RE: Steht Deutschland vor dem Untergang?

#16 von Klaus Pfahl , 19.05.2010 22:07

Zitat von johann

Nach dem Motto der 68er Studentenschaft "bist Du nicht links bist Du Dumm" ihr seid ja alle sooo Gescheit da habe ich eigendlich nichts Verloren, im übrigen ist mir meine Zeit zu Kostbar um mich mit Mainstreamern rumzuschlagen.

Letzter Gruß johann



Ein anständiger und sachlicher Umgangston hat doch mit "mainstream" nichts zu tun.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Steht Deutschland vor dem Untergang?

#17 von Klaus Pfahl , 28.10.2010 19:54

Wer Steuern hinterzieht ist kriminell und wird auch wie ein Krimineller behandelt. Selbst bei kleinen Delikten kann es zu empfindlichen Strafen führen. Wer Steuern verschwendet sollte ebenso behandelt werden.
Als Folge der Finanzkrise hat die Verschwendung öffentlicher Mittel nach Anhaben des Steuerzahlerbundes Rekordniveau erreicht. Ursache für den Anstieg der falschen Verwendung von Steuergeld seien insbesondere die Verluste nach hohen Zuschüssen an die Landesbanken, die staatliche Förderbank KfW und die angeschlagene Mittelstandsbank IKB. Weiterhin habe der Bund mit der Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) ein Kreditinstitut erworben, "dessen Marktwert einem Gutachten zufolge Null ist".
Neben der Finanzkrise führt der Steuerzahlerbund in seinem neuen "Schwarzbuch" 128 Beispiele auf, in denen sorglos mit dem Geld der Steuerzahler umgegangen worden sei.
Der Bund der Steuerzahler schlägt vor, einen Amtsankläger gegen Steuerverschwendung einzuführen. Eine solche Behörde soll wie eine Staatsanwaltschaft Fällen von offensichtlichen Missbräuchen nachgehen.
http://www.welt.de/politik/deutschland/a...genwerbung.html

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010

zuletzt bearbeitet 28.10.2010 | Top

RE: Steht Deutschland vor dem Untergang?

#18 von Isis ( gelöscht ) , 28.10.2010 21:46

Zitat
Der Bund der Steuerzahler schlägt vor, einen Amtsankläger gegen Steuerverschwendung einzuführen. Eine solche Behörde soll wie eine Staatsanwaltschaft Fällen von offensichtlichen Missbräuchen nachgehen.



Das ist ein vernünftige Vorschlag. Es kann doch nicht sein, dass die von der Leyen über 30 Angestellte für ihre eigen PR auf Staatskosten beschäftigt. Es ist auch nicht nötig, dass Abgeordnete während der kalten Jahreszeit in den Süden fliegen, um sozialen Wohnungsbau in Rio oder Manila zu studieren.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis
zuletzt bearbeitet 28.10.2010 21:46 | Top

RE: Steht Deutschland vor dem Untergang?

#19 von Hans ( gelöscht ) , 29.10.2010 18:38

Deutschland ist schon einmal untergegangen, siehe der Film "Der Untergang". Die Germanen berappeln sich immer wieder.

LG
Hans


Hans

RE: Steht Deutschland vor dem Untergang?

#20 von Isis ( gelöscht ) , 29.10.2010 19:36

Falls sie nicht von den Türken untergebuttert werden.


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Steht Deutschland vor dem Untergang?

#21 von lei , 30.10.2010 22:12

wenn ich hier im forum einige beiträge lese,

hat deutschland auch nichts anderes verdient als unter zugehen

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Steht Deutschland vor dem Untergang?

#22 von Isis ( gelöscht ) , 31.10.2010 11:53

Zitat von lei
wenn ich hier im forum einige beiträge lese,

hat deutschland auch nichts anderes verdient als unter zugehen



Meinst Du den Inhalt der Beiträge oder das Niveau der User?


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.

Isis

RE: Steht Deutschland vor dem Untergang?

#23 von lei , 31.10.2010 13:49

Zitat von Isis

Zitat von lei
wenn ich hier im forum einige beiträge lese,

hat deutschland auch nichts anderes verdient als unter zugehen



Meinst Du den Inhalt der Beiträge oder das Niveau der User?




@isis,
beides kann man wohl nicht von einender trennen.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Steht Deutschland vor dem Untergang?

#24 von Klaus Pfahl , 31.10.2010 20:06

Zitat von lei
wenn ich hier im forum einige beiträge lese,

hat deutschland auch nichts anderes verdient als unter zugehen



Na, so schnell geben die Preußen nicht auf, kommt Zeit kommt Rat. Immerhin hat China von Deutschland in Technologie viel gelernt, oder?

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Steht Deutschland vor dem Untergang?

#25 von Zaunkönig , 19.11.2010 14:54

Lang lebe die Globalisierung.

Euer Zaunkönig


Aufpassen, es kommt ein Vogel gezwitschert.

Der äußere Glanz, hütet das innere Wesen.

Hast du ein Vogel?

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


RE: Steht Deutschland vor dem Untergang?

#26 von Hans ( gelöscht ) , 20.11.2010 17:35

Deutschland hat schon so viele Krisen überstanden, so schnell wird es nicht untergehen. Nach jeder Niederlage hatte es sich wieder aufgerappelt und erstarkt wieder nach oben gekommen.

LG
Hans


Hans

   

So wird die Bevölkerung manipuliert.
Stuttgard 21

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor