Haustiere behandeln oder einschläfern lassen?

#1 von Laura , 10.06.2011 17:52

Die Tiermedizin hat sich ja in den letzten Jahren viele Möglichkeiten erschlossen, die ursprünglich aus der Human-Medizin kommen. Ich frage mich nun immer öfter, ob wir Tierhalter wirklich im Sinne der Tiere handeln, wenn wir diese Entwicklung weiter verfolgen?
Wird es dem Tier wirklich gerecht, wenn sehr alte Tiere noch (manchmal mehrfach) operiert werden, obwohl sie nur noch eine sehr kurze Lebenserwartung haben und diese Zeit dann u.U. durch eine schwierige Genesungsphase geprägt wird? Wird es dem Tier gerecht, wenn es in Roll-Wägelchen und Windeln gepackt wird, um am Leben teilnehmen zu können? Wird es dem Tier gerecht, wenn wir Herzmedikamente geben, die im Grunde ein natürliches Sterben beim alten Hund erschweren?


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011

zuletzt bearbeitet 10.06.2011 | Top

RE: Haustiere behandeln oder einschläfern lassen?

#2 von Lefty ( gelöscht ) , 10.06.2011 19:55

Natürlich müssen auch Tiere vom Arzt behandelt werden. Wer das ablehnt, sollte sich keinen tierischen Hausgenossen zulegen. Allerdings würde ich nicht so weit gehen einen alten Hund mit Chemo behandeln zu lassen. Künstliche Hüften oder Glieder halte ich auch für übertrieben. In solchen Fällen würde ich das Tier einschläfern lassen.


Lefty

RE: Haustiere behandeln oder einschläfern lassen?

#3 von Waldveilchen , 28.07.2011 05:36

Wenn ein Haustier schon sehr alt ist, würde ich es nicht mehr behandeln lassen. In der Natur gehen die Tiere auch nicht zum Doktor. Oft ist es besser ein Tier sterben zu lassen, als unnötig lang mit allerlei Behandlungen zu quälen.

Bei uns am Land laufen die Katzen frei herum und krank sein kennen die gar nicht.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Haustiere behandeln oder einschläfern lassen?

#4 von Luftikus ( Gast ) , 28.07.2011 12:50

Zitat von Waldveilchen
Wenn ein Haustier schon sehr alt ist, würde ich es nicht mehr behandeln lassen. In der Natur gehen die Tiere auch nicht zum Doktor. Oft ist es besser ein Tier sterben zu lassen, als unnötig lang mit allerlei Behandlungen zu quälen.

Bei uns am Land laufen die Katzen frei herum und krank sein kennen die gar nicht.



Wielange leben denn diese Katzen so im Durchschnitt?
Normalerweise gehen sie an Seuchen zugrunde gegen die andere Haustiere geimpft werden.
Dass den meisten Leuten am Land egal ist, was mit ihren Tieren wird ist nichts Neues.
Es ist ihnen sogar um das Geld leid, die Tiere kastrieren oder sterilisieren zu lassen.
Somit nimmt das Katzenelend immer weiter seinen Lauf.

Luftikus

RE: Haustiere behandeln oder einschläfern lassen?

#5 von Waldveilchen , 29.07.2011 21:39

Also, das stimmt nicht, dass den Leuten am Land ihre Tiere egal sind.
Tiere und Menschen sind am Land etwas naturverbundener und nicht so verwöhnt.
Unsere drei Kater sind alle kastriert worden.
An Seuchen gehen die Katzen hier nicht ein. Davon ist mir nichts bekannt.
Wie lange eine Katze lebt, ist ganz unterschiedlich.
Die Katzen laufen frei herum und wenn sie nicht aufpassen, dann überfährt ein Auto sie auf der Dorfstraße.
Oder sie fallen in den Waldbach bei Hochwasser und ertrinken, oder ein Jäger erschießt sie, wenn sie zu weit vom Dorf weg herumlaufen. Aber meinstens sterben die Katzen einfach an Altersschwäche und schlafen friedlich ein.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


   

Sollte Papa vor dem Kreißsaal warten?
Schadenersatzklage nach Suizid

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor