RE: Liebe mit Behinderten

#16 von maronni , 25.08.2011 18:54

Das ist nicht bei allen Versicherungen der Fall.
Bei meiner gibt es beim persönlichen Entleiben auch das Geld.


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#17 von maronni , 25.08.2011 18:55

Ist es nicht Feigheit,wenn man den kranken Menschen sehr mag und nicht den Mut hat, ihm die letzte Zeit zu verschönen?
Würde man sein Kin d auch im Stich lassen,wenn es unheilbar krank ist oder würde man ihm jeden Wunsch von den Augen ablesen?


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#18 von Laura , 25.08.2011 20:30

Mit einem behinderten Menschen könnte ich nicht auf Dauer zusammen leben. Dazu gehört sehr viel Kraft. Man lebt ja schließlich nur einmal.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#19 von Waldveilchen , 26.08.2011 01:26

Laura, das ist eine sehr ehrliche Antwort.

Maronni, es kommt auch darauf an.

Wenn mein Mann, mit dem ich seit 27 Jahren beisammen bin und davon 21 Jahre verheiratet, wenn der nun schwer krank oder behindert wird, dann ist das selbstverständlich für mich, dass ich ihn pflegen werde und mich um ihn kümmere.

Die Frage in dem Thread war aber, ob ich mir jetzt bewusst einen Menschen zum Lebenspartner nehme, der behindert oder schwer krank ist. Nach einem Augenblick könnte ich das nicht beantworten. Nur weil der Mann gut aussieht und faszinierend wirkt, könnte ich mir nicht vorstellen, sofort mit ihm eine Lebensgemeinschaft einzugehen.

So wie Feigina meint, anfangs ist es noch Verliebtheit. Ob daraus wirklich Liebe wird, das sieht man erst im Laufe der Zeit.

Ich glaube, die allerwenigsten Menschen würden sich bewusst einen behinderten oder schwer kranken Partner nehmen. Feigheit ist das aber nicht. Der Mensch hat den freien Willen und darf sich selbst entscheiden. Erscheint ihm eine Lebensaufgabe zu schwer, muss er sie nicht annehmen. Niemand verlangt von uns, dass wir etwas machen müssen, das unsere Kräfte übersteigt oder das wir innerlich ablehnen.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#20 von Laura , 26.08.2011 12:52

Wenn ich mit einem Mann länger verheiratet wäre, würde ich ihn wegen einer Behinderung auch nicht verlassen. Bei der Eingangsfrage ging es eher darum, ob man einen Menschen heiraten würde, der kurz nach dem Kennenlernen gesteht behindert zu sein. So habe ich jedenfalls den Beitrag verstanden.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#21 von maronni , 26.08.2011 12:57

Neee...das geht darum, dass man einen behinderten Menschen liebt.
Und ob man dann trotz dessen bei ihm bleiben möchte.


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#22 von kritisches_Auge , 26.08.2011 13:06

Ich teile genau die Meinung des Waldveilchens.

 
kritisches_Auge
3.Steuermann
Beiträge: 603
Registriert am: 10.08.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#23 von Gast ( Gast ) , 26.08.2011 13:07

Zitat von maronni
Neee...das geht darum, dass man einen behinderten Menschen liebt.
Und ob man dann trotz dessen bei ihm bleiben möchte.


Ich hatte auch mal so edle Ansichten, die werden vom Alltag schnell genommen.

Gast

RE: Liebe mit Behinderten

#24 von maronni , 26.08.2011 13:11

Das kann durchaus sein..Ich kann es nicht beurteilen.
Es kommt hierbei auf die beiden Menschen selbst an und auf das Krankheitsbild.
Es kann gut gehen...oder auch nicht.
Hierbei war aber die Frage, ob man mit einem Behinderten zusammen bleiben würde.
und das kann man doch erst einmal bejahen,....
Auch in einer Ehe flutscht man oftmals wieder auseinander...nach einer gewissen Zeit


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#25 von Waldveilchen , 26.08.2011 13:24

Das sind die berühmten Höhen und Tiefen in einer Ehe - die hat wohl jeder.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Liebe mit Behinderten

#26 von maronni , 29.08.2011 15:59

naja...mehr oder weniger....


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


   

Fliege-Essenz

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor