RE: Gewalt an Schulen

#16 von Schimmerlos ( gelöscht ) , 12.07.2010 21:50

Hauptschule heißt sie erst nach der vierten Volksschule.
Vier gibt es noch, die anderen vier wurden zugunsten der hauptschule aufgelassen.


Volksschule
Die Volksschule dauert in Österreich - vergleichbar mit der Grund­schule in Deutschland - vier Jahre. Hier werden die Grundlagen für ein erfolgreiches Schulleben gelegt. Noten gibt es übrigens von der ersten Klasse an. Das österreichische Schulrecht kennt allerdings nur fünf Noten (sehr gut, gut, befriedigend, genügend und nicht genügend). Auf die Note „ungenügend“ verzichtet man.


[schule in österreich]


Die Waffen nieder!
Bertha von Suttner

Schimmerlos

RE: Gewalt an Schulen

#17 von lei , 13.07.2010 18:29

was in deutschland angestrebt wird, ist die einheitsschule

wo im endsatadium jeder das abitur schaft.
selbst auf die gefahr hin, daß das abitur auf das niveau einer stechmücke gesenkt wird.

individualität wird kurzerhand abgeschafft.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Gewalt an Schulen

#18 von Klaus Pfahl , 13.07.2010 18:40

Zitat von lei
was in deutschland angestrebt wird, ist die einheitsschule

wo im endsatadium jeder das abitur schaft.
selbst auf die gefahr hin, daß das abitur auf das niveau einer stechmücke gesenkt wird.

individualität wird kurzerhand abgeschafft.






Das Abitur hat bei uns nur noch einen Stellenwert wie der amerikanische High School Abschluss. Deswegen schicken die Eliten ihre Kinder auf Privatschulen oder Internate. Manchmal bin ich über den Wissensstand junger Abiturienten entsetzt. Es bleibt auch festzustellen, daß immer mehr Studenten ihr Studium abbrechen.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


Good info

#19 von Pharmg799 ( Gast ) , 02.02.2014 09:02

Hello! kefadkd interesting kefadkd site! I'm really like it! Very, very kefadkd good!

Pharmg799

Good info

#20 von Pharme675 ( Gast ) , 02.02.2014 09:02

Very nice site!

Pharme675

RE: Gewalt an Schulen

#21 von bär ( gelöscht ) , 02.02.2014 09:39

Zitat von Blitz im Beitrag #15

Heute heißt sie wie bei uns sicherlich auch Hauptschule. Die ist für die Schüler gedacht, die ein Handwerk erlernen möchten.


Nein, sondern für solche die zu doof oder zu faul fürs Gymnasium sind.

Zitat von Blitz im Beitrag #15

Heute drängen zu viele Schulabgänger mit einem höheren Abschluß in diese Berufe.


Wenn es ihnen gefällt, sollen sie nur machen. Das kann man niemandem verbieten.


This is the point from which I could never return.
And if I back down now then forever I burn.
This is the point from which I could never retreat.
'Cause if I turn back now there can never be peace.

bär

RE: Gewalt an Schulen

#22 von Proconsul48 , 02.02.2014 21:47

Zitat von Gast im Beitrag #16
Hauptschule heißt sie erst nach der vierten Volksschule.
Vier gibt es noch, die anderen vier wurden zugunsten der hauptschule aufgelassen.


Volksschule
Die Volksschule dauert in Österreich - vergleichbar mit der Grund­schule in Deutschland - vier Jahre. Hier werden die Grundlagen für ein erfolgreiches Schulleben gelegt. Noten gibt es übrigens von der ersten Klasse an. Das österreichische Schulrecht kennt allerdings nur fünf Noten (sehr gut, gut, befriedigend, genügend und nicht genügend). Auf die Note „ungenügend“ verzichtet man.


[schule in österreich]

Mittlerweile ist im ersten Schuljahr eine Beschreibung der Leistung vorgesehen, statt der Noten...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Gewalt an Schulen

#23 von Klaus Pfahl , 02.02.2014 22:23

Zitat von Proconsul48 im Beitrag #22
Zitat von Gast im Beitrag #16
Hauptschule heißt sie erst nach der vierten Volksschule.
Vier gibt es noch, die anderen vier wurden zugunsten der hauptschule aufgelassen.


Volksschule
Die Volksschule dauert in Österreich - vergleichbar mit der Grund­schule in Deutschland - vier Jahre. Hier werden die Grundlagen für ein erfolgreiches Schulleben gelegt. Noten gibt es übrigens von der ersten Klasse an. Das österreichische Schulrecht kennt allerdings nur fünf Noten (sehr gut, gut, befriedigend, genügend und nicht genügend). Auf die Note „ungenügend“ verzichtet man.


[schule in österreich]

Mittlerweile ist im ersten Schuljahr eine Beschreibung der Leistung vorgesehen, statt der Noten...


So wie bei meiner Tochter im ersten Zeugnis: "Kann mit fremder Hilfe Buchstaben wiedererkennen".


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Gewalt an Schulen

#24 von lei , 03.02.2014 09:54

noch mal zur wiederholung meiner einlassung vom 12.07.2010 08:18

in den volksschulen kannte jeder lehrer die sozialen und familiären hintergründe und konnte entsprechend eingreifen oder steuernd eingreifen. er übernahm also bei bedarf auch erzieherische aufgaben. begabte wurden gefördert und für realschulen oder gymnaseien vorgeschlagen.

die voksschulen änderte mann dann in haupschulen.
im zubringerdienst hat man aus kostengründen auf eine aufsicht verzichtet, was zur folge hatte, daß irgendwelche rotzlöffel den busfahrer und die kinder tyrannisierte. was nicht selten zu körperverletzung führte.
den lehrern wurde untersagt, im unterricht geeignete maßnahmen gegen solche rüpel zu ergreifen. sie wurden selber ziel körperlicher angriffe. ein haupschullehrer lehrer erzählte mir, da er ende der 70er nicht ohne pistole zur schule gegengen ist.

nicht der name der schule ist wichtig sondern was sie für die gesellschaft leisten kann.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Gewalt an Schulen

#25 von Proconsul48 , 03.02.2014 21:03

Zitat von lei im Beitrag #24
noch mal zur wiederholung meiner einlassung vom 12.07.2010 08:18

in den volksschulen kannte jeder lehrer die sozialen und familiären hintergründe und konnte entsprechend eingreifen oder steuernd eingreifen. er übernahm also bei bedarf auch erzieherische aufgaben. begabte wurden gefördert und für realschulen oder gymnaseien vorgeschlagen.

die voksschulen änderte mann dann in haupschulen.
im zubringerdienst hat man aus kostengründen auf eine aufsicht verzichtet, was zur folge hatte, daß irgendwelche rotzlöffel den busfahrer und die kinder tyrannisierte. was nicht selten zu körperverletzung führte.
den lehrern wurde untersagt, im unterricht geeignete maßnahmen gegen solche rüpel zu ergreifen. sie wurden selber ziel körperlicher angriffe. ein haupschullehrer lehrer erzählte mir, da er ende der 70er nicht ohne pistole zur schule gegengen ist.

nicht der name der schule ist wichtig sondern was sie für die gesellschaft leisten kann.



Zustimmung!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Gewalt an Schulen

#26 von bär ( gelöscht ) , 04.02.2014 07:15

Moin, du Märchenerzähler!

Zitat von lei im Beitrag #24

ein haupschullehrer lehrer erzählte mir, da er ende der 70er nicht ohne pistole zur schule gegengen ist.


... weil er nach dem Unterricht eine Bank ausrauben wollte, oder was?


This is the point from which I could never return.
And if I back down now then forever I burn.
This is the point from which I could never retreat.
'Cause if I turn back now there can never be peace.

bär

RE: Gewalt an Schulen

#27 von Gulliver , 04.02.2014 15:23

In Hauptschulen ist alles möglich.
Die Lehrer lassen das Gesocks durch, damit sie es los haben.

 
Gulliver
Master
Beiträge: 1.045
Registriert am: 04.08.2013


RE: Gewalt an Schulen

#28 von Proconsul48 , 04.02.2014 20:24

Zitat von Gulliver im Beitrag #27
In Hauptschulen ist alles möglich.
Die Lehrer lassen das Gesocks durch, damit sie es los haben.


Wir an Höheren Lehransalten waren genauso unter Druck...durchlassen beim ABI...>>>Chaos an die UNI transferieren...
Super Bildungssystem!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Gewalt an Schulen

#29 von Missis Austria , 11.02.2014 10:45

das problem ist, dass die kinder schon mit 10 plus kriminell werden und man sie strafrechltlich erst mit 14 verfolgen kann.
wenn heute ein 13 jähriger ein 7 jähriges kind vergewaltigt, passiert ihm gar nichts. ( ist erst vor 3 wochen in Ö. passiert)
da in Ö die heime eine hohn sind, lebt er eigentlich ruhig und munter ungestraft weiter.
das ist das problem.
ich würde die strafmündigkeit auf 10 jahre herabsetzen. denn wenn jemand einen raubüberfall oder eine vergewaltigung begehen kann, dann muss er bestraft werden.
ich würde auch jugendgefängnisse und heime einführen.
allerdings gut geführt mit schulen und lehrlingsausbildungen.
so wie es jetzt ist, kann es nicht weiter gehen, aber das sieht leider kein politiker wirklich. warum auch?
deren kinder gehen in privatschulen, sie haben teilweise auch leibwächter. wie sollen sie der realität ins auge schauen?

 
Missis Austria
Klabautermaenneken
Beiträge: 26
Registriert am: 09.02.2014


RE: Gewalt an Schulen

#30 von Proconsul48 , 11.02.2014 13:40

Zitat von Missis Austria im Beitrag #29
das problem ist, dass die kinder schon mit 10 plus kriminell werden und man sie strafrechltlich erst mit 14 verfolgen kann.
wenn heute ein 13 jähriger ein 7 jähriges kind vergewaltigt, passiert ihm gar nichts. ( ist erst vor 3 wochen in Ö. passiert)
da in Ö die heime eine hohn sind, lebt er eigentlich ruhig und munter ungestraft weiter.
das ist das problem.
ich würde die strafmündigkeit auf 10 jahre herabsetzen. denn wenn jemand einen raubüberfall oder eine vergewaltigung begehen kann, dann muss er bestraft werden.
ich würde auch jugendgefängnisse und heime einführen.
allerdings gut geführt mit schulen und lehrlingsausbildungen.
so wie es jetzt ist, kann es nicht weiter gehen, aber das sieht leider kein politiker wirklich. warum auch?
deren kinder gehen in privatschulen, sie haben teilweise auch leibwächter. wie sollen sie der realität ins auge schauen?

Stimmt! Wasser predigen, aber Wein saufen...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


   

Kellner sollen für Zechpreller zahlen
Sollte in deutschen Gefängnissen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor