Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#1 von Glen ( gelöscht ) , 09.12.2011 09:56

Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

Zitat

Heute vor 60 Jahren stimmten die Einwohner Badens, Württemberg-Badens und Württemberg-Hohenzollerns für die Vereinigung zum Bundesland Baden-Württemberg. Was meinen Sie? Ist die Länderfusion eine Liebesehe, eine Zwangsheirat oder die Liebe auf den zweiten Blick?



http://www.swr.de/swr4/bw/-/id=233374/mqfgxh/index.html

Heute vor 60 Jahren war das also.

Auch wenn die Details längst vergessen sind - oder auch erst gar nicht bewusst geworden sind:

Ein Betrug war jene Abstimmung dennoch.

Ein Fall von betrügerischem "Gerrymandering".

Mehr darüber hier:

Zitat

Ein weiterer, in Deutschland vorgekommener Fall ist die Abstimmung über den Zusammenschluss des Landes Baden-Württemberg nach dem Zweiten Weltkrieg.



Quelle - und mehr: http://de.wikipedia.org/wiki/Gerrymandering

Glen

RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#2 von Glen ( gelöscht ) , 09.12.2011 10:22

Und so sieht es gerade beim SWR aus:

Zitat

Es ist eine Liebesehe. Auch wenn es am Anfang vielleicht ein bisschen geholpert hat: 6,7%

Die Länderfusion ist und bleibt eine Zwangsheirat. Auch heute knirscht es noch zwischen Baden und Württemberg: 28,9%


Eine Liebe auf den zweiten Blick. Heute kommen Badener und Württemberger doch ganz gut miteinander klar: 64,4%



http://www.swr.de/swr4/bw/-/id=233374/mqfgxh/index.html

Glen

RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#3 von Klaus Pfahl , 09.12.2011 12:37

Lieber Glen,
Als Außenstehender empfinde ich, dass die kulturellen Unterschiede nicht so groß sind, als dass die beiden Länder nicht miteinander harmonieren könnten. Vielleicht könntest Du uns erklären, was nun aber letztlich einen Badener und/oder einen Württemberger ausmacht, und ob es den typischen Baden-Württemberger wirklich gibt oder nicht.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#4 von Glen ( gelöscht ) , 09.12.2011 14:32

Das waren die drei Nachkriegsländer-Länder:

Baden
Württemberg-Baden
Südwürttemberg-Hohenzollern

Vor dem Zweiten Weltkrieg:

Republik Baden
Republik Württemberg

Vor dem Ersten Weltkrieg:

Großherzogtum Baden
Königreich Württemberg

Glen

RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#5 von Klaus Pfahl , 09.12.2011 17:42

Also, ich finde es richtig, dass die Länder zusammengeführt wurden, sonst hätten wir heute noch mehr Landtage und Abgeordnete. Die Dezentralisierung und Kleinstaaterei war von den Siegermächten des 2. Krieges doch gewollt um Deutschland zu schwächen. Besser wäre es, wenn künftig noch mehr Länder zusammengehen würden. Dabei denke ich an die Hansestädte Hamburg und Bremen/Bremerhaven. Da böten sich Schleswig-Holstein und Niedersachsen an.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#6 von peddor, der Rüstersieler ( gelöscht ) , 09.12.2011 17:51

Zitat von Blitz
Also, ich finde es richtig, dass die Länder zusammengeführt wurden, sonst hätten wir heute noch mehr Landtage und Abgeordnete. Die Dezentralisierung und Kleinstaaterei war von den Siegermächten des 2. Krieges doch gewollt um Deutschland zu schwächen. Besser wäre es, wenn künftig noch mehr Länder zusammengehen würden. Dabei denke ich an die Hansestädte Hamburg und Bremen/Bremerhaven. Da böten sich Schleswig-Holstein und Niedersachsen an.






Das gäbe sooo viele Vorteile, allein u.a. auf dem Bildungs-Sektor !


Peter


Back to the Sixties !

Back to Flower Power and Woodstock !


www.blumengroup.de

peddor, der Rüstersieler

RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#7 von Glen ( gelöscht ) , 09.12.2011 18:40

Zitat von Blitz

Vielleicht könntest Du uns erklären, was nun aber letztlich einen Badener und/oder einen Württemberger ausmacht .....



Das könnte ich schon.

Wäre aber ein weites Feld - und auch gar nicht mein Anliegen in diesem Thread.

Mir geht es im Moment nur darum, dass Ba-Wü durch eine getürkte Abstimmung zustandekam.

Un-demokratisch!

Glen

RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#8 von Laura , 09.12.2011 18:44

Ich glaube, als die Länder von den Alliierten neu eingeteilt wurden, hatten die Deutschen andere Sorgen.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#9 von Clara ( gelöscht ) , 09.12.2011 20:29

Zitat von Laura
Ich glaube, als die Länder von den Alliierten neu eingeteilt wurden, hatten die Deutschen andere Sorgen.



...und kamen dann glücklicherweise in den Genuß des Marshall-Plans anstelle des Morgenthau-Plans, der
das Land in einen reinen Agrarstaat umwandeln sollte .


Viele verlieren den Verstand deshalb nicht, weil sie keinen haben.

- Arthur Schopenhauer -

Clara

RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#10 von Klaus Pfahl , 09.12.2011 20:36

Clara
gut ergänzt!
Ich habe die Zeit als Kind erlebt.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#11 von Clara ( gelöscht ) , 09.12.2011 20:37

Zitat
Besser wäre es, wenn künftig noch mehr Länder zusammengehen würden. Dabei denke ich an die Hansestädte Hamburg und Bremen/Bremerhaven. Da böten sich Schleswig-Holstein und Niedersachsen an.



Föderalismus in Deutschland hat sich in der heutigen Zeit so ziemlich " erledigt " ; somit wären auch Superwahljahre - siehe 2O11 - mit fast monatlich stattfindenden Landtagswahlen kein Thema mehr.


Viele verlieren den Verstand deshalb nicht, weil sie keinen haben.

- Arthur Schopenhauer -

Clara

RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#12 von Klaus Pfahl , 09.12.2011 20:41

Wenn wenigstens Bundestags- und Landtagswahlen in einem Jahr und Monat zusammenfallen würden, wäre schon viel geholfen. So findet ein permanenter Wahlkampf mit seinen unangenehmen Begleiterscheinungen statt. Dabei kommt die eigentliche Regierungsarbeit zu kurz.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#13 von Glen ( gelöscht ) , 09.12.2011 23:55

Zitat von Laura
Ich glaube, als die Länder von den Alliierten neu eingeteilt wurden, hatten die Deutschen andere Sorgen.



Es geht um jene Abstimmung.

Im übrigen finde ich es immer gut, wenn der Mensch sich auch "andere Sorgen" machen kann und darf als die Tiere.

So von oben herab muss man dieses Thema nicht killen .....


------


Ich kann auch bei jedem Thema, das irgend jemand erstellt, dann posten:

"Ich habe andere Sorgen!"

So kann man JEDES Thema niedermachen und auf Null bringen ....

Glen

RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#14 von Glen ( gelöscht ) , 09.12.2011 23:56

Zitat von Blitz

Ich habe die Zeit als Kind erlebt.




Ich auch.

Glen

RE: Die Entstehung des Landes BaWü: Ein erlaubter Betrug

#15 von Laura , 10.12.2011 19:01

Zitat von Glen

Zitat von Laura
Ich glaube, als die Länder von den Alliierten neu eingeteilt wurden, hatten die Deutschen andere Sorgen.



Es geht um jene Abstimmung.

Im übrigen finde ich es immer gut, wenn der Mensch sich auch "andere Sorgen" machen kann und darf als die Tiere.

So von oben herab muss man dieses Thema nicht killen .....


------


Ich kann auch bei jedem Thema, das irgend jemand erstellt, dann posten:

"Ich habe andere Sorgen!"

So kann man JEDES Thema niedermachen und auf Null bringen ....




Keiner will dieses Thema killen. 1952 war Deutschland noch nicht souverän. Da wurde das Volk nicht befragt, da hieß es kuschen. Macht doch jetzt eine Umfrage, ob das Bundesland wieder geteilt werden soll.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


   

Panzer für Saudi Arabien
Christian Ströbele und das Fischfutter

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor