Gesund ohne Fleisch?

#1 von Klaus Pfahl , 23.05.2011 20:02

Um sich gesund zu ernähren, benötigen Menschen kein Fleisch. Das haben diverse wissenschaftliche Studien im In- und Ausland bewiesen.
Viele Zivilisationskrankheiten, wie Arteriosklerose, Herz- und Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck, Übergewicht, Gicht, Rheuma und Diabetes kommen bei VegetarierInnen wesentlich seltener vor als bei FleischesserInnen. Zu diesem Ergebnis kommen wissenschaftliche Studien im In- und Ausland, die über mehrere Jahre die Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten sowie die Lebenserwartung von VegetarierInnen und FleischesserInnen miteinander verglichen haben.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Gesund ohne Fleisch?

#2 von Laura , 23.05.2011 20:18

Auch ich bin für gesunde Ernährung. Wie bei allen menschlichen Genüssen kommt es stets auf das vernünftige Mittelmaß an. Es gibt eigentlich nichts was ich nicht esse. Ich lasse mich immer von meinem Apettit lenken, denn der Körper signalisiert durch das Hungergefühl was ihm an Energien oder Vitaminen fehlt. Zu viel Fleisch ist ungesund, aber ganz darauf tue ich nicht verzichten.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Gesund ohne Fleisch?

#3 von Lefty ( gelöscht ) , 24.05.2011 19:43

Finger weg vom Schweinefleisch, das macht dick.


Lefty

RE: Gesund ohne Fleisch?

#4 von Gast ( Gast ) , 24.05.2011 21:55

Gesegnet sei der, der es schafft ohne Fleisch zu leben.
Es gibt viele Alternativen.

Ich denke, die Fleischtiger sterben früher.
Steak geht noch, aber teuer.
Der Schinken besteht aus gepresstem Fleisch.
Das panierte Tiefkühlfleisch ist aus Abfällen zu Schnitzeln gepresst.
Der italienische Schinken ist luftgetrocknet und gut, aber auch teuer.
Pangasius lebt in Becken wo giftige Lösungen dem Wasser beigemengt werden.
Usw. und so fort.
In Deutschland gibt es jetzt eine Darminfektion, die vermutlich durch verseuchtes Gemüse entstanden ist.
Wo sind die Zeiten von Großmütterchens Garten geblieben?

Gast

RE: Gesund ohne Fleisch?

#5 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 25.05.2011 20:03

Zwei bis drei Mal wöchentlich Fleisch oder Wurst auf dem Speisezettel reichen völlig aus. Für alle Fleischarten gilt: Weniger Fleisch und dafür höhere Qualität. Für die Jod-Versorgung empfehle sie zudem zwei Mal die Woche Fisch.


Scheinheilige

RE: Gesund ohne Fleisch?

#6 von Waldveilchen , 19.07.2011 13:16

Dafür brauch ich keine Studie.

Ich lebe schon seit frühester Kindheit ohne Fleisch und bin gesund.
Fleisch ist also wirklich nicht notwendig.

 
Waldveilchen
1.Steuermann
Beiträge: 804
Registriert am: 19.07.2011


RE: Gesund ohne Fleisch?

#7 von Gast ( Gast ) , 19.07.2011 13:38

Bei uns gab es mal ein vegetarisches Restaurant.
Die Gerichte waren sehr gut.
Besonders Gemüsefrikadellen und Getreidefrikadellen , sowie die Salatauswahl waren einmalig.
Sojaprodukte ersetzten Fleisch.
Leider sperrte das Restaurant nach ein paar Jahren zu.
Allerdings finde ich, dass vegetarische Küche zuhause mehr Mühe macht, als schnell ein Stück Fleisch in die Pfanne zu hauen.
Zu Zeiten meiner Großeltern gab es Fleisch nur am Sonntag.
Die Kochkünste meiner Großmutter gestalteten das Essen aber unter der Woche so, dass einem Fleisch gar nicht abging.

Gast

RE: Gesund ohne Fleisch?

#8 von Klaus Pfahl , 19.07.2011 13:50

An die Vegetarier - wie sieht es denn mit Eier und Milch aus? Im Ei ist eigentlich alles vorhanden was Fleisch auch bietet, oder?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Gesund ohne Fleisch?

#9 von Gast ( Gast ) , 19.07.2011 14:56

Du verwechselst Vegetarier mit Veganern.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vegetarismus

http://de.wikipedia.org/wiki/Veganismus

Veganismus ist wohl eine Idiotenideologie.
Sie lassen Babys verhungern und bringen sich selbst an den Rand des Zusammenbruches.
Nichts für mich!
Es gab den Fall eines dreizehnjährigen Mädchens, das verhungerte, weil es nur Brenesselsuppe essen durfte.

Gast

RE: Gesund ohne Fleisch?

#10 von Klaus Pfahl , 19.07.2011 17:08

Den Unterschied zwischen Veganer und Vegetarier kenne ich auch. Ich wollte generell nur bestätigt haben, dass Milch und Hühnereier Fleisch vollkommen ersetzen können.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Gesund ohne Fleisch?

#11 von Gast ( Gast ) , 19.07.2011 17:17

Stimmt.
In den asiatischen Ländern gibt es viele leckere Speisen ohne Fleisch.
Leider machen Nudeln dick, ich könnte mich davon ernähren.

Gast

RE: Gesund ohne Fleisch?

#12 von Klaus Pfahl , 19.07.2011 17:45

Wir ziehen Kartoffeln vor. Damit kann man sehr viele gute Gerichte zubereiten.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Gesund ohne Fleisch?

#13 von Gast ( Gast ) , 19.07.2011 19:11

Trotz aller gegenteiligen Meldungen machen auch Kartoffeln dick.
Es gibt so tolle Nudeln ohne Eier, Vollkorn, mit Hirste, mit Kräutern und vieles mehr.
Kohlehydrate wären mein Leben, leider macht auch Reis dick.
Ich bin verfressen, leider.

Gast

RE: Gesund ohne Fleisch?

#14 von Klaus Pfahl , 19.07.2011 19:37

Ja, die Nudeln aus Hartweizen kaufen wir uns auch. Die alten Römer stellten sie bereits nach der gleichen Rezeptur her.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Gesund ohne Fleisch?

#15 von peddor, der Rüstersieler ( gelöscht ) , 19.07.2011 23:03

Zitat von Waldveilchen
Dafür brauch ich keine Studie.



Genau ! Brauch ich auch nicht ! Ich BLEIBE Fleischfresser !


Gruß - Peter


"Nichts ist schwieriger im Leben,
und nichts erfordert mehr Charakter,
als im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu stehen
und laut zu sagen: 'NEIN !' "

(Kurt Tucholsky)

peddor, der Rüstersieler

   

Fünf Irrtümer über Kaffee
Ist "Multitasking" möglich?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor