Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#1 von Klaus Pfahl , 22.08.2012 17:45

Zitat

Die schweren Busunfälle in den vergangenen Wochen zeigen Nachwirkungen. Nach einer repräsentative Umfrage des IFAK-Instituts für Markt- und Sozialforschung haben viele Menschen das Gefühl der persönlichen Sicherheit in Bussen verloren: Der Reisebus erhielt nur die Note 3,1. Damit liegt er hinter dem Auto und der Bahn (jeweils Note 2,2) und dem Flugzeug (2,6) auf dem letzten Platz. D



http://www.autobild.de/artikel/passagier...cher-41989.html

Ich meine, dass ein Beifahrer das Reisen in Bussen sicherer machen würde. Viele Fahrer werden bis an ihre Grenzen belastet.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#2 von Lilly , 23.08.2012 16:05

Wäre absolut richtig. Ich nehme als Reisende dann auch einen höheren Preis an. Denn es ist doch gut, wenn man beruhigt reisen kann. Erst gestern Abend habe ich wieder einen Busunfall im TV gesehen.

MfG
Lilly

 
Lilly
Matrose
Beiträge: 212
Registriert am: 21.03.2010


RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#3 von Klaus Pfahl , 23.08.2012 16:39

Ich halte auch die Anschnallpflicht in Reisebussen für sinnlos. Bei einem Unfall oder Brand heißt es, nur so schnell wie möglich heraus. Wer dann noch lange am Gurt herum fummeln muss, für den kann es dann zu spät werden.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#4 von GG146 , 23.08.2012 16:52

Zitat von Blitz im Beitrag #3
Ich halte auch die Anschnallpflicht in Reisebussen für sinnlos. Bei einem Unfall oder Brand heißt es, nur so schnell wie möglich heraus. Wer dann noch lange am Gurt herum fummeln muss, für den kann es dann zu spät werden.


Das Argument konnte man auch zur Zeit der Einführung der Anschnallpflicht in PKW`s oft hören und lesen. Ich kann mich noch an eine Fernseh - Umfrage bei Prominenten in den 70er Jahren erinnern, bei der sich z. B. Karel Gott total empört darüber geäußert hat, dass der Staat dem einzelnen Bürger das Risiko aufzwingen wolle, in seinem Fahrzeug zu verbrennen.

Trotzdem ist es heute erwiesen, dass die Gurtpflicht neben vielen anderen Neuerungen ursächlich für den sehr starken Rückgang der Zahl der Todesopfer im Straßenverkehr seit den 70er Jahren ursächlich ist. Das waren Anfang der 70er Jahre mal über 20.000 jährlich nur in der alten Bundesrepublik und sind heute weniger als 6.000 in ganz Deutschland.

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#5 von Klaus Pfahl , 23.08.2012 17:08

Für PKWs gebe ich Dir auf jeden Fall Recht. Aber in Reisebussen sitzen oft ältere und übergewichtige Herrschaftem, die es kaum alleine schaffen sich anzuschnallen. In einer Paniksituation würden es viele daher nicht schaffen sich zu retten.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#6 von Schiffskatze , 24.08.2012 12:27

Zitat von Blitz im Beitrag #1

Zitat

Die schweren Busunfälle in den vergangenen Wochen zeigen Nachwirkungen. Nach einer repräsentative Umfrage des IFAK-Instituts für Markt- und Sozialforschung haben viele Menschen das Gefühl der persönlichen Sicherheit in Bussen verloren: Der Reisebus erhielt nur die Note 3,1. Damit liegt er hinter dem Auto und der Bahn (jeweils Note 2,2) und dem Flugzeug (2,6) auf dem letzten Platz. D


http://www.autobild.de/artikel/passagier...cher-41989.html

Ich meine, dass ein Beifahrer das Reisen in Bussen sicherer machen würde. Viele Fahrer werden bis an ihre Grenzen belastet.




Ich wäre auch dafür, dass aus Sicherheitsgründen noch ein "Copilot" mitfährt. Dafür würde ich auch gerne etwas mehr Geld für eine Reise ausgeben. Sicherheit geht vor.
Vor einigen Jahren waren bei einem Busunfall in unserer Gegend einige Tote zu beklagen. Der Fahrer erlitt während der Fahrt einen Herzinfarkt...

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#7 von Laura , 24.08.2012 23:41

Nicht nur für Busse, auch für LKWs sollten auf langen Strecken Copiloten mitfahren. Die meisten schweren Unfälle werden durch übermüdete Fahrer im Sekundenschlaf verursacht. Um ihre Gewinne zu maximieren, wechseln viele Speditionsunternehmen die Fahrer auf den Autobahnraststätten oder Autohöfe aus, die dann in ein anderes Fahrzeug wechseln.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011

zuletzt bearbeitet 24.08.2012 | Top

RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#8 von Klaus Pfahl , 25.08.2012 00:15

Ich glaube, ganz so einfach ist das nicht. Jeder Fahrer hat seine eigene Kontrollscheibe. Darauf sind die Fahrzeiten genau dolumentiert.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#9 von Waldveilchen , 16.10.2012 18:53

Ich wäre auch dafür, dass ein zweiter Busfahrer mitfährt, aber ich bin nicht für die Anschnallpflicht der Reisenden.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#10 von Gast ( gelöscht ) , 16.10.2012 19:19

Zitat von Waldveilchen im Beitrag #9
Ich wäre auch dafür, dass ein zweiter Busfahrer mitfährt, aber ich bin nicht für die Anschnallpflicht der Reisenden.


Ich bin auch deiner Meinung!

Gast

RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#11 von Klaus Pfahl , 16.10.2012 19:35

Unser Busfahrer fuhr auch alleine, als wir vor einer Woche in Tschechien und Österreich waren. Auf der Hin-und Rückfahrt von und nach Wilhelmshaven saß er über 12 Stunden am Steuer einschließlich 5 kurzen Pausen. Bei einer Kontrolle wäre er sicherlich reif gewesen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#12 von Gast ( gelöscht ) , 16.10.2012 19:59

Wenn du Reisebusse aus dem Ostblock siehst steigen dir die Grausbirnen auf.
Es werden viele regelmäßig aus dem Verkehr gezogen.

Gast

RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#13 von Klaus Pfahl , 16.10.2012 20:04

Fast kriminell geht es auf der "Warschauer Allee" A2-Autobahn zu, die vom Ruhrgebiet bis nach Polen reicht. Über diese Autobahn rollt der Fernverkehr aus dem ehemaligen Ostblock. Die Polizei ist dort ständig im Einsatz. Es vergeht dort kein Tag ohne Unfälle.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sollten in Reisebussen Beifahrer zur Pflicht werden?

#14 von Proconsul48 , 11.12.2012 12:58

Zitat von Blitz im Beitrag #8
Ich glaube, ganz so einfach ist das nicht. Jeder Fahrer hat seine eigene Kontrollscheibe. Darauf sind die Fahrzeiten genau dokumentiert.

Die Ruhezeiten sind genau einzuhalten, mit einer kleinen Toleranz, wenn du im Stau stehst und den Rastplatz noch nicht erreicht hast, etwa, aber die Regelung ist wichtig und richtig! Ein 2.Fahrer bei weiten Strecken ist empfehlenswert.

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


   

weihnachtsgrüße

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor