Wer sammelt Pilze?

#1 von Klaus Pfahl , 01.08.2011 12:47

Da ja nun mittlerweile Pilz-Hochsaison ist, wollte ich mal von Euch erfahren, wer denn gerne "in die Pilze geht"? Nach dem Unfall von Tschernobyl hatte ich jahrelang nur die Schwammerl aus gezüchteten Kulturen gekauft, aber wenn man jetzt zum Spätsommer durch die Wälder läuft, lacht einem der eine oder andere schöne Pilz förmlich an. Abgesehen vom Trüffel, den es bei uns leider nicht gibt, ist doch der König des Waldes der Steinpilz, oder?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Wer sammelt Pilze?

#2 von Waldveilchen , 01.08.2011 13:03

Ein sehr schöner Pilz!

In meiner Gegend wachsen sehr viele Pilze. Aber ich hole keine aus dem Wald, weil ich sie zu wenig kenne.

Ich kaufe meine am Gemüsemarkt. Da bin ich wenigstens sicher, dass ich mich nicht vergifte.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Wer sammelt Pilze?

#3 von Gast ( Gast ) , 01.08.2011 13:23

Pfifferlinge aus Tschernobyl, nein danke!

Gast

RE: Wer sammelt Pilze?

#4 von Klaus Pfahl , 01.08.2011 13:43

Pfifferlinge oder Eierschwammerl gehören mit zu den besten Würzpilzen. Ich staune nur, wie preiswert sie zur Zeit auf den Märkten angeboten werden. Sie sollen ja aus dem Osten kommen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Wer sammelt Pilze?

#5 von Gast ( Gast ) , 01.08.2011 14:52

Zitat von Blitz
Pfifferlinge oder Eierschwammerl gehören mit zu den besten Würzpilzen. Ich staune nur, wie preiswert sie zur Zeit auf den Märkten angeboten werden. Sie sollen ja aus dem Osten kommen.



Aus dem Baltikum, aus Weissrussland und der Ukraine.

Bon Appétit!

Gast

RE: Wer sammelt Pilze?

#6 von GG146 , 01.08.2011 15:09

Zitat von Blitz
Pfifferlinge oder Eierschwammerl gehören mit zu den besten Würzpilzen. Ich staune nur, wie preiswert sie zur Zeit auf den Märkten angeboten werden. Sie sollen ja aus dem Osten kommen.



Ja, die strahlenden Sieger im Preiswettbewerb.

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


RE: Wer sammelt Pilze?

#7 von Waldveilchen , 01.08.2011 16:52

Bei uns kommen die Pilze aus Österreich oder Kroatien.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Wer sammelt Pilze?

#8 von Klaus Pfahl , 01.08.2011 17:30

Bei uns in Norddeutschland können Pilze bedenkenlos geerntet werden. In der Bundesrepublik Deutschland war die Strahlenbelastung nach Tschernobyl je nach geographischer Lage recht unterschiedlich. Am stärksten betroffen war Südbayern, wo im Mai 1986 bis zu 45000 Bq/m² Cs-137 an der Bodenoberfläche registriert wurden. Erhöhte Werte gab es in Oberschwaben und im Schwarzwald. Besonders betroffen vom radioaktiven Niederschlag (Fallout) waren in Baden-Württemberg der Raum Oberschwaben sowie in Bayern Gebiete südlich der Donau.
Deshalb wird beim Verzehr von Wildschweinen aus den betroffenen Gebieten noch heute gewarnt, weil die Schwarzröcke sich auch von Pilzen ernähren.

http://www.ernaehrungsportal-bw.de/servl...6_l1/index.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Wer sammelt Pilze?

#9 von Maulwurf ( Gast ) , 01.08.2011 18:33

Im Mühlviertel wird heute noch vor Rotkappen gewarnt.
Die Italiener klauen in Kärnten die Pilze und verkaufen sie dann in Italien.
Obwohl man nur eine gewisse Menge mitnehmen darf, ist das denen egal.
Die meisten entwischen der Pilzpolizei, nur wenige werden gestellt.

Maulwurf

RE: Wer sammelt Pilze?

#10 von Laura , 01.08.2011 18:58

Heute gibt es bereits zahlreiche Pilze, die künstlich gezüchtet und dadurch immer preiswerter im Supermarkt angeboten werden. Neuerdings soll es einem australischen Züchter sogar gelungen sein, das Substrat für eine Zucht der teuren Trüffel zu entwickeln. Wenn das wahr ist, hat der seine Millionen sicher.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Wer sammelt Pilze?

#11 von Alter Friese ( gelöscht ) , 01.08.2011 21:58

Bei uns findet man am meisten Wiesenchampignons auf den Weiden. Die sind allerdings alle eingezäunt. Eine Bullenweide zu betreten, davor kann ich nur jedem abraten.


Lever dood as Slav

Alter Friese
zuletzt bearbeitet 01.08.2011 22:23 | Top

RE: Wer sammelt Pilze?

#12 von Gast ( Gast ) , 01.08.2011 22:17

Zitat von Alter Friese
Bei uns findet man am meisten Wiesenchampignons auf den Weiden. Die sind allerdings alle eingezäunt. Eine Bullenweide zu betreten, davor kann ich nur jedem abraten.


Vor allem, wenn man ein rotes Tuch dabei hat.
Bei euch muß es auch den Parasol geben, einer der wohlschmeckendsten Pilze?


Gast
zuletzt bearbeitet 01.08.2011 22:23 | Top

RE: Wer sammelt Pilze?

#13 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 02.08.2011 20:40

Den habe ich gestern noch in mehreren Exemplaren gesehen. Leider wuchs er dort, wo Abends die Hundebesitzer ihre Lieblinge ausführen. Deshalb habe ich sie stehen gelassen. Wohlschmeckend sind sie nur als Jungpilze, und die Stiele sind hohl und zäh.


Scheinheilige

RE: Wer sammelt Pilze?

#14 von Laura , 15.08.2011 20:03

Heute habe ich gelesen, dass Pfifferlinge die in Supermärkten angeboten werden schwere Krankheiten verursachen können.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ma...erlinge125.html


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Wer sammelt Pilze?

#15 von Waldveilchen , 15.08.2011 20:31

Schrecklich!

Ich kaufe nur ganz schöne Pfifferlinge am Markt oder im Supermarkt.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


   

Wie findet ihr muskulöse Frauen?
Die zehn lästigsten Unkräuter

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor