prophezeiter Kollaps

#1 von Friesenkrabbe , 20.10.2011 09:09

Es wird schon darüber gesprochen: der nächste Kollaps ist vorprogrammiert, die nächste Währungsreform steht auf der Matte!!
http://www.bild.de/geld/wirtschaft/waehr...43368.bild.html

Zumindest bei mir macht sich Angst breit. Ich bin in einem Alter, in dem ich das alles als Kind schon einmal mitmachte......, den totalen Zusammenbruch, das Hungern, den Schwarzmarkthandel.........

Nur, wie soll ich mich jetzt als ganz normaler Bürger, der keine grossen Wertsachen besitzt, nun verhalten?
Soll ich sparen? Soll ich Schulden machen? Soll ich den Freitod wählen? Flucht ins Ausland? - wenn ja, in welches?

Wie beugt ihr vor?

 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011


RE: prophezeiter Kollaps

#2 von Klaus Pfahl , 20.10.2011 20:04

An Deiner Stelle würde ich mir keine all zu großen Sorgen machen. Wenn der Crash kommt, dann haben alle verloren. In der jetzigen Situation kann man Kleinsparern nur empfehlen das Geld monatlich vom Konto zu holen und bis auf die Beträge für monatliche Überweisungen zu Hause zu deponieren. Es gibt ohnehin kaum Zinsen dafür. Die Flucht in Gold oder Silber ist bei den jetzigen Preisen Quatsch.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: prophezeiter Kollaps

#3 von SonnenscheinArien ( gelöscht ) , 29.10.2011 02:24

Q AS

Zitat von Blitz
An Deiner Stelle würde ich mir keine all zu großen Sorgen machen. Wenn der Crash kommt, dann haben alle verloren. In der jetzigen Situation kann man Kleinsparern nur empfehlen das Geld monatlich vom Konto zu holen und bis auf die Beträge für monatliche Überweisungen zu Hause zu deponieren. Es gibt ohnehin kaum Zinsen dafür. Die Flucht in Gold oder Silber ist bei den jetzigen Preisen Quatsch.




Hi Blitz, also vom erspartem Geld zuhause würde Ich persönlich abraten`zum einen wird weniger gespart, zum anderen gibt es sich leichter aus, am ende ist überhaupt nichts angespart das GEld weg`für sinnlose Dinge ausgegeben.
Nun Ich bin ein Mensch welcher kein Geld hat, jedoch die letzten Jahre all das wenige Geld welches Ich hatte in den Aufbau meiner geringfügigigen selbstständigkeit im Bereich der Film und Multimediaproduktion gesteckt, Ich habe mir vieles an Werkzeugen Materialien aber auch Requisite in den Letzten Jahren angeschafft`ganz einfach um irgendwann einen Punkt zu erriechen von welchem an Ich rund arbeiten kann um meine beabsichtigten und schon lange geplanten schon vor vielen Jahren entwickelten Produkte anfertigen zu können,
Etwas welches Ich erkennen musste das Du so Du selbstständig bist gezwungen bist alles im voraus selbst und aus eigener Tasche zu finanzieren`Immer wenn Ich meit einem Konkreten Teilprojekt dieses Vorstellend um einen Kredit aóder anderes ansuchte sah Ich alsbald meine Teilprojekte meinen Techniken entsprechend von anderen verwirklicht auf den Markt geworfen` deshalb suche Ich keine Finanzierung oder Hilfe mehr durch Banken oder andere, sondern spare Monat für Monat mir das Geld welches Ich für Gerätschaft ausgebe vom Mund aber auch von meiner Gesundhait ab.

Vorsorgen Tue Ich normalerweise so Ich das Geld habe nur mit Reinigungs aber auch Wasch und Körperpflegemitteln in einer JahresVerbrauchsmenge so Ich die richtigen echt guten Angebote erwische!
Ansonsten versuche Ich auch immer Brennholz für zumindest zwei Winter bis hin zu fünf sechs Winter mir zu machen um mir dieses auf Lager zu legen, Wobei das Brennholz so Ich für fünf JAhre soches auf LAger liegen habe auch noch einen kleinen Finanzpuffer für mich bildet da Ich dieses ganz leicht und ohne Probleme auch weiterverkaufen kann um Finanzielle Notsituationen überwinden zu können zum einen, oder aber auch so Ich Krank werden sollte Ich zumindest für fünf JAhre Brennmaterial zur Verfügung hätte um mein Haus bewohnen zu können da Ich im Falle einer Krankheit wohl noch weniger Geld hätte als so schon und Ich so dann das Gas oder die Klimageräte ausgeschalten lassen könnte,
Wobei ein anständiger Vorrat an Körperpfege aber auch Reinigungs und sonstiger Hygienemittel bis hin zum Topflappen für zumindest ein Jahr ist so ziemlich das wichtigste, den so Dir die Hygiene und Reinigugsmittel fehlen bist Du nicht nur Arm sondern zudem zusätzlich noch einer grossen Gefahr der Verwahrlosung ausgesetzt dadurch das die Ordnungs aber auch Pflege Reinigungs und Instandhaltungssysteme nicht mehr ineinander greifen und so ein Mensch kaum noch oder nur noch unregelmässig Geschirr Kleidung oder gar sich selbst pflegen könnste,
Ich hab schon alles durch, Ich hab meine erste persönliche FinanzKrise schon 2005-2007 erlebt und daran erkennen können das die zurückliegende Krise welche sich 2008 zeigte möglicherweise nur der Vorbote für jene Krise war in welcher wir uns gerade befinden, Wobei Ich persönlich jedoch äussern möchte das Grichenland und die daraus resultierende derzeitige Krise eine aus dem Jahr 2008 in die heutige Zeit verschleppte Krise ist, und wenn das alles ist mitsamt Spanien Italien oder all den anderen welche noch leicht wanken dann möchte Ich meinen mit der Krise ists sehr bald vorbei`Jedoch das Paradoxon dieses Vorbeiseins der KRise kann bedeuten das Produkte aus dem Technologiebereich dann auch bald wieder in Europa prodziert werden können bei den Preisen welche wir in kürze für Technische Geräte Autos oder anderes zu zahlen haben werden. Dieses bedeutet die zukünftige Inflation wird sich von derzeit Treibstoff Energie und Nahrungsmitteln hinverlagern zu den Technologie und sonstigen Billigimportprodukten.
Möglicherweise Irre Ich mich? doch wenn Ich richtig liege dann habe Ich mich in den letzten sieben Jahren nicht geirrt wo Ich alles Geld in Materialien Werkzeuge aber auch Gerätschaft investierte um vieles mir für die Zukunft zu ermöglichen, ja mit alter Gerätschaft Teilweise aus dem Jahr 2005 heute nicht mehr erhältlich aber Gold Wert da wo es auf Techniken aber auch Arbeitsweisen ankommt,
Dieses ist meine Individuelle Art und WEise vorzusorgen,
Ich würde mich Freuen wenn Ihr auch erzählt wie Ihr Vorsorge trefft ohne zwingend über Geld euch zu äussern,

mfg

Sonnenschein Arien


SonnenscheinArien
zuletzt bearbeitet 29.10.2011 02:26 | Top

RE: prophezeiter Kollaps

#4 von Klaus Pfahl , 29.10.2011 12:19

Arien,
wenn eine Bank pleite macht, ist das Geld weg. Mein Schwager in Hamburg war recht wohlhabend. Er hatte ein Teil seines Vermögens bei einer eher unbekannten Bank wegen der günstigen Zinsbedingungen angelegt. Durch eine Indiskretion eines Mitarbeiters erfuhr er rechtzeitig von der bevorstehenden Schließung der Bank. Sofort räumte er sein Konto, und eine Woche später war der Laden dicht, und die anderen Kunden schauten in die Röhre.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: prophezeiter Kollaps

#5 von maronni , 31.10.2011 15:55

Eigentlich haben die Banken doch eine Sicherungseinlage für Ersparnisse.
Ich glaube bis 100 000 € pro Sparer.


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: prophezeiter Kollaps

#6 von Klaus Pfahl , 31.10.2011 17:38

Das war einmal. Normalerweise sollte die Eigenkapitaldecke der Banken bei mindestens 20% der ungewichteten Bilanzsumme liegen. In Deutschland sind es im Schnitt nur 8 %, und das ist eindeutig zu wenig. Was die heute machen ist im Grunde ein verbotenes Schneeballsystem. Die machen ihre Gewinne bei Spekulationen mit Kundengeldern.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: prophezeiter Kollaps

#7 von Germanicus ( gelöscht ) , 01.11.2011 18:48

Ich bin nur immer wieder fasziniert und erstaunt, dass keine Sau fragt, wer denn da die ganzen Millionen vergeigt hat. Merkel und Schäuble haben uns belogen, dass sich die Balken biegen.

Germanicus

RE: prophezeiter Kollaps

#8 von peddor, der Rüstersieler ( gelöscht ) , 02.11.2011 14:43

Zitat von Germanicus
Ich bin nur immer wieder fasziniert und erstaunt, dass keine Sau fragt, wer denn da die ganzen Millionen vergeigt hat. Merkel und Schäuble haben uns belogen, dass sich die Balken biegen.



...is' ja ständig mein Reden, aber auf mich hört ja keiner !


Peter


Back to the Sixties !

Back to Flower Power and Woodstock !


www.blumengroup.de

peddor, der Rüstersieler
zuletzt bearbeitet 02.11.2011 14:44 | Top

RE: prophezeiter Kollaps

#9 von Clara ( gelöscht ) , 24.11.2011 12:20

zu dem Thema ein "ZDF-Zoom" von gestern .. 23.11.2011
Sehenswert ..

Angst um's Geld ??

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/b...video/1500342/Z


Erst wenn alle Stricke reißen – häng ich mich auf.
-Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862)-

Clara

   

China, die Supermacht
Bedeutet Automatisierung gleichzeitig höhere Arbeitslosigkeit?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor