Seeluft macht hungrig: Rezepte

#1 von Klaus Pfahl , 11.03.2010 01:55

Ein alter Spruch lautet: "Master next God, and the cook next Master".

Früher, als an Bord nur Pökel- und Dörrfleisch zur Verfügung stand, war es schwierig, nahrhafte und zugleich schmackhafte Mahlzeiten zuzubereiten. In der Bordküche von heute sind noch wenige Rezepte überliefert, die sich unter Seeleuten größter Beliebtheit erfreuen, darunter:

Labskaus
Zuerst gieße man in den Koch ein Glas Korn!

In einen großen Topf wird Pflanzenöl erhitzt, darin werden kleingehackte Zwiebeln glasiert. Das inzwischen gewürfelte Cornedbeef(früher Salzfleisch) wird hinzugefügt und mit etwas Flüssigkeit(Wasser) zu einem Brei gemixt. Gewürzt wird die Matsche(Stewardessenschei...) mit Salz, Pfeffer und Muskat. Saft von "rote Beete" und einige Kugeln derselbigen werden kleingeschnitten und mit verrührt. Zum Schluß wird Kartoffelbrei dazugemischt, fertig.

Als Beilage werden eingelegte Gurken, Rollmöpse und Matjesheringe serviert, und als Abdeckung ein Spiegelei hinzugefügt.

Dazu empfehle ich als Geschmacksverstärker eine Flasche Bier - es können daraus durchaus mehrere werden.

Gruß
Blitz


 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 17.03.2010 | Top

RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#2 von Klaus Pfahl , 13.03.2010 17:57

Curryhuhn mit Reis,
man bereite ein normales Hühnerfrikassee vor und würze es mit mindestens 4 Esslöffel Curry. Dazu koche man Patnareis nach Packungsbeilage. Der Teller wird garniert mit kleingehackten Zwiebeln, klein geschnittenen hartgekochten Eiern, Mango - Chutney, Ölsardinen und Oliven.

Gruß
Blitz


http://www.bilder-hochladen.net/files/kg9-19.gif

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#3 von Klaus Pfahl , 13.03.2010 19:29

Gegen Skorbut hilft mit Milchsäure vergorenes Gemüse. Dazu zählen vor allen Dingen Sauerkraut, Salzschneidebohnen und Vitamin C. Das wußten bereits die Chinesen vor 3000 Jahren. Die Briten kamen erst im 18. Jahrhundert auf die Idee Zitronen gegen diese Krankheit unter der Besatzung zu verteilen. Daher kommt der Spitzname "Limeys".

Gruß
Blitz


http://www.bilder-hochladen.net/files/kg9-19.gif

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#4 von Zaunkönig , 26.03.2010 12:45

Wenn man auf einen Schiff für ca. 3 Wochen arbeitet, wie ist dort der reguläre Essensplan?

Euer Zaunkönig


 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#5 von Klaus Pfahl , 26.03.2010 19:55

Zitat von Zaunkönig
Wenn man auf einen Schiff für ca. 3 Wochen arbeitet, wie ist dort der reguläre Essensplan?

Euer Zaunkönig



Das ist unterschiedlich. Es gibt kleine Reedereien, die nagen am Hungertuch. Da wird sogar beim Essen gespart.

Meistens aber wird mehr als genug angeboten. So ist es oft ganz normal, daß es bereits zum Frühstück ein großes Steak oder andere warme Gerichte gibt. Für die Nachtschicht ist das Frühstück dann die eigentliche Abendmahlzeit.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 26.03.2010 | Top

RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#6 von Klaus Pfahl , 05.05.2010 18:20

Linsensuppe Skipperart:

Zutaten:

3 Dosen Linsen
3 Plesser Cabanossiwuurst
in Scheiben geschnitten
2 Plesser Dosentomaten
2 Plesser Suppengemüse und
2 Plesser Paprika, fein geschnitten.
1/3 Plesser Tomatenmark
½ Plesser Oel
1 große Zwiebel fein geschnitten
Mehrere Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer, italienische Gewürzmischung
oder frische Kräuter nach Geschmack


Zubereitung:

Zwiebelstückchen und Cabanossi in Oel anbraten. Suppengemüse, Paprika und Knoblauch dazu geben, weiter anbraten und nach und nach Tomatenmark und Dosentomaten dazu geben.
Mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Dosenlinsen nach und nach dazu geben und langsam erhitzen.
Zum Schluß den Schmand unterrühren, nicht mehr kochen.

(1Plesser=ein Kaffeebecher)

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#7 von Nemesis , 05.05.2010 20:28

Ahaa - hier gehts um deftiges. Ist vielleicht nicht jedermann's Sache, aber ich mag es sehr gerne

von 1 gr. Ring Blutwurst die Pelle entfernen
Zwiebeln in der Pfanne glasig anbraten
die in Scheiben geschnittene Blutwurst darin auslassen
zum andicken mit etwas Mehl bestäuben

dazu Pellkartoffeln und grüner Salat mit Schmanddressing

 
Nemesis
Matrose
Beiträge: 247
Registriert am: 28.04.2010


RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#8 von Klaus Pfahl , 05.05.2010 20:40

Willkommen an Bord Nemesis,
Wo das Meer nicht weit und das Wetter rau ist, fehlen auch hochprozentige Getränke meist nicht. Der Pharisäer etwa wird laut den Tourismuswerbern von Schleswig-Holstein immer dann getrunken, wenn es kalt ist. Grundlage ist starker, gesüßter Kaffee, der mit braunem Rum verlängert und einer Schlagsahnehaube serviert wird. Getrunken wird durch die Sahne, Umrühren ist verboten.

Ich nehme an, daß die Geschichte dieses heißen Gesöffs bekannt ist.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#9 von Nemesis , 05.05.2010 20:45

Zitat von Blitz
Willkommen an Bord Nemesis,
Wo das Meer nicht weit und das Wetter rau ist, fehlen auch hochprozentige Getränke meist nicht. Der Pharisäer etwa wird laut den Tourismuswerbern von Schleswig-Holstein immer dann getrunken, wenn es kalt ist. Grundlage ist starker, gesüßter Kaffee, der mit braunem Rum verlängert und einer Schlagsahnehaube serviert wird. Getrunken wird durch die Sahne, Umrühren ist verboten.

Ich nehme an, daß die Geschichte dieses heißen Gesöffs bekannt ist.

Gruß
Blitz




Danke - mir ist etwas übel von dem Geschaukel

Ich weiss nur, dass der Pharisäer aus Friesland kommt, und schmecken tut er einmalig!

 
Nemesis
Matrose
Beiträge: 247
Registriert am: 28.04.2010


RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#10 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 05.05.2010 20:57

Ich kenne die Verpflegung nur von Kreuzfahrtschiffen-von Italienischen, wohl gemerkt und da werden die oben erwähnten Grauslichkeiten nicht angeboten.
Steak ist natürlich immer gut.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#11 von Klaus Pfahl , 05.05.2010 20:58

Das ist etwas für den Winter und eine Überraschung für eingeladene Gäste. Getrunken wird der Absacker aus diesen schönen Bechern, die sich auch als Geschenk eignen:


Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 12.11.2012 | Top

RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#12 von Klaus Pfahl , 05.05.2010 21:04

Zitat von Schimmerlos
Ich kenne die Verpflegung nur von Kreuzfahrtschiffen-von Italienischen, wohl gemerkt und da werden die oben erwähnten Grauslichkeiten nicht angeboten.
Steak ist natürlich immer gut.



Die Verpflegung auf Kreuzfahrtschiffen kann man nicht mit der auf normalen Frachtschiffen vergleichen. Bei den Preisen muß den Gästen ja etwas aus der Spitzenklasse geboten werden.

Wir hatten einmal einen Spitzenkoch an Bord. Bei seinem Einstandsessen gab es bunte Garnierungen aus allerlei Früchten und Gemüsesorten. Ein alter Friese vom Land meinte, daß man die Radieschen doch besser unbehandelt essen könne. Das sagt doch schon alles.

Die essen lieber gekochte Schweinebacken in der Erbsensuppe.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#13 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 05.05.2010 21:58

Was Schweinebäckchen betrifft, habe ich mal gelesen, dass es in Wien ein Rezept von gebackenen Schweinebäckchen gibt, man muß die aber vorher beim Metzger bestellen.
Sollen sehr gut sein.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#14 von Klaus Pfahl , 05.05.2010 22:07

Zitat von Schimmerlos
Was Schweinebäckchen betrifft, habe ich mal gelesen, dass es in Wien ein Rezept von gebackenen Schweinebäckchen gibt, man muß die aber vorher beim Metzger bestellen.
Sollen sehr gut sein.




Bei Fauchon in Paris, einem berühmten Delikatessladen in der Nähe der Madeleine, hatten wir einmal süß/sauer marinierte Schweinepfoten gekauft. Die waren ein Gedicht. Ich hätte nie geglaubt, daß es so etwas in diesem Laden gibt. Dort findet man so ziemlich alles was eßbar ist.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Seeluft macht hungrig: Rezepte

#15 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 05.05.2010 22:13

Bei uns werden die gekochten Schweinefüße für Sülzen verwendet.
Man kann sie aber auch mit Wurzelwerk kochen und als sogenanntes Krennfleisch servieren.
Mehr Fleisch ist natürlich an einer Stelze.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

   

Brief einer Klabauterfrau
Was sind Feuerschiffe?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor