RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#16 von Klaus Pfahl , 28.08.2012 21:00

Zitat von GG146 im Beitrag #15
Zitat von Blitz im Beitrag #10
Tiere sind immer unschuldig. Dafür ist dem Menschen der Verstand gegeben. Stellt sich nur die Frage, ob ein Tier bei Menschen den Unterschied zwischen Mann und Frau erkennen kann. Ich glaube nicht.


Delphine können durch ihr Sonar sogar erkennen, wenn eine Frau schwanger ist.


Ja....und wenn Mann eine Erektion hat. Nur wie teilt ein Delphin seine Erkenntnis dem Menschen mit?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#17 von Gast ( gelöscht ) , 28.08.2012 21:11

Delphine können viel, was wir nicht wissen, aber was ein Tiger macht hat man gesehen.

Er beisst zu.

Gast

RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#18 von Schiffskatze , 29.08.2012 12:57

Aufgrund der facebook-Einträge, die sich gegen den Tierparkleiter ausssprachen, musste die Polizei eingeschaltet werden. Sie werden ermitteln, wer voller Hass auf die Zooleitung gepostet hat. Die Kommentarfunktion auf fb musste gesperrt werden.



Zitat
Wir behalten uns nun vor Kommentare, die pietätlos und einfach weit unter der Gürtellinie sind, zu löschen oder die Kommentarfunktion ganz auszuschalten“, erklärte der Zoo.





 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.643
Registriert am: 24.05.2010


RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#19 von Schiffskatze , 29.08.2012 13:10

http://www.bild.de/regional/koeln/tierat...18580.bild.html

Zitat
UND WAS WIRD JETZT AUS DEM ERSCHOSSENEN TIGER?

Noch liegt Altai in der Kölner Gerichtsmedizin. Gestern wurde die Raubkatze noch untersucht. „Er wird nicht obduziert,“ so Dr. Carolin Breloer von der Staatsanwaltschaft. „Wir haben den Kadaver beschlagnahmt, um das Verletzungsmuster mit seinen Zähnen und Klauen abzugleichen und zu sehen, ob es passt.“




Er war der Kopf der Tiger-Familie. Hat Altai (4) deshalb zugebissen? Dass der Tiger-Papa bei Hanya und den Drillingen bleiben durfte, ist nämlich ein Versuch des Kölner Zoos.


http://www.bild.de/regional/koeln/tiger/...81062.bild.html



Zitat
WIE KONNTE IHR SO EIN FEHLER PASSIEREN?

Die Raubkatzen waren ihr Leben. Seit 2006 trat sie häufig in der ZDF-Fernsehsendung „Tierisch Kölsch“ auf. Dort erklärte die Expertin zum Beispiel das Paarungsverhalten der Sibirischen Tiger, brachte den Zuschauern die Lebensweise der wilden Tiere so näher.

Auch über ihre Sicherheit und die der Besucher war sie stets besorgt. Denn schon im Jahr 2005 wurde Ruth selbst angegriffen. Ein Leopard hatte sie angefallen und ihr in den Hals gebissen. Ein Azubi konnte sie im letzten Moment aus dem Gehege ziehen und so ihr Leben retten.



http://www.bild.de/regional/koeln/tiger/...81062.bild.html

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.643
Registriert am: 24.05.2010


RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#20 von Laura , 29.08.2012 23:57

Wie hieß noch der Dompteur der weißen Tiger in einem Zirkus. Als er stolperte fielen die Raubkatzen sofort über ihn her und verletzten ihn schwer. Selbst von Hand aufgezogene Raubkatzen bleiben immer unberechenbar.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#21 von Gast ( gelöscht ) , 30.08.2012 00:19

Weil es eben wilde Tiere sind.
Das geht halt Vielen nicht ein.
Ich glaube, in Sibirien wurden Projekte gestartet zur Erhaltung der Art.
Das elende Leben, das wilde Tiere in Zoos führen ist unakzeptabel.
Es ist schlicht und einfach Tierquälerei.
Und wenn der Mensch alles dazu tut, dass die Tiere aussterben-kein geschützter Lebensraum mehr,immer höhere Abschussquoten usw., dann sterben die Tiere eben aus, genau, wie die Saurier und andere Tiere.
Die Krone der Schöpfung will es so.

Gast

RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#22 von Klaus Pfahl , 30.08.2012 00:25

Zitat von Gast im Beitrag #21
Weil es eben wilde Tiere sind.
Das geht halt Vielen nicht ein.
Ich glaube, in Sibirien wurden Projekte gestartet zur Erhaltung der Art.
Das elende Leben, das wilde Tiere in Zoos führen ist unakzeptabel.
Es ist schlicht und einfach Tierquälerei.
Und wenn der Mensch alles dazu tut, dass die Tiere aussterben-kein geschützter Lebensraum mehr,immer höhere Abschussquoten usw., dann sterben die Tiere eben aus, genau, wie die Saurier und andere Tiere.
Die Krone der Schöpfung will es so.




Ich glaube und hoffe, dass der sibirische Tiger geretten werden kann. Putin hat den Tigerschutz in Wladiwostok offensichtlich zur Chefsache gemacht.

http://www.zeit.de/2010/16/N-Tiger/seite-4

Langsam wird mir der Mann sympatisch.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#23 von Gast ( gelöscht ) , 30.08.2012 00:29

Ja, das meinte ich.

Gast

RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#24 von maronni , 30.08.2012 15:51

Ich weiche mal etwas vom Thema ab..
Es gibt einen russischen Spielfilm (eigentlich ein sowjetischer)..... "Rette sich,wer kann"
Da liegt einer der Matrosen schaumbedeckt in der Badewanne und ein sibirischer Tiger kommt herein spaziert und geht gemütlich wieder raus.
Trick oder Dressur?


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#25 von Klaus Pfahl , 30.08.2012 17:14

Dressur!
Im Zirkus Krone konnten früher auch Tiger bewundert werden. Gott sei Dank wurde diese Quälerei abgeschafft.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#26 von Laura , 17.10.2012 23:05

In Thailand werden Tiger in kleinen Verließen gezüchtet und für viel Geld an die Chinesen verkauft. Diese verarbeiten die armen Kreaturen zu Potenzmittel. Angeblich soll die Nachzucht der Arterhaltung dienen.

http://www.peta.de/web/thailandtiger.2451.html


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#27 von Klaus Pfahl , 18.10.2012 00:14

Den Beitrag hatte ich auch in einer TV-Report gesehen. In Sibirien gibt es nur noch ca 200 Tiger. Es wäre ein riesiger Verlust, wenn diese schöne Katzenart aussterben würde. Warum werden keine streunenden oder verendeten Hauskatzen verarbeitet. Die Wirkung des Zahnpulvers dürfte doch gleich sein, weil Tiger und Katze der geleichen Art angehören.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#28 von Gast ( gelöscht ) , 18.10.2012 01:24

Du hast Ideen, hast du eine Ahnung wie klein Katzenzähnchen sind und wie verwarlost, wenn sie von streunenden Katzen stammen.
Igitt!

Gast

RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#29 von Klaus Pfahl , 18.10.2012 01:31

Wieso, bekommen die auch Karies?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Raubkatze vom Zoodirektor erschossen

#30 von Gast ( gelöscht ) , 18.10.2012 01:37

Sind meistens alt oder krank haben Karies , Zahnstein und Zahnfleischentzündung.
Sie kommen ja nie zum Tierarzt weil sie wild leben.
Zahnstein wird genau, wie beim Menschen mit Ultraschall entfernt.


Gast
zuletzt bearbeitet 18.10.2012 01:38 | Top

   

Welche Sprache klingt für Euch am schönsten?
menschenrechte vs menschenpflichten?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor