Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#1 von Klaus Pfahl , 29.11.2011 17:30

Zitat
Wer im Internet Bilder von Speisen sucht, landet schnell auf der Seite von "Marions Kochbuch". Zahlreiche Betreiber von Amateurwebseiten und Blogs haben dort Fotos heruntergeladen – ohne zu zahlen. Bald darauf kamen dicke Rechnungen einer Anwaltskanzlei.



http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/ar...hen_kommen.html

Das gleiche gilt für Bilder, Gedichte und ganze Textpassagen aus anderen Webseiten. Deshalb bitte ich noch einmal alle Damen und Herren hierzuforum Beiträge mit fremden Inhalten mit einem Link auf die Urheberseite zu versehen, und auf Bilder von "Marions Kochbuch" ganz zu verzichten.

Gegenwärtig machen dubiose Rechtsverdreher ein Bombengeschäft mit noch umstrittenen angeblichen Rechtsverstößen.

MfG
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 29.11.2011 | Top

RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#2 von Laura , 29.11.2011 18:14

Möglicherweise hat Marion auf ihrer Seite die Bilder auch gezampelt. Bevor die einen Anwalt einschaltet, muss sie den Nachweis erbringen, dass ihre Bilder auch von ihr stammen.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#3 von Gast ( Gast ) , 29.11.2011 19:13

Nicht einmal ignorieren!

Diese sogenannten Anwälte sind immer dieselben.
Wenn jemand, darauf reinfällt, hat er Pech.

Wenn man die Bilder auf dem eigenene PC speichert und dann mit einem Programm hochlädt kann ohnehin nichts passieren.
Die gute Marion beißt sich die Zähne aus.
Wenn sich Bilder nicht auf den eigenen PC laden lassen, sind sie vermutlich geschützt und man lässt es lieber.
Es kann auch die Meldung kommen, bitte wenden sie sich an den Webmaster, der kann die Erlaubnis erteilen.

Bei Artikeln gibt man am besten den Link an.
Außer man hat von von einem Medium die
Erlaubnis zu kopieren ohne Link.
Das ist meistens der Fall, wenn man Abonnent ist.

Wie es bei Gratiszeitungen ist, weiß ich nicht?

Gast

RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#4 von Laura , 29.11.2011 21:24

Also, ich vergleiche das Netz mit Tageszeitungen oder Illustrierten. Wenn ich diese Medien kaufe, gehören sie samt dem Inhalt mir, und ich kann damit machen was ich will. Wenn ich ein Bild aus einer Zeitschrift scanne und hochlade, kann mir niemand etwas dafür anhaben. Das sind meine Bilder, basta!


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011

zuletzt bearbeitet 29.11.2011 | Top

RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#5 von GG146 , 29.11.2011 21:51

Zitat von Laura
Wenn ich ein Bild aus einer Zeitschrift scanne und hochlade, kann mir niemand etwas dafür anhaben. Das sind meine Bilder, basta!



Wenn die Zeitschrift selbst für die Nutzung des Urheberrechts bezahlt hat oder Inhaberin des Urheberrechts ist, darst Du das als Erwerber eines Zeitungsexemplars einfach weiterveröffenlichen?

Das würde ich nicht ausprobieren ...

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#6 von Laura , 29.11.2011 22:03

Ich selbst lade kaum Bilder hoch, und wenn, dann wären es meine eigenen. Einige Verfahren laufen ja noch, bin einmal auf die Urteile gespannt.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#7 von Klaus Pfahl , 29.11.2011 22:20

Gelegentlich bekomme ich von einem Freund PPS-Präsentationen mit außergewöhnlichen Bildern, deren Herkunft mir unbekannt sind. Wie verhält es sich damit?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 30.11.2011 | Top

RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#8 von Anjin-San ( gelöscht ) , 30.11.2011 12:47

Zitat von Gast

Wenn man die Bilder auf dem eigenene PC speichert und dann mit einem Programm hochlädt kann ohnehin nichts passieren.
Die gute Marion beißt sich die Zähne aus.



Zitat von Laura

Also, ich vergleiche das Netz mit Tageszeitungen oder Illustrierten. Wenn ich diese Medien kaufe, gehören sie samt dem Inhalt mir, und ich kann damit machen was ich will. Wenn ich ein Bild aus einer Zeitschrift scanne und hochlade, kann mir niemand etwas dafür anhaben. Das sind meine Bilder, basta!



Scheinbar geistert in den Köpfen mancher immer noch der Irrglaube vom rechtsfreiem
Internet.

Mir ist einiges schon vor diesem Thema hier aufgefallen, wollte aber nichts sagen weil ich ja
noch nicht so lange hier Mitglied bin. Aber bei diesem Blödsinnigen Aussagen von
„Gast“ und „Laura“ sträuben sich mir die Nackenhaare, das kann ich so nicht stehen lassen.

Bei Urheber- Zitat- und Copyrightregelungen / Gesetzen sollte man wenigstens Ansatzweise wissen wovon
man redet, könnte sonst viel Ärger und Kosten bedeuten!


Beste Grüße vom Anjin-San

Anjin-San
zuletzt bearbeitet 30.11.2011 14:01 | Top

RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#9 von Anjin-San ( gelöscht ) , 30.11.2011 13:06

Die Urheber- Zitat- und Copyrightregelungen / Gesetze sind schwammig- dehnbar wie
ein Gummiband und nicht selten auch für Fachleute schwer zu interpretieren.
Viele Forenbetreiber tun sich schwer damit, ein Forenregelwerk zu erstellen.
Dazu kommt ja dann auch noch die ständige Kontrolle. Textmaterial lässt sich schnell
und einfach kontrollieren, bei Bild- und Grafikmaterial ist das viel aufwändiger.

Das Beste und einfachste für einen Forenbetreiber wäre natürlich, das nur der Einsteller
von Bild und Textmaterial verantwortlich- und im Falle von Urheber- Zitat- und
Copyrightverletzungen haftbar zu machen wäre. Der Forenbetreiber wäre nur in der
Aufsichtspflicht und müsste bei Inkenntnissetzung -/ nahme umgehend reagieren.

Ich glaube aber nicht das man sich als Forenbetreiber „Wasserdicht“ aus der
Mitverantwortung nehmen kann.

Ganz kurz noch zu dem was mir hier aufgefallen ist:
Zu Zitaten:
Es ist nicht erlaubt ganze Artikel in Zitat zu nehmen!
Textzitate sollten möglichst kurz sein, ich glaube 28 Wörter sind erlaubt.
Der Autoren- oder Quellenlink muss angegeben sein!

Beitrag #30 in diesem Thema: Sollte von Guttenberg wieder ein politisches Amt übernehmen? (2)
Das Zitat ist viel zu lang und ob dem Einsteller für das Bild die Veröffentlichungsrechte
Vorliegen bezweifele ich ganz stark!

Zu Bild und Grafik:
Bild und Grafikmaterial welches nicht vom Einsteller stammt, dürfen grundsätzlich
nicht in Foren veröffentlicht werden.

Bild und Grafikmaterial zu veröffentlichen, welches für private Zwecke freigegeben
wurde, ist auch verboten!


Erlaubt ist:
Für Bild und Grafikmaterial, welches von anderen Internetseiten stammt, hat der Betreiber
dieser Seiten die Urheberrechte des Materials und gibt die Erlaubnis das Material
in privaten Foren zu veröffentlichen.

Beitrag #83 in diesem Thema: Tierbilder (6)
Da müsste geklärt werden ob der Einsteller des Bildes eine Nutzungshonorarvereinbarung
mit dem Urheber des Bildes getroffen hat.
In den AGB´s der Quellseite des Bildes steht das ganz klar!
http://www.doliwa-naturfoto.de/Bildmater...ldmaterial.html

Das waren jetzt nur zwei Beispiele von dem was hier im Forum möglicherweise noch
unter Urheber- Zitat- und Copyrightverletzungen fällt.
Blitz, ich befürchte da wird es einiges zu tun geben.


Beste Grüße vom Anjin-San

Anjin-San

RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#10 von Anjin-San ( gelöscht ) , 30.11.2011 13:22

Zitat von Blitz
Gelegentlich bekomme ich von einem Freund PPS-Präsentationen mit außergewöhnlichen Bildern, deren Herkunft mir unbekannt ist. Wie verhält es sich damit?



Dann kannst Du dir die Bilder zwar privat anschauen aber nicht veröffentlichen!
In wie weit sich Dein Freund, durch Verbreitung der Bilder u. U. Strafbar macht, kann ich so
auf die schnelle nicht sagen.


Beste Grüße vom Anjin-San

Anjin-San

RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#11 von Klaus Pfahl , 30.11.2011 13:26

danke für die Aufklärung Anjin-San!
Ich kenne aus einem anderen großen Forum die Regel, wonach ein Text mit ca 20% zitiert werden darf. Damit sind wir damals immer gut gefahren.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#12 von Gast ( Gast ) , 30.11.2011 14:56

Ich kenne viele Foren.
Noch keines ist wegen Urheberrechtsverletzung vor den Kadi zitiert worden.
Und überall wird zitiert, Bilder hochgeladen usw.was das Zeug hält.

Ich bin zwar an der Kochfrau nicht interessiert, aber es wäre einen Versuch wert.
Nur um zu beweisen, dass sie sich die Zähne ausbeisst, wenn ich nicht direkt von ihrer Seite verlinke, sondern das Bild auf Umwegen reinstelle.

Gast

RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#13 von Gast ( Gast ) , 30.11.2011 15:05

Mir wurde mal unterstellt mich bei einer Grafikseite eingeloggt zu haben.
Es kamen Briefe von den bekannten Anwälten.
Ich habe per eingeschriebenem Brief bestritten, sie konnten nichts beweisen und schon war Ruhe in der Hütte.

Man darf sich nicht ins Bockshorn jagen lassen.
Auf vielen Seiten steht-Bilder zur freien Entnahme.
Wenn Bilder wirklich geschützt sind kann man sie auch nicht laden.
Ich kenne viele Seiten, wo alles frei ist.
Ich habe Newsletter, wo ich die Erlaubnis habe und bei Tageszeitungen ebenso.
Hier Angst und Schrecken zu verbreiten finde ich krude.

Gast

RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#14 von Gast ( Gast ) , 30.11.2011 15:14

Wenn man Bilder in ein Forum stellt, gehen die in das Eigentum des Forums über.
Zumindest ist das die Rechtsauffassung einer sehr großen Forums.

http://www.politikforen.net/index.php

Gast

RE: Abzocke im Internet wegen Urheberrechtsverletzungen

#15 von Lavendel ( gelöscht ) , 30.11.2011 15:20

Wenn ich Bilder, die von mir gemacht wurden ins Internet stelle gebe ich kein Copyright drauf.
Wem sie gefallen, der kann sie laden.
Alles andere ist Abzocke.
Wenn es auf Bilder und Artikel ein Copyright gibt sollte man das auch entnehmen können.

Lavendel

   

Besuch bei Blitz
wer möchte

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor