Landung in Moskau

#1 von Klaus Pfahl , 22.05.2012 00:00

Diesen Monat vor 25 Jahren landete Matthias Rust mit seiner Chessna auf dem roten Platz in Moskau und parkte mit seiner Maschine in Moskaus Innenstadt. Die Entscheidung damals illegal in den sowjetischen Luftraum einzudringen habe er zwar später einmal bereut, aber heute stellt sich die Frage, ob dieser Flug von westlichen Nachrichtendiensten geplant war, oder ob es eine Verschwörung des sowjetischen Geheimdienstes war. Zu Fall gebracht wurden jedenfalls der sowjetische Verteidigungsminister und 200 Generäle.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 22.05.2012 | Top

RE: Landung in Moskau

#2 von GG146 , 22.05.2012 16:37

Zitat von Blitz
zu Fall gebracht wurden jedenfalls der sowjetische Verteidigungsminister und 200 Generäle.



... und damit in etwa so viele, wie im 2. Weltkrieg auf sowjetischer Seite gefallen sind. Dass dieser Psychopath nicht abgeschossen wurde, sehe ich zumindest als gravierendes Indiz dafür an, dass maßgeblichen sowjetischen Stellen bekannt gewesen sein musste, mit wem sie es zu tun hatten. Zu der Zeit hatten noch sowjetische Truppen Afghanistan besetzt, das Risiko eines Terroranschlags eines Selbstmordattentäters mit einem Sportflugzeug voller Giftgas wären sie bestimmt nicht eingegangen, wenn sie nicht gewusst hätten, dass der Flug ohne katastrophale Folgen innenpolitisch instrumentalisierbar war.

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Landung in Moskau

#3 von Laura , 22.05.2012 20:56

Zitat von Blitz
Diesen Monat vor 25 Jahren landete Matthias Rust mit seiner Chessna auf dem roten Platz in Moskau und parkte mit seiner Maschine in Moskaus Innenstadt. Die Entscheidung damals illegal in den sowjetischen Luftraum einzudringen habe er zwar später einmal bereut, aber heute stellt sich die Frage, ob dieser Flug von westlichen Nachrichtendiensten geplant war, oder ob es eine Verschwörung des sowjetischen Geheimdienstes war. Zu Fall gebracht wurden jedenfalls der sowjetische Verteidigungsminister und 200 Generäle.



An eine Verschwörung glaube ich nicht. Der Junge war einfach nicht dicht im Kopf und wollte sich wichtig tun


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Landung in Moskau

#4 von Waldveilchen , 23.05.2012 07:17

Ich kann mich noch gut daran erinnern. Das war schon eine Sensation! Dieser Matthias ist ein kluges Bürschchen. Was ist aus dem geworden?

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


   

Das Wort der Woche
Westwood kritisiert aktuellen Kleidungsstil

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor