2010 01:57

Willst du meine knochige, kalte Hand fühlen, Bruder im Geiste Blitz?
Die Brüder hier frieren und dürsten, von Tütchen wissen wir nichts.
Wir klappern mit den Zähnen , auf denen kein Fleisch mehr ist.
Eines Tages, wenn du genug Humpen geleert hast kannst du mich vielleicht fühlen, die kalte Hand und den kalten Mund.
Dann wirst du wissen, die wievielte Stunde es geschlagen hat.

Kunigunde


Kunigunde
zuletzt bearbeitet 16.05.2010 01:58 | Top

   

WM 2010
Elektrosmog macht krank

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor