Tag des Kusses

#1 von Sheppard , 06.07.2011 15:04

Das Begrüßungsküsschen hat mit dem erotischen Kuss erst einmal wenig gemeinsam. "Bei Küssen unter Liebenden schwingt stets die Bedeutung des Kusses als Vorwegnahme des Geschlechtsaktes mit, denn damit sei auf jeden Fall ein Zungenkuss gemeint. Und bei dem stehe die Vorstellung dahinter, dass sich der Atem der Liebenden verbindet, denn darin sitzt nach alter Vorstellung die Seele. Durch den Atem und den Kuss verbinden sich zwei Seelen, aber natürlich nur, wenn man den Mund öffnet.

Wer in Japan küsst, ist mit dem Geküssten mindestens verlobt, und öffentlich darf weder gebusselt noch geknutscht werden. Nicht jede Kultur küsst also. Einige haben ganz andere Formen der Intimität. Unter Asiaten wahrt man eben Distanz, dort wäre ein Begrüßungskuss eine riesige Überschreitung. Chinesen waren in der Vergangenheit entsetzt, wie sich Europäer am Bahnhof begrüßen.

Also Leute: SCHMATZ!


 
Sheppard
Master
Beiträge: 1.177
Registriert am: 29.05.2010


RE: Tag des Kusses

#2 von Klaus Pfahl , 06.07.2011 18:07

Und wer küsst mich an diesem denkwürdigen Tag?
Eskimos zeigen ihre Zuneigung mit dem Beschnüffeln der Wangen.
In Neuseeland und Malaysia küssen die Leute mit der Nase, und in Neuguinea schließlich knabbert man beim Küssen an den Wimpern.
Die Franzosen behaupten den Zungenkuss erfunden zu haben, was aber nicht mehr bewiesen werden kann.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


   

Komisches intelligentes Tier
Wer sammelt Punkte?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor