Sind ehemalig DDR-Bürger solidarischer als Westdeutsche?

#1 von Klaus Pfahl , 14.11.2011 20:13

Im Spiegel wurde eine Studie veröffenlicht, wonach es genau umgekehrt ist. Demnach zeigen sich ostdeutsche Studenten in einem Experiment weniger solidarisch als Studierende, die in Westdeutschland aufgewachsen sind.
Das passt doch überhaupt nicht zusammen, oder?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...,781920,00.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sind ehemalig DDR-Bürger solidarischer als Westdeutsche?

#2 von esraim , 11.02.2012 15:29

Zitat von Blitz
Im Spiegel wurde eine Studie veröffenlicht, wonach es genau umgekehrt ist. Demnach zeigen sich ostdeutsche Studenten in einem Experiment weniger solidarisch als Studierende, die in Westdeutschland aufgewachsen sind.
Das passt doch überhaupt nicht zusammen, oder?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...,781920,00.html




Im Staate Deutschland passt so einiges nicht zusammen. Ich war zwar seit dem Mauerfall erst extrem selten im Westen ( weniger als 10x ) ; aber negatives kann ich bei den Westdeutschen nichts finden ganz im Gegensatz zu den Ossis. Besitzstandsdenken, die "ICH" Mentalität, arroganz, Ellenbogenmentalität, Geldgier ist im Osten offenbar stark verbreitet. Zu DDR Zeiten hat es hier bei uns in HBS anders ausgesehen.


 
esraim
Matrose
Beiträge: 225
Registriert am: 24.08.2010

zuletzt bearbeitet 11.02.2012 | Top

RE: Sind ehemalig DDR-Bürger solidarischer als Westdeutsche?

#3 von Klaus Pfahl , 20.02.2012 17:48

Wird schon werden! Schließlich haben wir eine Kanzlerin aus dem Osten, und unser künftiger Bundespräsident ist ebenfalls ein Kind der DDR. Was wollen wir mehr?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sind ehemalig DDR-Bürger solidarischer als Westdeutsche?

#4 von Gast ( gelöscht ) , 20.02.2012 18:28

Und Gauck ist ein Ehrenmann, er kennt die Stasiakte von Merkel und hat nichts darüber verlauten lassen.

Gast

RE: Sind ehemalig DDR-Bürger solidarischer als Westdeutsche?

#5 von Klaus Pfahl , 20.02.2012 18:49

Ja, deswegen hatte die Merkel ihn auch nicht vorgeschlagen. Ich habe gestern eine Biografie über unseren künftigen Präsidenten im TV gesehen. In meinen Augen hat er eine reine weiße Weste und ist für das Amt geeignet.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sind ehemalig DDR-Bürger solidarischer als Westdeutsche?

#6 von Gast ( gelöscht ) , 20.02.2012 18:54

Er war kürzlich in Wien, um einen Vortrag zu halten.
Er kam sehr sympathisch und locker rüber und hatte viel Humor.
Er meinte, er würde nicht nein sagen und kurz darauf haben sie sich auf ihn geeinigt.
Es wird ja in Foren schon wieder versucht sein Privatleben in den Dreck zu ziehen.
Das ist mir aber egal, solange er als BP integer ist.

Gast

   

Pharmaindustrie versus Homöopathie
Sollte Prostitution verboten werden?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor