Krawalle wegen Papstbesuch

#1 von Klaus Pfahl , 18.08.2011 13:17

Tausende Spanier hatten zunächst friedlich gegen den Besuch von Papst Benedikt XVI. im krisengeschüttelten Spanien protestiert. Als die Polizei versuchte, den Platz zu räumen, kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei.

http://www.focus.de/panorama/videos/madr..._vid_26536.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Krawalle wegen Papstbesuch

#2 von Germanicus ( gelöscht ) , 18.08.2011 17:45

Endlich verstehen auch einige Spanier, die ja sonst meistens sehr religiös sind, dass es wichtig ist, gegen diesen überkommenen Popanz auf die Straße zu gehen. Soll der Papst doch im Vatikan sein seniles, lebensverachtendes, intolerantes Gebrabbel von sich geben, aber bitteschön alle anderen Städte der Welt zu frieden lassen und mit seinen Besuchen verschonen.
Das ist ein kleiner Vorgeschmack, auch in Berlin können sich der Papst und seine Fanatiker auf einen heißen Empfang gefasst machen.

Germanicus

RE: Krawalle wegen Papstbesuch

#3 von bernhard44 ( gelöscht ) , 19.08.2011 00:07

Zitat von Germanicus
Endlich verstehen auch einige Spanier, die ja sonst meistens sehr religiös sind, dass es wichtig ist, gegen diesen überkommenen Popanz auf die Straße zu gehen. Soll der Papst doch im Vatikan sein seniles, lebensverachtendes, intolerantes Gebrabbel von sich geben, aber bitteschön alle anderen Städte der Welt zu frieden lassen und mit seinen Besuchen verschonen.
Das ist ein kleiner Vorgeschmack, auch in Berlin können sich der Papst und seine Fanatiker auf einen heißen Empfang gefasst machen.


ist doch völlig egal ob der papst irgendeine stadt besucht. er tut doch keinem was. sollen ihm seine fans doch hinterherrennen und zujubeln. als atheist habe ich kein problem damit

bernhard44

RE: Krawalle wegen Papstbesuch

#4 von Klaus Pfahl , 19.08.2011 12:37

Bei den Demos geht es ja nicht um die Anwesenheit des Papstes, sondern um die entstandenen Kosten. In Spanien spricht man von etwa 60 Millionen €. Das ist bei der angespannten Haushaltslage und über 20% Arbeitslose unverhältnismäßig hoch.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Krawalle wegen Papstbesuch

#5 von maronni , 19.08.2011 16:57

Ist ja auch ne Schweinerei.
Soll das doch der Vatikan bezahlen und nicht das spanische Volk...
Oder der Papst sollte Wunder regnen lassen....aber der schafft nicht mal rote Rosen..


immer frei von der Leber weg,
...auch wenn manchen die Galle hoch kommt

 
maronni
Master
Beiträge: 1.203
Registriert am: 31.07.2011


RE: Krawalle wegen Papstbesuch

#6 von Glen ( gelöscht ) , 20.08.2011 11:32

Mal etwas Info zwischendurch, um zu zeigen, wie "unerwünscht" Benedikt VI in Spanien ist:

Zitat
Die Straßen sind gesäumt von Begeisterten, pardon: verblendeten Jublern, Männer und Frauen und Kinder, sie lieben ihren Papst hier, sie alle halten Benedetto-Fahnen in die Höhe und kein einziger ein Schild mit dem Spruch: "Pfui, was das wieder kostet".

Ob sich bei ihnen schneller rumgesprochen hat als in den deutschen Medien, dass 80 Prozent der Kosten von den Pilgern getragen werden und die restlichen 20 Prozent durch Sponsoren gedeckt sind?



http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,781318,00.html

Glen

RE: Krawalle wegen Papstbesuch

#7 von Glen ( gelöscht ) , 20.08.2011 11:33

Zitat von bernhard44

ist doch völlig egal ob der papst irgendeine stadt besucht. er tut doch keinem was. sollen ihm seine fans doch hinterherrennen und zujubeln. als atheist habe ich kein problem damit




Du sprichst ein wahres Wort gelassen aus!


Glen
zuletzt bearbeitet 20.08.2011 11:34 | Top

RE: Krawalle wegen Papstbesuch

#8 von Glen ( gelöscht ) , 20.08.2011 11:36

Zitat von Blitz
Tausende Spanier hatten zunächst friedlich gegen den Besuch von Papst Benedikt XVI. im krisengeschüttelten Spanien protestiert.



Sooooo friedlich waren die nicht.

Und deutschen Pilgern haben sie "Nazis! Nazis!" zugerufen.

Für mich ist das ein saudoofes ordinäres aggressives Gesindel.

Glen

RE: Krawalle wegen Papstbesuch

#9 von Germanicus ( gelöscht ) , 21.08.2011 16:46

Die r/k Kirche hat noch immer nicht verstanden, dass sich der Glaube der Menschen auch verändern kann, dass es heute vielen mehr um lebensphilosophische Dinge geht als um das wortgetreue und blinde Befolgen irgendwelcher uralten Texte aus einem Märchenbuch.

Germanicus

   

Leseverbot: US-Schulbehörde verbannt Sherlock Holmes
Die zwei Gesichter des Vatikan

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor