Lebensmittelskandale

#1 von Klaus Pfahl , 14.04.2010 19:40

In Deutschland gibt es wieder einen neuen Lebensmittelskandal. Zuvor waren es vom Haltbarkeitsdatum abgelaufene, wieder umgepackte, tiefgefrorene Hühner und Fleischwaren, so geht es jetzt um den Schinken. Schlachter stellen aus Fleischresten Klebeschinken her und vermarkten ihn als echten Schinken ohne ihn als Kunstprodukt zu kennzeichnen. Der muß nun nicht einmal schlecht oder gar ungesund sein, aber dieser Etikettenschwindel ist der Skandal.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Lebensmittelskandale

#2 von Glen ( gelöscht ) , 06.10.2011 12:20

Warum gibt es nicht endlich mal ein Gesetz, dass jenes Managergesindel. das dafür verantwortlich ist, sein Dreckzeug selber aufessen muss?


DAS hätte Wirkung.

Über Geldbußen lacht sich doch dieses Gesindel nur scheckig ....

Glen

RE: Lebensmittelskandale

#3 von Germanicus ( gelöscht ) , 06.10.2011 17:51

Deswegen esse ich kaum noch Wurst. Den Brotaufschnitt schneide ich mir selbst aus kaltem Braten. Da weiß ich, was ich habe.

Germanicus

   

Wird Deutschland ein Billigpuff?
Was haltet Ihr vom Stierkampf?

Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor