RE: Leben nach dem Tod

#61 von lei , 12.07.2010 20:48

nehmen wir mal sokrates als grundlage.

er behauptet, daßdie seele etwas unsterbliches ist, so ist sie auch unvergänglich.
sollte sie beim ableben des körpers sich in einen für lebende unsichtbare gestalt
verwandeln, so ist sie unter uns.
da unsere welt auf gegensätze aufgebaut ist, also heiß und kalt, oben und unten,
so gibt es auch ein diesseits und ein jenseits. so erklärte er es seinen freunden
simmias, kebes, apollodoros,m kritobulos u. a.

nun wird es etwas schwieriger:

wenn es also dies- und jenseits gibt, und im jenseits im gegensatz zum diesseits,
keine zeit besteht, weil das jenseits ewig ist, so ist eine wiedergeburt ins diesseits
nicht an unsere zeit gebunden.
im klartext, eine wiedergeburt kann demnach im jahr nnnnn erfolgen oder lange
vor unserer zeitrechnung oder was noch faszinierender ist, zur gleichen zeit.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Leben nach dem Tod

#62 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 12.07.2010 21:11

Sokrates in allen Ehren.
Wenn unsere Welt ein Jenseits hat, wäre es an uns Menschen gebunden-oder?
Haben andere Planeten dann kein Jenseits oder haben unser Universum und andere Universen ein Jenseits.?
Zur Zeit von Sokrates war die Astronomie noch nicht so weit fortgeschritten.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Leben nach dem Tod

#63 von Zaunkönig , 12.07.2010 22:25

Gibt es irgendein Beweis für das Dies- oder Jenseits?
Ich glaube nicht.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

Der äußere Glanz, hütet das innere Wesen.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010

zuletzt bearbeitet 12.07.2010 | Top

RE: Leben nach dem Tod

#64 von Sheppard ( gelöscht ) , 12.07.2010 22:41

Zitat von Zaunkönig
Gibt es irgendein Beweis für das Dies- oder Jenseits?
Ich glaube nicht.

Euer Zaunkönig



Wir können Dich ja umbringen und dann wiederbeleben.
Dann hast du deine Beweise.

mfg Sheppard

PS: Ich glaube Isis würde dich gerne ins Jenseits befördern.


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: Leben nach dem Tod

#65 von Zaunkönig , 13.07.2010 11:17

Zitat von Sheppard

Zitat von Zaunkönig
Gibt es irgendein Beweis für das Dies- oder Jenseits?
Ich glaube nicht.

Euer Zaunkönig



Wir können Dich ja umbringen und dann wiederbeleben.
Dann hast du deine Beweise.

mfg Sheppard

PS: Ich glaube Isis würde dich gerne ins Jenseits befördern.




Das ist doch krank. Du hast das Forum wohl mit der Geschlossenen verwechselt.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

Der äußere Glanz, hütet das innere Wesen.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


RE: Leben nach dem Tod

#66 von Sheppard ( gelöscht ) , 13.07.2010 11:21

Zitat von Zaunkönig

Zitat von Sheppard

Zitat von Zaunkönig
Gibt es irgendein Beweis für das Dies- oder Jenseits?
Ich glaube nicht.

Euer Zaunkönig



Wir können Dich ja umbringen und dann wiederbeleben.
Dann hast du deine Beweise.

mfg Sheppard

PS: Ich glaube Isis würde dich gerne ins Jenseits befördern.




Das ist doch krank. Du hast das Forum wohl mit der Geschlossenen verwechselt.

Euer Zaunkönig




Das War ein Scherz Lieber Zaunkönig.

mfg Sheppard


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: Leben nach dem Tod

#67 von Zaunkönig , 13.07.2010 11:24

Dann verlange ich eine vernünftige Antwort auf den vorherigen Beitrag.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

Der äußere Glanz, hütet das innere Wesen.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


RE: Leben nach dem Tod

#68 von Sheppard ( gelöscht ) , 13.07.2010 11:37

Zitat von Zaunkönig
Dann verlange ich eine vernünftige Antwort auf den vorherigen Beitrag.

Euer Zaunkönig



Also erstens verlangt wird hier garnichts.

Zitat

5.
Fragen
Denkt daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden, und die Helfenden sich Mühe geben.



mfg Sheppard


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: Leben nach dem Tod

#69 von Sheppard ( gelöscht ) , 13.07.2010 11:40

Nun gebe Ich dir aber eine Antwort.

Der Tod ist nicht das Ende

Ja, meinen dazu jetzt britische Wissenschaftler. Sie glauben Beweise dafür gefunden zu haben, daß der Tod nicht das Ende bedeutet, sondern der Anfang eines neuen Daseins ist, in welcher Form auch immer.

Im Rahmen ihrer Studien untersuchten die Forscher mehr als 63 Herzinfarktpatienten, die allesamt nach ihrem klinischen Tod wieder ins Leben zurückkehrten.

56 von ihnen hatten keine Erinnerung an diesen Zustand, sieben konnten sich an "irgendetwas" erinnern, aber vier davon fühlten tatsächlich eine Art Nahtod-Erfahrung.

Wie alle Menschen, die ihre Reise ins Jenseits abbrachen, berichteten auch diese vier Personen von intensiven Gefühlen des Glücks und Friedens.

Sie erzählten davon, daß die Zeit plötzlich rasant verging, die Sinne geschärft wurden und sie ihren physischen Körper hinter sich ließen. Wahrgenommen wurde ein helles Licht, der Eintritt in eine "andere" Welt, ebenso wie eine mystische Person (gottesähnlich oder engelhaft) gesehen wurde und ein Bereich, von dem an eine Rückkehr unmöglich schien.

Wirklich sensationell war aber, daß anhand der medizinischen Aufzeichnungen festgestellt wurde, daß keiner der Patienten niedrige Sauerstoffwerte im Gehirn aufwies, das Gehirn also niemals unterversorgt war. Dies war oft Hauptangriffspunkt der Kritiker, die das Zusammenbrechen der Gehirnfunktionen durch einen plötzlichen Sauerstoffabfall als Ursache für die Nahtoderfahrungen sahen.

„Diese Patienten hatten die übersinnlichen Erfahrungen genau dann, wenn man sie am wenigsten erwarten würde - wenn das Gehirn keine Funktion mehr ausüben und keine bleibenden Erinnerungen mehr formen kann“, schreibt Forschungsleiter Dr. Sam Parnia vom Southampton General Hospital.

Parnia nimmt daher an, daß unser Bewußtsein völlig unabhängig vom Gehirn arbeitet und für sich alleine bestehen kann.

mfg Sheppard


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard

RE: Leben nach dem Tod

#70 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 13.07.2010 13:11

Lieber Sheppard,
das ist alles kein Beweis, das Gehirn ist nicht tot, denn sonst würden die Patienten nie wieder das Licht des Tages sehen.
Das Gehirn ist für diese Phänomene verantwortlich.
Ich denke , es wird nie einen Beweis geben, weil es keinen Beweis geben kann.

Nur ein Gedanke von mir:Vielleicht gelingt es einmal der Quantenphysik einen Geist sichtbar zu machen.
Und dann wäre es noch kein wahrer Beweis.

Hier lies mal über die Kirlianfotografie

[Kirlianfotografie]

Sie behaupten, Geister sichtbar machen zu können

[hier]


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos
zuletzt bearbeitet 13.07.2010 13:19 | Top

RE: Leben nach dem Tod

#71 von Sheppard ( gelöscht ) , 13.07.2010 14:14

Zitat von Schimmerlos
Lieber Sheppard,
das ist alles kein Beweis, das Gehirn ist nicht tot, denn sonst würden die Patienten nie wieder das Licht des Tages sehen.
Das Gehirn ist für diese Phänomene verantwortlich.
Ich denke , es wird nie einen Beweis geben, weil es keinen Beweis geben kann.

Nur ein Gedanke von mir:Vielleicht gelingt es einmal der Quantenphysik einen Geist sichtbar zu machen.
Und dann wäre es noch kein wahrer Beweis.

Hier lies mal über die Kirlianfotografie

[Kirlianfotografie]

Sie behaupten, Geister sichtbar machen zu können

[hier]



Interessante Theorie und Interessanter Gedanke.

mfg Sheppard


Colonel Caldwell: Warum versenken wir die Stadt nicht wieder im Meer?

Rodney: Hören Sie, das ist eine Stadt und kein Jojo … Ich weiß nicht, wie die das damals geschafft haben!


Schlagfertig ist jede Antwort, die so klug ist, daß der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben.

(Elbert Hubbard, am. Essayist, 1856-1915)

Sheppard
zuletzt bearbeitet 13.07.2010 14:14 | Top

RE: Leben nach dem Tod

#72 von lei , 13.07.2010 18:09

Zitat von Schimmerlos
Sokrates in allen Ehren.
Wenn unsere Welt ein Jenseits hat, wäre es an uns Menschen gebunden-oder?
Haben andere Planeten dann kein Jenseits oder haben unser Universum und andere Universen ein Jenseits.?
Zur Zeit von Sokrates war die Astronomie noch nicht so weit fortgeschritten.



@schimmerlos schreibt:

Wenn unsere Welt ein Jenseits hat, wäre es an uns Menschen gebunden-oder?

sie haben sokrates sicher nicht gelesen oder sie verstehen seine ausführungen nicht.

es gibt nach sokrates' aussage keine direkte verbindung zwischen dies- und jenseits da im jenseits
keine zeit vorhanden ist.

zum anderen scheinen sie recht unsicher mit ihrer antwort zu sein. sie fügen das wort 'oder?' an.
mit diesem wort wollen sie sichergehen , daß ich der gleichen meinung bin und eine bestätigung meinerseits erwarten.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Leben nach dem Tod

#73 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 13.07.2010 18:16

Selbstverständlich habe ich Sokrates nur auszugsweise gelesen.
Allerdings halte ich mich mehr an die Naturwissenschaften und nicht an die Philosophie.
Die Philosophie ist was Wunderschönes für Leute , die sonst nicht viel zu tun haben.
mfg.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Leben nach dem Tod

#74 von lei , 13.07.2010 18:23

Zitat von Sheppard
Nun gebe Ich dir aber eine Antwort.

Der Tod ist nicht das Ende

Ja, meinen dazu jetzt britische Wissenschaftler. Sie glauben Beweise dafür gefunden zu haben, daß der Tod nicht das Ende bedeutet, sondern der Anfang eines neuen Daseins ist, in welcher Form auch immer.

Im Rahmen ihrer Studien untersuchten die Forscher mehr als 63 Herzinfarktpatienten, die allesamt nach ihrem klinischen Tod wieder ins Leben zurückkehrten.

56 von ihnen hatten keine Erinnerung an diesen Zustand, sieben konnten sich an "irgendetwas" erinnern, aber vier davon fühlten tatsächlich eine Art Nahtod-Erfahrung.

Wie alle Menschen, die ihre Reise ins Jenseits abbrachen, berichteten auch diese vier Personen von intensiven Gefühlen des Glücks und Friedens.

Sie erzählten davon, daß die Zeit plötzlich rasant verging, die Sinne geschärft wurden und sie ihren physischen Körper hinter sich ließen. Wahrgenommen wurde ein helles Licht, der Eintritt in eine "andere" Welt, ebenso wie eine mystische Person (gottesähnlich oder engelhaft) gesehen wurde und ein Bereich, von dem an eine Rückkehr unmöglich schien.

Wirklich sensationell war aber, daß anhand der medizinischen Aufzeichnungen festgestellt wurde, daß keiner der Patienten niedrige Sauerstoffwerte im Gehirn aufwies, das Gehirn also niemals unterversorgt war. Dies war oft Hauptangriffspunkt der Kritiker, die das Zusammenbrechen der Gehirnfunktionen durch einen plötzlichen Sauerstoffabfall als Ursache für die Nahtoderfahrungen sahen.

„Diese Patienten hatten die übersinnlichen Erfahrungen genau dann, wenn man sie am wenigsten erwarten würde - wenn das Gehirn keine Funktion mehr ausüben und keine bleibenden Erinnerungen mehr formen kann“, schreibt Forschungsleiter Dr. Sam Parnia vom Southampton General Hospital.

Parnia nimmt daher an, daß unser Bewußtsein völlig unabhängig vom Gehirn arbeitet und für sich alleine bestehen kann.

mfg Sheppard



@sheppard,

nahtod ist nicht tod!

bei den meisten nahtoderlebnisse werden körpertemperatur, nervenaktivitäten und örtliche gegebenheiten nicht mit berücksichtigt.

machen sie mal selbst ein experiment.

begeben sie sich mal in einen völlig abgedunkelten raum und legen sie sich eine absolut lichtundurchlässige binde vor die augen.
lassen sie eine lampe von außerhalb in verschiedenen intervallen schalten.
versuchen sie nun herauszufinden, ab das licht ein- oder ausgeschaltet ist. sie werden sehen, daß sie, vorausgesetzt, sie sind empfänglich dafür, nach einiger zeit genau erkennen, wann das licht eingeschaltet war oder nicht.

bei einer nahtoderfahrung sind die nerven, weil sie mit dem gehirn immer noch verbunden sind, aktiv.
was meiner meinung nach dazu führt, daß viele solcher leute glauben, sich in ein helles licht zu begeben.

hironimus bosch hat dazu ein bild gemalt. es zeigt menschliche gestalten, die, von engeln geleitet, durch eine röhre ins licht gleiten.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Leben nach dem Tod

#75 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 14.07.2010 17:25

WARNUNG - HÖLLE!

http://www.faustina.eu/html/deutsch.html

Zum Gruseln


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

   

Mehr als 700 Verletzte bei Quallenplage in Spanien
Der Schwarzstorch

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor