Umfrage: Ist eine Abschlussprüfung für den Hauptschulabschluss nötig?

Es kann nur eine Antwortmöglichkeiten gewählt werden!

5
83,3%
1
16,7%
Sie haben entweder bereits abgestimmt, oder Sie haben nicht die nötigen Rechte, um an dieser Umfrage teilzunehmen.
5 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.

Abschlussprüfung nach Klasse 9 Hauptschulabschluss

#1 von Sheppard ( gelöscht ) , 09.05.2010 22:43

Die Abschlussprüfungen beginnen nun bald doch was haltet ihr davon ist eine
Schriftliche-Prüfung für den Hauptschulabschluss nötig?

Also ich denke schon das es sinvoll ist das, in den ganzen Jahren gelernte abzufragen,
vorallem weil man das gelernte später in der Berufswelt benötigt.

Prüfung in den schriftlichen Prüfungsfächern mit landesweit einheitlicher Aufgabenstellung (Haupttermin):
Di 11.5.2010 Deutsch
Di 18.5.2010 Mathematik
Do 20.5.2010 Fremdsprachen

Prüfung in den mündlichen Prüfungsfächern und mündliche Prüfung in den schriftlichen Prüfungsfächern:
Fr 4.6.2010 bis Mi 9.6.2010

Beginn der schriftlichen Prüfungen:
jeweils 8.00 Uhr bis 8.15 Uhr

Quelle: http://www.schure.de/32/33,83214,2010.htm


La Dolce Vita

Sheppard
zuletzt bearbeitet 09.05.2010 22:43 | Top

RE: Abschlussprüfung nach Klasse 9 Hauptschulabschluss

#2 von Klaus Pfahl , 10.05.2010 12:40

Der Hauptschulabschluß reichte früher für einfache Handwerksberufe und Bürotätigkeiten. So sollte es auch bleiben. Wer einen guten Notendurchschnitt hat, braucht nicht extra geprüft zu werden.

Jeder einigermaßen gute Schüler sollte zumindest den Realschulabschluß anstreben. Nur mit einem Hauptschulabschluß hat man heutzutage kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Mit einer mittleren Reife und erlerntem Beruf darf man später sogar eine Fachhochschule besuchen.

Strengt Euch noch einmal richtig an! Wer sich jetzt hängen läßt, der wird es später bitter bereuen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Abschlussprüfung nach Klasse 9 Hauptschulabschluss

#3 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 10.05.2010 13:11

Meinst du, dass diese "Musterschüler" etwas bereuen.?
Ich nicht.
Sie leben dann auf der Straße, in Abbruchhäusern und im Hotel Mama.
Sie liegen dem Staat und dem Steuerzahler ein Leben lang auf der Tasche und lassen den Herrgott einen guten Tag sein.
Wer in dem Leben mal drinnen ist, kommt nicht mehr raus.
Die Folgen sind Alkohol, Rauschgift und Kriminalität.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Abschlussprüfung nach Klasse 9 Hauptschulabschluss

#4 von Zaunkönig , 10.05.2010 13:43

Zitat von Blitz
Der Hauptschulabschluß reichte früher für einfache Handwerksberufe und Bürotätigkeiten. So sollte es auch bleiben. Wer einen guten Notendurchschnitt hat, braucht nicht extra geprüft zu werden.

Jeder einigermaßen gute Schüler sollte zumindest den Realschulabschluß anstreben. Nur mit einem Hauptschulabschluß hat man heutzutage kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Mit einer mittleren Reife und erlerntem Beruf darf man später sogar eine Fachhochschule besuchen.

Strengt Euch noch einmal richtig an! Wer sich jetzt hängen läßt, der wird es später bitter bereuen.




Da stimme ich dir zu. Jedoch finde ich es schon richtig, dass alle Schüler sich einer Prüfung unterstellen sollten. Egal wie gut man ist.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


RE: Abschlussprüfung nach Klasse 9 Hauptschulabschluss

#5 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 10.05.2010 14:06

Zitat von Zaunkönig

Zitat von Blitz
Der Hauptschulabschluß reichte früher für einfache Handwerksberufe und Bürotätigkeiten. So sollte es auch bleiben. Wer einen guten Notendurchschnitt hat, braucht nicht extra geprüft zu werden.

Jeder einigermaßen gute Schüler sollte zumindest den Realschulabschluß anstreben. Nur mit einem Hauptschulabschluß hat man heutzutage kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Mit einer mittleren Reife und erlerntem Beruf darf man später sogar eine Fachhochschule besuchen.

Strengt Euch noch einmal richtig an! Wer sich jetzt hängen läßt, der wird es später bitter bereuen.




Da stimme ich dir zu. Jedoch finde ich es schon richtig, dass alle Schüler sich einer Prüfung unterstellen sollten. Egal wie gut man ist.

Euer Zaunkönig




Prüfung auf alle Fälle!
Die Faulen und Blöden schon vorher in schlechtere Klassenzüge aussortieren, sodass die Guten sich entfalten können.
Hilfsarbeiter , Jahrmarktschreier und Co. braucht das Land auch.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Abschlussprüfung nach Klasse 9 Hauptschulabschluss

#6 von Sheppard ( gelöscht ) , 10.05.2010 14:10

Zitat von Schimmerlos

Zitat von Zaunkönig

Zitat von Blitz
Der Hauptschulabschluß reichte früher für einfache Handwerksberufe und Bürotätigkeiten. So sollte es auch bleiben. Wer einen guten Notendurchschnitt hat, braucht nicht extra geprüft zu werden.

Jeder einigermaßen gute Schüler sollte zumindest den Realschulabschluß anstreben. Nur mit einem Hauptschulabschluß hat man heutzutage kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Mit einer mittleren Reife und erlerntem Beruf darf man später sogar eine Fachhochschule besuchen.

Strengt Euch noch einmal richtig an! Wer sich jetzt hängen läßt, der wird es später bitter bereuen.




Da stimme ich dir zu. Jedoch finde ich es schon richtig, dass alle Schüler sich einer Prüfung unterstellen sollten. Egal wie gut man ist.

Euer Zaunkönig




Prüfung auf alle Fälle!
Die Faulen und Blöden schon vorher in schlechtere Klassenzüge aussortieren, sodass die Guten sich entfalten können.
Hilfsarbeiter , Jahrmarktschreier und Co. braucht das Land auch.





Das ist weise gesprochen, Schimmerlos, da bin ich ganz Deiner Meinung, vorallem wenn ich so überlege, mit welchen Chaoten ich in der Schule bin, da fliegen Tische und Stühle durch die Gegend.

mfg Sheppard


La Dolce Vita

Sheppard
zuletzt bearbeitet 10.05.2010 18:41 | Top

RE: Abschlussprüfung nach Klasse 9 Hauptschulabschluss

#7 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 10.05.2010 22:07

Bei uns gab es früher in der Hauptschule einen A Zug und einen B Zug.
Der B Zug war ohne Englisch.
Die vom B Zug bekamen seltener Lehrstellen.

Ich mußte als Lehrein in der Grundschule debile Schüler mitschleppen.
Sie blieben ihre ganze Schulzeit in der ersten Klasse.
Am Land gab es damals noch keine Sonderschulen.
Die Hauptschule hieß bei meinen Großeltern noch Bürgerschule, das war etwas ganz Besonderes.
Meistens mußten die Schüler in ein Internat oder in einen größeren Ort, wo es diese gab.

Mädchen gingen früher in ein Lyzeum-höhere Töchterschule oder in eine Haushaltungsschule.
Nach der Grundschule natürlich.
Auch die Grundschulen früher 9 Jahre glaube ich, waren viel wert.
Jedenfalls konnten die Absolventen einwandfrei Deutsch und waren gut in Rechnen und Schreiben.

Vielleicht wäre es besser in der Hauptschule wieder getrennte Klassen für Jungen und Mädchen einzuführen.

Kleiner Witz am Rande.
Mein Großvater hatte einen Spruch drauf, wenn er hinter einer vermeintlich jungen Dame ging.
Hinten Lyzeum, vorne Museum

Was das Benehmen in den Klassen anbelangt, so hatten wir im Gymnasium auch einiges am Kerbholz, meine Sitznachbarin z.B. ließ ihre weiße Maus über die Tische laufen.
Unser Physikprofessor und unser Religionsprofessor waren arm, weil ihnen kein Mensch zu hörte.
Beide waren so gute Kerle, dass sie trotzdem gute Noten gaben.
Der Physiker warf vorzeitig das Handtuch.

Unser Geschichts-und Geographieprofessor war gefürchtet.
Wenn man nicht immer auf dem Laufenden war, fing man schnell ein Nicht Genügend.
Andere Professoren behaupteten, wir würden nur für Geschichte und Geographie lernen.

Noch eine lustige Geschichte:
Die angehenden Lehrer in der katholischen Anstalt wollten auch ab und zu in der Nacht ausgehen auf ein Bier oder auf mehr.
Es wurde gelost, wer durfte.
Da das Tor abgesperrt war, konnten die Schüler wohl raus , aber nicht mehr rein.
Die Lösung:
Ein Schüler bekam im Bett einen Strick ans Bein gebunden, der bis vom Fenster auf die Straße reichte.
In einer schmalen , dunklen Gasse war das möglich.
Der Heimkömmling zog am Strick, der Geweckte mußte zum Tor und aufsperren.

Jetzt habe ich lange genug gequasselt.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

   

„Persönlichkeitstests für Lehrer "
Schüleraustausch

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor