RE: Leben nach dem Tod

#16 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 18.06.2010 00:41

Das Phänomen Nahtod

Hirnforscher und Psychologen
haben bei Patienten, die ihrem Tod schon sehr nahe waren, bestimmte Erfahrungsmuster festgestellt.
Meist werden "Verlassen des Körpers",ein "Blick in den Tunnel" oder "Glücksgefühle" beschrieben.
Für die Wahrnehmungen verantwortlich ist laut den neuesten Expertenuntersuchungen ein erhöhter Kohlendioxid-Gehalt im Blut.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos
zuletzt bearbeitet 18.06.2010 00:44 | Top

RE: Leben nach dem Tod

#17 von Zaunkönig , 20.06.2010 11:32

Pfff. Jene die glauben, dass es ein Leben nach dem Tod gebe, haben Angst zu sterben. Ich bin fest davon überzeugt, dass nach dem Tod endgültig Schluss ist.

Euer noch nicht toter Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

Der äußere Glanz, hütet das innere Wesen.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


RE: Leben nach dem Tod

#18 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 20.06.2010 14:26

Zitat von Zaunkönig
Pfff. Jene die glauben, dass es ein Leben nach dem Tod gebe, haben Angst zu sterben. Ich bin fest davon überzeugt, dass nach dem Tod endgültig Schluss ist.

Euer noch nicht toter Zaunkönig



Klar hat man Angst vor dem Sterben.
Ansonsten bin ich deiner Meinung.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Leben nach dem Tod

#19 von Vingilot ( gelöscht ) , 20.06.2010 16:05

Bez. Angst vor dem Sterben:

Tolkien hat dazu eine wunderschöne Aussage verfasst. Er schrieb sinngemäß:
Der Tod ist eine Gabe Iluvatars (Gottes) an die Menschen.
Als aber die Menschen erstmals erwachten, da war Melkor (der Teufel) zur Stelle, überfiel sie mit dunklem Schrecken. Seitdem verwechseln die Sterblichen den Tod mit dem Dunkel, das sie fürchten.
Dabei sollten eigentlich alle Unsterblichen die derart gesegneten Menschen beneiden. Denn sie allein können dieser Welt entfliehen, und ihre wahre Heimat ist nicht hier.


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Leben nach dem Tod

#20 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 20.06.2010 16:42

@Vingilot

Diese, deine Aussage ist wunderschön.
So gesehen erhebt sich die Frage, ob es erstrebenswert wäre, ewig zu leben.?
Aber ein wenig länger könnte es schon dauern das irdische Leben.


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Leben nach dem Tod

#21 von Klaus Pfahl , 20.06.2010 16:56

Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß es eine Weiterexistenz in welcher Form auch immer nach dem Ableben gibt. Selbst alle Nahtoderfahrungen sind kein Hinweis über ein Dasein danach. Wenn das Herz endgültig stillsteht und die grauen Zellen absterben ist es zappenduster.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Leben nach dem Tod

#22 von Vingilot ( gelöscht ) , 20.06.2010 17:18

Ich kann mir meinerseits nicht vorstellen, dass die Natur die so mühsam und mit viel Energieaufwand erworbenen Erfahrungen verschwendet/ins Nichts verpuffen lässt.

Es gibt, abseits der Reinkarnation, bzw. dem "Jenseits" jede Menge phantasievolle Vorstellungen diesbezüglich.
Die Gäa-Version zum Beispiel, (lebendiger Planet), das Generationen-Unterbewusstsein in jedem von uns, oder (besonders futuristisch) Simmons "bindende Leere".


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot
zuletzt bearbeitet 20.06.2010 17:21 | Top

RE: Leben nach dem Tod

#23 von Klaus Pfahl , 20.06.2010 17:33

Die Frage nach einem Leben nach dem Tod ist ein philosophisches Problem, das die Menschheit schon seit dem Altertum beschäftigt. Ich glaube daran, daß der Mensch oder seine Seele nicht mehr als Subjekt weiterlebt, sondern nur noch als Objekt, zum Beispiel in der Erinnerung der Mitmenschen.
Die mühsam erworbenen Erfahrungen sterben doch nicht sinnlos. Sie werden an die Kinder und Kindeskinder weitergegeben.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Leben nach dem Tod

#24 von Vingilot ( gelöscht ) , 20.06.2010 17:37

Zitat von Blitz
Die mühsam erworbenen Erfahrungen sterben doch nicht sinnlos. Sie werden an die Kinder und Kindeskinder weitergegeben.

Gruß
Blitz




Mein guter Admin-ral,

gesegnet sei dein unerschütterlicher Optimismus!
Nach all dem, was die Geschichte uns zeigt, glaubst du immer noch daran?


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Leben nach dem Tod

#25 von Klaus Pfahl , 20.06.2010 18:29

Zitat von Vingilot

Zitat von Blitz
Die mühsam erworbenen Erfahrungen sterben doch nicht sinnlos. Sie werden an die Kinder und Kindeskinder weitergegeben.

Gruß
Blitz




Mein guter Admin-ral,

gesegnet sei dein unerschütterlicher Optimismus!
Nach all dem, was die Geschichte uns zeigt, glaubst du immer noch daran?




Geschätzter Vingilot,
Die Geschichte hat uns leider Gegenteiliges gezeigt, aber nur in der Weitergabe unseres Wissens sehe ich den Sinn unserer Bestrebungen. Ein körperloses Weiterleben nach dem Exitus gibt es nicht und müßte grauenvoll langweilig sein. Wie sagte es noch Schoppenhauer? "Das Leben ist nur ein winziger Übergang. Der normale Zustand ist die Nichtexistenz".

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Leben nach dem Tod

#26 von Vingilot ( gelöscht ) , 20.06.2010 19:38

"Langweilig", ja, das ist wahr!
Was unsere Form des Weitergebens betrifft, erscheint sie mir jedoch allzu unvollständig. Ich glaube fest daran, dass eine perfektioniertere, quasi automatisierte Form dieser Aufbewahrung existiert, in welcher Form auch immer.


Wir wandern unter Bäumen weit vom Meer,
jedoch das Sternenlicht,
des Westens, wir vergessen's nicht.

Vingilot

RE: Leben nach dem Tod

#27 von Isis ( gelöscht ) , 20.06.2010 21:17

Zitat von Vingilot
"Langweilig", ja, das ist wahr!
Was unsere Form des Weitergebens betrifft, erscheint sie mir jedoch allzu unvollständig. Ich glaube fest daran, dass eine perfektioniertere, quasi automatisierte Form dieser Aufbewahrung existiert, in welcher Form auch immer.



Ich hab's, deine Seele wird mit all deinem Wissen im himmlischen PC abgespeichert.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Leben nach dem Tod

#28 von Kunigunde ( gelöscht ) , 20.06.2010 21:27

Kunigunde lebt!


Kunigunde

RE: Leben nach dem Tod

#29 von Isis ( gelöscht ) , 21.06.2010 17:41

Zitat von Kunigunde
Kunigunde lebt!


Wo? Gehörst du zu den Friedhofseulen, die jede Nacht in schwarzer Lumpenmode an geheimen Riten teilnehmen?


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Leben nach dem Tod

#30 von Zaunkönig , 01.07.2010 14:25

Zitat von Isis

Wo? Gehörst du zu den Friedhofseulen, die jede Nacht in schwarzer Lumpenmode an geheimen Riten teilnehmen?



Du bist mal besser still, denn deine Generation ist ja eigentlich schon längst ausgestorben.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

Der äußere Glanz, hütet das innere Wesen.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


   

Mehr als 700 Verletzte bei Quallenplage in Spanien
Der Schwarzstorch

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor