RE: Sollten Kinderschänder kastriert werden?

#31 von lei , 10.06.2011 12:11

kommen wir doch zum thema zurück!

eine andere möglichkeit um kinderschänder endgültig ihen trieb zu nehmen ist die lobotomie.

lobotumierte vergreifen sich mit sicherheit nicht mehr an kindern.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Sollten Kinderschänder kastriert werden?

#32 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 10.06.2011 18:42

Zitat von lei
kommen wir doch zum thema zurück!

eine andere möglichkeit um kinderschänder endgültig ihen trieb zu nehmen ist die lobotomie.

lobotumierte vergreifen sich mit sicherheit nicht mehr an kindern.




Nach der OP sind dann aber die Phantasie zerschmettert, Gefühle abstumpft, abstraktes Denken vernichtet und ein roboterähnliches, kontrollierbares Individuum geschaffen. Das ist dann kein Mensch mehr.


Scheinheilige

RE: Sollten Kinderschänder kastriert werden?

#33 von Sturmgeweiht , 13.11.2011 05:18

....auf die Gefahr hin als "Mensch der so irre ist solchem Pack auch noch zu helfen" gleich mit auf dem virtuellen Scheiterhaufen zu landen:
Ich arbeite in der freien Sträffligenhilfe, (ich bin Sozialpädagoge). Dort kümmern wir uns um straffällig gewordene Personen nach Haftentlassung. Insbesondere um solche bei denen das gesamte soziale Netz weggebrochen ist. Das sind nunmal meistens jene nach sehr langen Haftstragen - oder eben Sexualstraftäter, besonders solche die sich an Kindern vergingen.
Oftmals ist ein Wunsch nach Veränderung bei dem Straffälligen selbst vorhanden. Das sind Menschen die in unserer westlichen Welt geboren und sozialisiert worden sind und denen ein Verständnis von Recht und Unrecht nicht völlig fremd ist - allein schon durch das Wissen, dass weitere straffällige Handlungen sie wieder ins Gefängnis bringen. Auch wenn sich bei den meisten mit der Zeit die verrückte Vorstellung eingeschlichen hat, sexuelle Übergriffe auf Kinder seien von Kindern gewollt und/oder nicht so schlimm, so besteht doch der Wunsch etwas daran zu ändern.
Zudem findet wie hier bereits gesagt der Sexualtrieb und die Fantasie im Hirn statt, nicht im Geschlechtsorgan. Es gibt in Therapien bereits medikamentöse Begleitung die den Sexualtrieb herabsenkt oder ganz abtötet, aber das allein bietet keine Sicherheit. Oft ist auch ein Wunsch nach Nähe und Zärtlichkeit zu Kindern vorhanden. Und was das kastrieren außerdem angeht: Was machen wir dann mit Frauen die Kinder missbrauchen? Das kommt zwar seltener vor, aber es kommt vor. Man muss kein Mann sein, um ein Kind zu schänden und man braucht keinen Penis um ein Kind zu penetrieren, um es mal deutlich zu formulieren.

Was meiner Meinung nach eine gute Hilfe dastellt ist eine Therapie speziell für pädophile Straftäter (und natürlich auch solche die noch nicht straffällig geworden sind) - was in Deutschland kaum der Fall ist. Es gab mal ein Projekt der Berliner Charité, das aus kostengründen aber fast völlig zusammen gestrichen wurde. Anderweitig bekommt man keine Therapieplätze für solche Leute. Ich habe mich da schon durch halb Deutschland telefoniert, um einen Therapieplatz für einen meiner Klienten zu bekommen. Das ist schlichtweg nicht möglich.
Neben der Aufarbeitung der Tat und dem verständlich machen der Schwere der Tat (das ist wie gesagt vielen Tätern nicht klar), was nur in einer Therapie erfolgen kann, ist meiner Ansicht nach auch eine intensive Begleitung und Unterstützung bei der alltäglichen Lebensbewältigung hilfreich. Das könnte man dann selbstverständlich mit Kontrollfunktionieren verbinden.


If you're looking for europe, best look in your heart...

 
Sturmgeweiht
Leichtmatrose
Beiträge: 136
Registriert am: 31.10.2011


RE: Sollten Kinderschänder kastriert werden?

#34 von peddor, der Rüstersieler ( gelöscht ) , 13.11.2011 10:09




Peter


Back to the Sixties !

Back to Flower Power and Woodstock !


www.blumengroup.de

peddor, der Rüstersieler

   

Affäre mit dem Chef tabu?
schwarze Haut

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor