Habt ihr schon mal davon gehört, dass es auch eine Apostelin gegeben hat?

#1 von Glen ( gelöscht ) , 12.07.2011 06:02

Habt ihr schon mal davon gehört, dass es auch eine Apostelin gegeben hat?

Eben lese ich über sie:

Zitat
In Römer 16,7 werden Andronikus und Junia erwähnt, die „angesehene Apostel sind“ (Einheitsübersetzung). Junia (weiblich) wird dabei von manchen als Kurzform für Junianus (männlich) interpretiert. Die Gute Nachricht Übersetzung und die Lutherübersetzung fassen dagegen Junia als Apostelin auf.

In den Erläuterungen zur Guten Nachricht zum Stichwort Junia heißt es: „Für eine Frau spricht auch, daß der Frauenname Junia in der außerbiblischen antiken Literatur vielfach belegt ist, ein Männername Junias aber bis heute nicht nachgewiesen werden konnte. Die Ansicht, daß es sich bei der betreffenden Person um einen Mann namens Junias handle, wird zum ersten Mal im 13. Jh. in der lateinischsprechenden Kirche des Westens vertreten. Sie wird hier sehr schnell Gemeingut der Ausleger und ist es bis heute geblieben, während die orthodoxen Kirchen des Ostens immer noch an der althergebrachten Auffassung festhalten.“

In den neuesten Ausgaben der Lutherrevision steht in einer Anmerkung zur Stelle „Wahrscheinlich lautete der Name ursprünglich (weiblich) Junia. In der alten Kirche und noch bis ins 13. Jahrhundert wurde er als Frauenname verstanden.“ Alle Kirchenväter halten Junia für eine Apostelin. Der erste Ausleger, bei dem der Name Junias auftaucht, ist Aegidius von Rom (1245-1316). Die Entdeckung der Apostelin Junia geht auf eine ausführliche Untersuchung von Bernadette Brooten zurück.



http://de.wikipedia.org/wiki/Apostel

Glen

RE: Habt ihr schon mal davon gehört, dass es auch eine Apostelin gegeben hat?

#2 von Glen ( gelöscht ) , 12.07.2011 06:37

Mehr über diese Junia:

Zitat

Der Name ist biblisch. Er findet sich in Römer 16,7. Dort grüßt Paulus besondere Gemeindeglieder in Rom. Junia wird dort als Apostelin bezeichnet, und zwar als hoch angesehene.

In den meisten Bibelübersetzungen steht statt der Frau "Junia" der männliche Name "Junias". Die Übersetzer der Bibel haben aus der Frau einen Mann gemacht. Für viele "Kirchenväter" war eine Apostelin, die von Paulus erwähnt wird, wohl weder vorstellbar noch gewünscht... Inzwischen gilt es aber als sicher, dass es die Apostelin Junia in Rom gab.



http://www.baby-vornamen.de/Maedchen/J/Ju/Junia/

Glen

RE: Habt ihr schon mal davon gehört, dass es auch eine Apostelin gegeben hat?

#3 von Gast ( Gast ) , 12.07.2011 17:30

Da im neuen Testament nur 12 Apostel namentlich genannt werden, kann sie nur eine Jüngerin gewesen sein.

Gast

RE: Habt ihr schon mal davon gehört, dass es auch eine Apostelin gegeben hat?

#4 von Glen ( gelöscht ) , 12.07.2011 17:36

Diese Junia ist durchaus auch im N.T. genannt.

Glen

RE: Habt ihr schon mal davon gehört, dass es auch eine Apostelin gegeben hat?

#5 von Waldveilchen , 21.07.2011 13:24

Warum hört man das dann nie in der Kirche? Da wird einem immer nur von männlichen Aposteln erzählt.
Ist das nicht eine Diskriminierung dieser Apostelin?

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Habt ihr schon mal davon gehört, dass es auch eine Apostelin gegeben hat?

#6 von Germanicus ( gelöscht ) , 21.07.2011 21:13

Oder war das Maria Magdalena? Ich hatte mal gelesen, dass sie Prostituierte und Geliebte von Jesus war.


Germanicus
zuletzt bearbeitet 21.07.2011 21:14 | Top

   

Ist Benedikt XVI gar kein echter Papst?
Warum dürfen Katholiken ihren Bischof nicht selbst wählen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor