Urlaub und Tiere

#1 von Luftikus ( Gast ) , 30.08.2011 01:39

Es ist Urlaubszeit und die Tierheime platzen aus allen Nähten.
Es werden sogar Hängebauchschweine und Frettchen ausgesetzt, von Hunde-und Katzenmüttern mit ihren Kleinen gar nicht zu reden.
Es werden Hunde einfach irgendwo im Wald angebunden oder an der Autobahn.

Ich finde diese Herzlosigkeit erschütternd.
Wer kein Tier will soll sich keines anschaffen.

Wohliges Schnurren, aufgeregtes Zwitschern und herzzerreißendes Jaulen und Grunzgeräusche:
Das alles hört man im Tierheim.

Immer häufiger werden Schlangen, Echsen und Schildkröten abgegeben. Den Besitzern ist die richtige Haltung oft nicht bekannt, weshalb die Exoten schließlich im Tierheim landen.

Wenn man solche Menschen erwischt sollten sie bestraft werden.
Und zwar mit empfindlichen Geldstrafen, die dann den Tierheimen überwiesen werden.

Luftikus

RE: Urlaub und Tiere

#2 von Waldveilchen , 30.08.2011 04:19

Finde ich auch ganz schrecklich.

Da geht es unseren Katzen besser, weil wir fahren nicht auf Urlaub.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Urlaub und Tiere

#3 von Gast , 30.08.2011 08:45

Aus den oben genannten Gründen hatte unsere Zoohandlung garkeine Tiere mehr.
Jedes Tier das verkauft wird sollte eine Zulassungsnummer haben anhand derer man
den Besitzer orten kann, aber das ist sicher utopisch, die Mühe wird man sich nicht machen.
Ich bin ein Reisemuffel von daher brauche ich kaum jemals jemand der für meine
Tiere sorgt, ein Nachbar von uns hat einen Nymphensittich und bei ihm waren
meine Vögel schon einmal untergebracht, im Nachbarhaus die Meerschweinchen und
das Kaninchen.
Hätte ich Hund oder eine Katze würde ich von Anfang an jemand zur gegenseitigen Betreuung suchen.
Ich liebe meine Tiere, das geht soweit dass ich wegen der Wellensittiche kaum noch
meine Lieblingsfarbe Schwarz tragen kann weil sie Angst davor haben.


RE: Urlaub und Tiere

#4 von Laura , 30.08.2011 12:14

Erschreckend ist auch, wie viele Tiere vor der Urlaubszeit einfach ausgesetzt und ihrem Schicksal ausgeliefert werden.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Urlaub und Tiere

#5 von Klaus Pfahl , 30.08.2011 18:45

Ich kenne ein Ehepaar, die hatten einen Hund aus dem Tierheim aufgenommen. Als wir uns nach einem Besuch verabschieden wollten, wurde ich gewarnt nicht "tschüß" zu sagen, wie es bei uns so üblich ist. Bei diesem Wort heulte der Hund immer fürchterlich auf. Er war auch ausgesetzt an einem Baum gebunden und wohl von seinem Herrchen mit einem Tschüß verabschiedet worden. Tagelang war er ohne Nahrung und Wasser und wurde dann halb verendet von Passanten gefunden.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


   

Urinieren ist in der Öffentlichkeit verboten

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor