Krankenkasse wimmelt Senioren ab

#1 von Klaus Pfahl , 10.05.2011 22:03

Nach der angekündigten Schließung der City BKK müssen sich die rund 140.000 Mitglieder eine neue Kasse suchen. Doch die scheinen bei mancher Kasse abzublitzen.
Nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" vom Montag soll etwa die Hanseatische Krankenkasse (HEK) speziell älter Mitglieder der City BKK abweisen.

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/hanse...00886.bild.html


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Krankenkasse wimmelt Senioren ab

#2 von Gast , 11.05.2011 06:09

[quote="Blitz"]Nach der angekündigten Schließung der City BKK müssen sich die rund 140.000 Mitglieder eine neue Kasse suchen. Doch die scheinen bei mancher Kasse abzublitzen.
Nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" vom Montag soll etwa die Hanseatische Krankenkasse (HEK) speziell älter Mitglieder der City BKK abweisen.

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/hanseatische-krankenkasse/krankenkasse-wimmelt-senioren-ab-17800886.bild.html[/quote]

hallo @blitz,

was hast du denn erwartet?

seit jahrzehnten versuchen eure unfähigen politiker ein neues krankensystem auf die beine zu stellen.

so etwas w. o. kommt dann dabei heraus.


RE: Krankenkasse wimmelt Senioren ab

#3 von Klaus Pfahl , 11.05.2011 10:16

Zitat von

Zitat von Blitz
Nach der angekündigten Schließung der City BKK müssen sich die rund 140.000 Mitglieder eine neue Kasse suchen. Doch die scheinen bei mancher Kasse abzublitzen.
Nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" vom Montag soll etwa die Hanseatische Krankenkasse (HEK) speziell älter Mitglieder der City BKK abweisen.

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/hanse...00886.bild.html



hallo @blitz,

was hast du denn erwartet?

seit jahrzehnten versuchen eure unfähigen politiker ein neues krankensystem auf die beine zu stellen.

so etwas w. o. kommt dann dabei heraus.




Wieso unsere Politiker? Es sind auch Deine.
Ich wäre Dir sehr verbunden, wenn Du ausführlicher schreiben oder Verbesserungsvorschläge machen würdest.
Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Krankenkasse wimmelt Senioren ab

#4 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 11.05.2011 10:47

Soviel ich weiß, muss die AOK alle Versicherungspflichtigen aufnehmen. Außerdem stimmt bei dieser gesetzlichen Krankenkasse das Preis-Leistungs-Verhälnis.

http://www.versicherungo.de/personenvers...nkassen/aok.php


Scheinheilige

RE: Krankenkasse wimmelt Senioren ab

#5 von Lefty ( gelöscht ) , 11.05.2011 18:23

Soweit mir bekannt ist, dürfen gesetzliche Krankenkassen sogenannten Risikopatienten die Mitgliedschaft nicht verweigern. Damit werden sich mit aller Sicherheit noch die Gerichte befassen.


Lefty

RE: Krankenkasse wimmelt Senioren ab

#6 von lei , 11.05.2011 20:01

@blitz,

als erstes würde ich fachärzte verpflichten statt in der regel 28,5 stunden, 40 stunden ihre praxen zu öffnen.

als zweites ein präventionsprogramm einzurichten. das beste system taugt nichts, wenn auf teufel komm raus gekifft, geraucht gesoffen und gespritzt wird nach dem motto, was schert mich meine gesundheit, die anderen kommen später für meine pflege sowiso auf.

weiter würde ich die pharmaindustrie in die pflicht nehmen. pharmakonzerne geben mehr geld für werbung und "weterbildung für ärzte" aus.

ist dir das ausführlich genug?

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Krankenkasse wimmelt Senioren ab

#7 von Klaus Pfahl , 11.05.2011 20:14

Zitat von lei
@blitz,

als erstes würde ich fachärzte verpflichten statt in der regel 28,5 stunden, 40 stunden ihre praxen zu öffnen.

als zweites ein präventionsprogramm einzurichten. das beste system taugt nichts, wenn auf teufel komm raus gekifft, geraucht gesoffen und gespritzt wird nach dem motto, was schert mich meine gesundheit, die anderen kommen später für meine pflege sowiso auf.

weiter würde ich die pharmaindustrie in die pflicht nehmen. pharmakonzerne geben mehr geld für werbung und "weterbildung für ärzte" aus.

ist dir das ausführlich genug?



Ah, verstehe!

Natürlich ist die Erhaltung der eigenen Gesundheit eine Verpflichtung an die Solidarität der Gesellschaft. Da gebe ich Dir vollkommen Recht.
Ich möchte nicht auf dem heißen Stuhl des Gesundheitsministers sitzen. Lösungsvorschläge gibt es genug, nur lassen sie sich in unserem demokratischen föderativen System schwerlich durchsetzen.
Jetzt schließt sich der Kreis wieder - Aktien - Monopol - Großkonzerne, dabei könnte vieles effektiver und preiswerter sein.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Krankenkasse wimmelt Senioren ab

#8 von Laura , 11.05.2011 20:33

Wozu haben wir eigentlich ein Bundeskartellamt? Werden die dortigen Beamten auch von der Pharmaindustrie gesponsert?


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens.

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


RE: Krankenkasse wimmelt Senioren ab

#9 von GG146 , 30.03.2012 22:35

Man darf sich eben nicht alles gefallen lassen.

Unser GG-Aktiv - Mitglied DJ_rainbow hatte das Sonderkündigungsrecht wegen des Zusatzbeitrages verspätet ausgeübt und nach dem KK - Wechsel trotzdem vor dem Sozialgericht auf Rückerstattung geklagt. Ich habe mir gestern die Verhandlung in Düsseldorf angeguckt, das hat tatsächlich geklappt:

http://grundgesetzaktiv.de/phpBB3/viewtopic.php?f=59&t=832

 
GG146
Master
Beiträge: 1.622
Registriert am: 24.05.2011


   

Jeder fünfte Heimbewohner wird eingesperrt
Vorsicht Zecken!

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor