Liebe mit Behinderten

#1 von Klaus Pfahl , 25.08.2011 13:06

Die ersten drei Minuten sind oft entscheidend für die Liebe auf den ersten Blick. Eine zärtliche Berührung oder ein geheimnisvoller Blick reichen oft aus einen Menschen nie mehr zu vergessen und ihn zu begehren. Wie würdet Ihr Euch verhalten, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass dieser geliebte Mensch sehr krank ist und keine große Lebenserwartung mehr hat?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Liebe mit Behinderten

#2 von Eva ( Gast ) , 25.08.2011 13:19

Zitat von Blitz
Die ersten drei Minuten sind oft entscheidend für die Liebe auf den ersten Blick. Eine zärtliche Berührung oder ein geheimnisvoller Blick reichen oft aus einen Menschen nie mehr zu vergessen und ihn zu begehren. Wie würdet Ihr Euch verhalten, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass dieser geliebte Mensch sehr krank ist und keine große Lebenserwartung mehr hat?



Ein einziger Blick würde bei mir nicht genügen.
Es kommt darauf an, welche Behinderung jemand hat.
Nach dem Krieg haben viele Frauen kriegsverletzte Männer geheiratet, sogar Blinde fanden eine Frau.
In der heutigen Zeit sind genug gesunde Männer vorhanden, um eine Auswahl treffen zu können.
Wenn jemand in einer Ehe oder Beziehung schwer krank wird, ist es eine Frage des Charakters , zu ihm zu stehen.
Eigentlich würde ich mich für jemanden ohne Behinderung entscheiden, obwohl man natürlich nie sicher sein kann.

Eva

RE: Liebe mit Behinderten

#3 von Waldveilchen , 25.08.2011 13:35

Ein Augenblick wäre mir auch viel zu wenig.
Es gibt verschiedene Lieben. Z.B. eine Liebe auf Zeit, nur für das Jetzt, den Augenblick genießen und nicht an weiter denken. Das könnte ich mir sehr gut vorstellen.

Es kommt auch auf mein Alter an. Bin ich noch sehr jung und möchte ich eine Familie gründen, so würde ich mir auf jeden Fall einen gesunden Mann dazu suchen.

Bin ich schon im mittleren Alter und will keine Kinder mehr, dann wäre natürlich eine Beziehung mit einem kranken Mann auch möglich. Aber dazu müsste die Liebe schon sehr groß sein und er müsste mir auch einiges an geistigem Wissen und Herzensqualitäten bieten können.


 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011

zuletzt bearbeitet 25.08.2011 | Top

RE: Liebe mit Behinderten

#4 von maronni , 25.08.2011 14:24

Echte Liebe ist unabhängig vom Alter und von dem was man möchte....
Man hat einfach das Verlangen, mit dem geliebten Menschen zusammen zu sein.
Ich beziehe mich hierbei auf eine Familiengründung.
Dies kann man auch mit einem behinderten Menschen tun.


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#5 von Waldveilchen , 25.08.2011 16:34

Können tut man immer.

Hier war die Frage: Wer das möchte?

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#6 von maronni , 25.08.2011 16:55

Das habe ich beantwortet.
Derjenige wird das Zusammenleben wollen, der den Behinderten sehr gern hat.


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#7 von Germanicus ( gelöscht ) , 25.08.2011 17:10

Zitat von Blitz
Die ersten drei Minuten sind oft entscheidend für die Liebe auf den ersten Blick. Eine zärtliche Berührung oder ein geheimnisvoller Blick reichen oft aus einen Menschen nie mehr zu vergessen und ihn zu begehren. Wie würdet Ihr Euch verhalten, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass dieser geliebte Mensch sehr krank ist und keine große Lebenserwartung mehr hat?



Wenn sie gut aussieht, würde ich die Frau heiraten und sie so hoch versichern, wie es mir möglich ist.

Germanicus

RE: Liebe mit Behinderten

#8 von Gast ( Gast ) , 25.08.2011 17:21

Behinderte werden aber von Lebensversicherungen nicht mehr angenommen, außer mit irre hohen Prämien.
Es würde der Tag kommen, an dem du die Versicherung nicht mehr bezahlen kannst.
Und dann, lieber Germanicus??

Gast

RE: Liebe mit Behinderten

#9 von kritisches_Auge , 25.08.2011 17:22

Ich würde mich im großen und ganzen dem Waldveilchen anschließen,bei einer
Partnerschaft in der beide noch jung sind und sich Kinder wünschen sollte auch
der Verstand mitsprechen.
Es gibt soviel zu bedenken, die Art der Behinderung, wieweit der gesunde Partner
eingespannt ist, auch das Geld spielt eine Rolle,ob der gesunde oder kranke
Partner das aufbringen kann.

Mich würde es am meistens stören wenn der kranke Partner nur noch eine begrenzte
Lebenszeit vor sich hat, die Gewißheit ihn bald zu verlieren wäre mir unerträglich.

Liebe entwickelt sich imo in den allermeisten Fällen nicht sofort, Liebe darf nicht
mit Verliebtheit verwechselt werden, Liebe umfaßt den anderen in seinem ganzen
Sein und das kann nicht sofort fern von Projektionen möglich sein.

 
kritisches_Auge
3.Steuermann
Beiträge: 603
Registriert am: 10.08.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#10 von Klaus Pfahl , 25.08.2011 17:49

Zu diesem Thema wurde ich gestern Abend durch eine Diskussionsrunde im TV inspiriert. In dem Kreis saß eine nette junge Dame, deren Lebenserwartung durch einen schweren und irreparabelen Lungen- und Herzklappenfehler nicht sehr hoch ist. Von außen sah man ihr das Leiden nicht an.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Liebe mit Behinderten

#11 von Germanicus ( gelöscht ) , 25.08.2011 17:53

Dann hätte ich sie auch problemlos versichern können. Ich selbst habe vor etlichen Jahren eine Lebensversicherung ohne gesundheitlichen Nachweis abgeschlossen.

Germanicus

RE: Liebe mit Behinderten

#12 von Gast ( Gast ) , 25.08.2011 17:59

Meistens schauen herzkranke Leute sehr gesund aus, wenn es noch nicht zu weit fortgeschritten ist und sie blaue Lippen und Atemnot haben.
Allerdings gibt es heutzutage schon Operatiohnsmethoden, von denen unsere Schulweisheit uns nicht einmal träumen lässt.
Allerdings meistens im Ausland.
Die Krankenkassen bezahlen, wenn eine derartige Operation in Deutschland nicht gemacht werden kann.

Gast

RE: Liebe mit Behinderten

#13 von Gast ( Gast ) , 25.08.2011 18:01

Zitat von Germanicus
Dann hätte ich sie auch problemlos versichern können. Ich selbst habe vor etlichen Jahren eine Lebensversicherung ohne gesundheitlichen Nachweis abgeschlossen.


Solltest du wider Erwarten das Zeitliche segnen, dann wird vor Auszahlung der Versicherungssumme genau recherchiert, wenn du etwas verschwiegen hast, ist Schluss mit Lustig.

Gast

RE: Liebe mit Behinderten

#14 von Germanicus ( gelöscht ) , 25.08.2011 18:03

Aber nicht, wenn z.B. 10 Jahre vergangen sind.

Germanicus

RE: Liebe mit Behinderten

#15 von Gast ( Gast ) , 25.08.2011 18:10

Aber entleibe dich nicht selbst, dann geht gar nichts mehr.
Wenn es nachgewiesen werden kann.

Gast

   

Fliege-Essenz

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor