In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#1 von Klaus Pfahl , 03.12.2011 16:58

Viele Menschen sind mit sich und ihrer Umgebung unzufrieden und reden oder schreiben "von der guten alten Zeit". Aber war die Vergangenheit immer so gut oder sogar besser als die Gegenwart?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#2 von Waldveilchen , 03.12.2011 17:12

Alles hat seine Vor- und Nachteile. Eventuell war in früheren Zeiten die Natur noch mehr in Ordnung und der Lebensstil viel natürlicher, aber auch um Vieles beschwerlicher die Arbeit.

Ich lebe schon gern jetzt, aber da ich an die Reinkarnation glaube, denke ich, dass ich in allen Epochen der Menschheitsgeschichte schon gelebt habe und schon vieles erlebt und durchgemacht habe.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#3 von Gast ( Gast ) , 03.12.2011 17:31

Die gute alte ZeitZwei Alte sprechen:



Das war die gute, alte Zeit,

Sie war so schön und liegt so weit
In blauem Duft begraben,
Und von dem heutigen Geschlecht
Da weiss doch keiner wohl so recht,
Was wir verloren haben.
Die Männer waren besser doch,
Und wirtschaftlich die Frauen noch,
Nicht wie die heut'gen Puppen.
Die laufen zu Musik und Tanz
Und putzen sich mit Flitterglanz
Und kochen schlechte Suppen.
Die Kinder waren nicht so keck
Und nicht so altklug wie ein Geck
Und trugen keine Brillen.
Auf ihre Eltern hörten sie
Und alte Leute ehrten sie
Und hatten keinen Willen.
Und Ordnung herrschte weit und breit,
Und Biederkeit, und Ehrlichkeit,
Man kannte keinen Schwindel.
Doch heut wo Alles fälscht und trügt,
Da glaubt man Keinem, denn es lügt
Das Kind schon in der Windel.«
So sprechen sie, die Alten zwei
Und nicken mit dem Kopf dabei
Und wackeln mit den Hauben.
Die Welt blieb jung, sie wurden alt
Und an der neuen Zeit Gehalt
Da können sie nicht glauben.
Die heut im Jugendglanze stehn,
Im Rosenschmuck zu Tanze gehn,
Auch sie einst werden sagen:
»Sie war so schön, sie liegt so weit,
Die liebe, gute, alte Zeit
Aus unsern Jugendtagen!

Heinrich Seidel (1842-1906)

http://www.oppisworld.de/poesie/melancho/melan30.html

Gast

RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#4 von Laura , 03.12.2011 17:34

In früheren Epochen wurden Frauen unterdrückt. Viele starben im Kindbett wegen mangelnder Hygiene. Ich finde die Gegenwart ist am besten. Gerne wäre ich 20 Jahre früher geboren worden. Damals gab es Vollbeschäftigung und weniger Stress am Arbeitsplatz.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#5 von peddor, der Rüstersieler ( gelöscht ) , 03.12.2011 19:18

Ich könnte mich nicht entscheiden, interessiere mich sehr für Geschichte, auch für Literatur-Geschichte, hätte einerseits gern den Pyramidenbau miterlebt, aber auch das Frühe und Hohe Mittelalter, das / den Barock, die Zeit Friedrichs des Großen, auch die Epoche des politisch-poetischen Realismus...

Andererseits will ich mich nicht beklagen, denn ich bin einer Epoche wilder Aufbruchsstimmung aufgewachsen, habe die 50er und 60er sehr bewusst erlebt und werde als deren Zeitzeuge von jungen Menschen oft beneidet !


Peter


Back to the Sixties !

Back to Flower Power and Woodstock !


www.blumengroup.de

peddor, der Rüstersieler

RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#6 von Friesenkrabbe , 04.12.2011 08:32

Zitat von Blitz
Viele Menschen sind mit sich und ihrer Umgebung unzufrieden und reden oder schreiben "von der guten alten Zeit". Aber war die Vergangenheit immer so gut oder sogar besser als die Gegenwart?



Aus meinem Blickwinkel heraus kann ich das nur bestätigen.
"Waldveilchen" hat es zT schon angesprochen.....

Ich empfinde, die Zeit nach '45 war die beste! Die Menschen waren noch Menschen..... jeder hatte das gleiche Schicksal..., sie waren gleich arm und standen vor Trümmern, die es wieder aufzubauen galt.
Jeder half jedem.... Auch die Politiker waren menschlich.....

Der Aufbau war Hoffnung auf ein besseres Leben...... ,das mit der Kohl- und Merkelzeit erneut den Niedergang einläutete....

Zu anderen Epochen, wie Kaiserzeit, Wikingerzeit, Neandertalerzeit, Mittelalter, hätte ich nicht leben wollen.

 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011


RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#7 von Clara ( gelöscht ) , 04.12.2011 09:33

Jetzt , in der Gegenwart, lebe ich gerne....mit allen Vor-und Nachteilen, die sich daraus ergeben.
"Der Blick zurück" ? Aus geschichtlichem Interesse sicherlich..und einen wenigen anderen Aspekten.


Viele verlieren den Verstand deshalb nicht, weil sie keinen haben.

- Arthur Schopenhauer -

Clara

RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#8 von SonnenscheinArien ( gelöscht ) , 04.12.2011 10:42

Q AS

Zitat von Clara
Jetzt , in der Gegenwart, lebe ich gerne....mit allen Vor-und Nachteilen, die sich daraus ergeben.
"Der Blick zurück" ? Aus geschichtlichem Interesse sicherlich..und einen wenigen anderen Aspekten.



Am liebsten würde Ich in einer Epoche vollbewust leben welche derzeit weder vergangen noch Gegenwart aber dafür aller Zukunft Gegenwart Frieden, Gegenwart des Friedens zum gesamtheitlichen Gewinn und Erhalt selbigens in durch mit aller Natur und Natürlichkeit jeder lebend Kreatur Wesen´`s dasein!

mfg

Sonnenschein Arien

SonnenscheinArien

RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#9 von peddor, der Rüstersieler ( gelöscht ) , 04.12.2011 11:25

Zitat von Friesenkrabbe


Ich empfinde, die Zeit nach '45 war die beste! Die Menschen waren noch Menschen..... jeder hatte das gleiche Schicksal..., sie waren gleich arm und standen vor Trümmern, die es wieder aufzubauen galt.
Jeder half jedem.... Auch die Politiker waren menschlich.....

Der Aufbau war Hoffnung auf ein besseres Leben...... ,das mit der Kohl- und Merkelzeit erneut den Niedergang einläutete....




Wir verstehen uns !


Peter


Back to the Sixties !

Back to Flower Power and Woodstock !


www.blumengroup.de

peddor, der Rüstersieler

RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#10 von Vogel der Perspektive ( Gast ) , 04.12.2011 13:33

Zitat von Clara
Jetzt , in der Gegenwart, lebe ich gerne....mit allen Vor-und Nachteilen, die sich daraus ergeben.
"Der Blick zurück" ? Aus geschichtlichem Interesse sicherlich..und einen wenigen anderen Aspekten.



Ich hätte auch nicht in der Vergangenheit leben wollen, schon gar nicht im Mittelalter.
Mit Sicherheit wäre meine Person auf einem Scheiterhaufen gelandet...

Vogel der Perspektive

RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#11 von Clara ( gelöscht ) , 04.12.2011 13:57

Zitat

Mit Sicherheit wäre meine Person auf einem Scheiterhaufen gelandet...



...eine gescheiterte Existenz sozusagen


Viele verlieren den Verstand deshalb nicht, weil sie keinen haben.

- Arthur Schopenhauer -

Clara
zuletzt bearbeitet 04.12.2011 14:53 | Top

RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#12 von Vogel der Perspektive ( Gast ) , 04.12.2011 13:58

Zitat von Clara

Zitat

Mit Sicherheit wäre meine Person auf einem Scheiterhaufen gelandet...



...eine gescheiterte Exitenz sozusagen





Gut gestapelt sozusagen...

Vogel der Perspektive

RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#13 von peddor, der Rüstersieler ( gelöscht ) , 04.12.2011 17:06

Zitat von Vogel der Perspektive
Mit Sicherheit wäre meine Person auf einem Scheiterhaufen gelandet...



Dann hätten wir, 'tschuldigung, zumindest EINE Gemeinsamkeit !


Peter,

Freund aller Ketzer von Paracelsus, Kepler, Kopernikus, Galileo, Giordano Bruno, Newton über Hahnemann, Büchner, Heine, Schliemann, Heinrich Mann, Tucholsky, Brecht, Heyerdahl bis zu Erich von Däniken, Günter Wallraff, Michael Moore und John Lennon.


Back to the Sixties !

Back to Flower Power and Woodstock !


www.blumengroup.de

peddor, der Rüstersieler
zuletzt bearbeitet 04.12.2011 17:07 | Top

RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#14 von Gast , 05.12.2011 11:30

Zitat von peddor, der Rüstersieler
Dann hätten wir, 'tschuldigung, zumindest EINE Gemeinsamkeit !


Peter,

Freund aller Ketzer von Paracelsus, Kepler, Kopernikus, Galileo, Giordano Bruno, Newton über Hahnemann, Büchner, Heine, Schliemann, Heinrich Mann, Tucholsky, Brecht, Heyerdahl bis zu Erich von Däniken, Günter Wallraff, Michael Moore und John Lennon.




Einen kleinen Unterschied hätte es schon gegeben. Du als Mann (in Deinem Beispiel stehen auch nur Männer) hättest Du die größere Überlebenschance besessen. Es wurden mehr Hexen verbrannt, denn Hexenmeister.


RE: In welcher Epoche hättet Ihr gerne gelebt?

#15 von Schiffskatze , 06.12.2011 08:15

In welcher vergangenen Epoche hätte ich gerne gelebt?
In keiner. Ich finde den Gedanken spannend in der Zukunft zu leben.
Die Frage, was in hundert Jahren oder gar noch später technisch alles machbar sein wird, beschäftigt mich. Wie wird es meinen Ururururenkeln ergehen? Leben sie in einer intakten Umwelt? Oder haben ihre Vorfahren die Erde unbewohnbar gemacht und müssen mit einem Raumschiff die Erde für immer verlassen?
Ein Blick in die Zukunft würde mich schon reizen.

 
Schiffskatze
Kommodore
Beiträge: 4.644
Registriert am: 24.05.2010


   

Wie haltet Ihr es mit dem " Knigge " ?
Wer von Euch wäre heute schon lange gestorben,

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor