Umfrage: Soll die Bundeswehr in Afghanistan bleiben?

Es kann nur eine Antwortmöglichkeiten gewählt werden!

0
0%
4
40%
6
60%
0
0%
Sie haben entweder bereits abgestimmt, oder Sie haben nicht die nötigen Rechte, um an dieser Umfrage teilzunehmen.
10 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.

Umfrage Bundeswehr in Afghanistan

#1 von Sheppard ( gelöscht ) , 08.05.2010 22:20

CONTRA von Ralf Fücks

Die Vereinten Nationen wollen Sicherheit und ein Mindestmaß rechtsstaatlicher Ordnung in Afghanistan. Ein gut Teil der afghanischen Bevölkerung will das offenbar auch. Sonst würden die Leute nicht unter Lebensgefahr wählen gehen. Aber die meisten Europäer geizen mit allem, was diesen Zielen zum Erfolg verhelfen könnte. So reicht die militärische Präsenz in der Fläche nicht aus, um den zivilen Aufbau abzusichern, und der zivile Aufbau geht nicht rasch genug voran, um das Vertrauen der Bevölkerung zu gewinnen. Selbst die Ausbildung der afghanischen Polizei kommt nur im Schneckentempo voran.

Dabei gibt es immer noch gute Gründe, sich für Afghanistan zu engagieren. Von dort ging der Anschlag vom 11. September 2001 aus. Und unter der Herrschaft der Taliban verwandelte es sich in eine Hölle für alle, die nicht in das Weltbild der Gotteskrieger passten, zuallererst für die Frauen. Auch das Schicksal des Atomwaffenstaats Pakistans ist untrennbar mit dem Nachbarn verbunden.

Trotz aller Rückschläge waren die letzten acht Jahre keineswegs erfolglos. Unter den Taliban lag das Bildungswesen in Trümmern, heute gehen wieder sechs Millionen Kinder zur Schule, davon zweiMillionen Mädchen. Die Gesundheitsversorgung hat sich deutlich verbessert. Nie gab es eine solche Medienvielfalt im Land. Frauen stellen 28 Prozent der Abgeordneten. Ein vorschneller Rückzug der internationalen Truppen würde einen neuen Bürgerkrieg auslösen. Und er wäre lebensgefährlich für alle, die sich im Vertrauen auf die internationale Gemeinschaft für ein neues Afghanistan engagiert haben.

PRO von Thomas Gebauer

Die Enttäuschung der afghanischen Bevölkerung ist groß; der Westen und die von ihm gestützte Karsai-Regierung haben sich zunehmend diskreditiert. Kinder, die den Soldaten anfangs zugewinkt haben, bewerfen diese heute mit Steinen. Bei ihrer Vertreibung hatte kaum jemand den Taliban nachgeweint, heute ist es gerade die militärische Absicherung eines korrupten und von Warlords und Kriegsverbrechern dominierten Staatsapparats, die die Menschen wieder in die Hände der Terroristen und Aufständischen treibt. Weil der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben wurde, war die Intervention von Anfang an falsch angelegt.

Es ist höchste Zeit zur Umkehr. Gefordert ist eine Politik, die die Logik des Kriegs durchbricht. Notwendig ist ein umfassender Strategiewechsel, der zwar unterdessen von vielen gefordert wird, aber so lange nicht gelingen kann, wie die Alternativen selbst immer wieder in den Strudel des militärischen Scheiterns hineingezogen werden. Ohne Disengagement und Einleitung des Rückzugs der Nato-Truppen hat Frieden in Afghanistan keine Chance. Gefordert sind nicht zuletzt die Vereinten Nationen. Es gilt, einen Plan vorzulegen, wie den menschlichen Sicherheitsbedürfnissen der Afghaninnen und Afghanen jenseits einer von der Nato geführten Intervention entsprochen werden kann.

Quelle: http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/ar...-afghanistan-2/

mfg Sheppard


La Dolce Vita

Sheppard
zuletzt bearbeitet 08.05.2010 22:36 | Top

RE: Umfrage Bundeswehr in Afghanistan

#2 von Klaus Pfahl , 09.05.2010 17:52

Die Nato-Truppen einschließlich der Bundeswehr sollten solange in Afghanistan bleiben, bis die dortige gewählte Regierung in der Lage ist mit ihrem Militär und der Polizei für inneren Frieden selbst zu sorgen.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Umfrage Bundeswehr in Afghanistan

#3 von Zaunkönig , 10.05.2010 13:52

Unsere Bundeswehr hält sich dort aber viel zu lange auf. Die Soldaten sterben dort wie Dominosteine. Einer nach den anderen.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010

zuletzt bearbeitet 10.05.2010 | Top

RE: Umfrage Bundeswehr in Afghanistan

#4 von Klaus Pfahl , 11.05.2010 18:31

Zitat von Schimmerlos

...........Frau Merkel hat bei der Wahl einiges aufs Mützchen bekommen, wenn sie sich da keinen Ruck gibt, ist sie rücktrittsreif.



Die Reservisten stehen bereits in den Startlöchern. Jetzt hat Roland Koch (hessischer Populist und Ministerpräsident) gefordert bei Kindertagesstätten und Bildung einzusparen. Offenbar hat Koch durch die Schlappe der CDU in NRW innerparteilich Morgenluft geschnuppert und will sich als "Reservekanzler" wieder in den Mittelpunkt rücken. Da Parteifreund Jürgen Rüttgers demnächst ausscheidet, gewinnt Koch innerparteilich an Gewicht. Er würde Merkel gern beerben, sollte sie vorzeitig der Kanzlerschaft verlustig werden.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Umfrage Bundeswehr in Afghanistan

#5 von Glen ( gelöscht ) , 01.05.2011 08:51

Ich habe eben mit NEIN gestimmt.

Die Bundeswehr macht in Afghanistan immer mehr den Eindruck einer wehrlosen Zielscheibe für Attentate aller Art.

Glen

RE: Umfrage Bundeswehr in Afghanistan

#6 von Klaus Pfahl , 01.05.2011 12:20

Wenn alle Länder aus Afghanistan abziehen, werden in 2 Wochen die Taliban das Land wieder regieren, der Opiumanbau wird wie nie zuvor florieren, die Menschenrechte werden mit Füßen getreten werden, und Frauen haben dann überhaupt nichts mehr zu sagen. Wir werden mit der Chipstüte vor dem Fernseher sitzen und uns drüber aufregen warum denen niemand hilft.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


   

Richter zeigt Kanzlerin Angela Merkel an
Sollte Deutschland zentralisiert werden?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor