Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#1 von Klaus Pfahl , 15.04.2012 13:44

Zitat
Taschengeld oder Kinderbetreuung? Diese Frage stellen sich immer mehr junge Eltern in Deutschland, wenn es um das Betreuungsgeld geht. Bis zu 150 Euro pro Monat will Familienministerin Kristina Schröder (CDU) ab 2013 an Eltern zahlen, die ihre Kinder zu Hause betreuen.



http://www.bild.de/ratgeber/kind-familie...37910.bild.html

Analog zur dreijährigen Elternzeit wäre eine Großelternzeit durchaus sinnvoll. In den meisten Familien sind beide Elternteile berufstätig. Dafür übernehmen die nächsten Verwandten bzw. Großeltern die Verantwortung für die Kleinen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#2 von kritisches_Auge , 15.04.2012 14:16


 
kritisches_Auge
3.Steuermann
Beiträge: 603
Registriert am: 10.08.2011

zuletzt bearbeitet 22.04.2012 | Top

RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#3 von Lilly , 15.04.2012 15:53

Betreuungsgeld ist sinnvoll, wenn es denn den Kindern auch zugute kommt. Ich fände es gut, wenn man den 3-jährigen Kindern einen Krippenplatz zuteilt. Ich musste seinerzeit meine Kinder selbst versorgen. Bei meinem ersten Kind bekam ich zur Antwort, sie haben ja nur eins. Beim zweiten Kind fragte man, ist es denn sauber? Nein, so kleine Kinder von zwei Jahren würde ich auch heute nicht weggeben.

MfG
Lilly


 
Lilly
Matrose
Beiträge: 212
Registriert am: 21.03.2010


RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#4 von Laura , 15.04.2012 17:14

Ich finde auch, dass Kleinkinder in den ersten Lebensjahren bei den Eltern bleiben sollten. Der Kindergarten ab drei oder vier Jahren ist dagegen besser als das Parken vor dem Fernseher. Durch das Internet verplempern viele Eltern zu viel Zeit vor dem PC anstatt sich um eine kreative Erziehung zu kümmern.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#5 von maronni , 15.04.2012 17:35

Was nützt es,wenn manche Eltern die Kinde nicht spielerisch bilden, sondern sie allein vor sich hin tuddeln lassen.
Da wäre eine Kinderkrippe besser...in der Kindergemeinschaft.


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#6 von Gast ( gelöscht ) , 15.04.2012 17:49

Krippenplatz, dann weiß man wenigstens , wo das Geld bleibt.

Gast

RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#7 von Klaus Pfahl , 15.04.2012 18:18

Ja, wir haben noch viel zu wenig Kindergartenplätze. Das Betreuungsgeld wird doch bei einigen Familien direkt in Alkohol eingetauscht. Dafür sollten ärmere Familien besser von den Kindergartengebühren befreit werden.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#8 von GG146 , 15.04.2012 18:58

Zitat von Blitz
Das Betreuungsgeld wird doch bei einigen Familien direkt in Alkohol eingetauscht.



Mit dem Argument könnte man sich auch gegen das Kindergeld aussprechen. Irgendwie muss aber finanziell ausgeglichen werden, dass Eltern mit sehr hohen finanziellen Aufwendungen auch die Renten der kinderlosen Singles und Doppelverdiener sichern.

Leistungsmissbrauch muss man also gezielt entgegenwirken, in diesem Fall wäre das die Aufgabe der Jugendämter.

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#9 von Klaus Pfahl , 15.04.2012 19:41

Dein Argument ist schon richtig, aber hier geht es doch darum, ob für den zur Verfügung gestellten Etat das Geld bar ausgezahlt oder mehr Kindergarten- bzw. Krippenplätze geschaffen werden sollten. Da bin ich doch eher für mehr Kindergartenplätze, die für notleidende Familien unentgeltlich sein sollten. Das macht auch mehr Sinn, weil dadurch zumindest ein Elternteil wenigstens noch halbtags arbeiten gehen kann.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#10 von maronni , 16.04.2012 15:21

Die Zahlung von Betreuungsgeld soll an Bedingungen geknüpft werden?
Zum Beispiel Vortsellen des Kindes beim Arzt und Impfungsnachweise.
Finde ich richtig...
Nicht, dass etwa die Kinder nicht richtig ernährt und gepflegt sind, sondern das Geld von den Eltern verprasst wird.


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#11 von kritisches_Auge , 18.04.2012 10:00


 
kritisches_Auge
3.Steuermann
Beiträge: 603
Registriert am: 10.08.2011

zuletzt bearbeitet 22.04.2012 | Top

RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#12 von amarok , 18.04.2012 10:33

Zunächst mal:
Die Kindergartengebühren sind einkommensabhängig.
Hat man wenig Geld, so kostet der KiGa auch nichts, oder nicht viel.

Dann weiter... ist man arbeitslos und hat Kinder, so ist man oft genug durch irgendwelche sinnfreien Massnahmen oder Lehrgänge schon gezwungen, sich ne Ganztags-Betreuung zu suchen.
Nicht jeder gibt seine Kinder freiwillig in eine Kindertagesstätte.
Man hat dann die Wahl: Kinderbetreuung plus Massnahme,
oder Massnahme ablehnen und Mittellosigkeit.

Nicht jeder hat, wie Du, Feigina, das Glück einer Versorgungs-Ehe.


Hey, Perry, da bist Du ja :)
(P&F)

amarok  
amarok
Jungmann
Beiträge: 97
Registriert am: 09.04.2012

zuletzt bearbeitet 18.04.2012 | Top

RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#13 von kritisches_Auge , 18.04.2012 14:18


 
kritisches_Auge
3.Steuermann
Beiträge: 603
Registriert am: 10.08.2011

zuletzt bearbeitet 22.04.2012 | Top

RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#14 von maronni , 18.04.2012 16:56

Falsch...!!!
DIe Matratze besorgt sich jeder selbst.
Aber ob man warm zugedeckt ist und sorgenfrei schlafen kann, da trägt der Staat mit die Verantwortung.


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Betreuungsgeld oder Krippenplatz?

#15 von kritisches_Auge , 18.04.2012 19:01


 
kritisches_Auge
3.Steuermann
Beiträge: 603
Registriert am: 10.08.2011

zuletzt bearbeitet 22.04.2012 | Top

   

Forscher fordern Tötung von Neugeborenen
Vorsicht beim Jubeln

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor