RE: Homosexuelle und der § 175

#31 von Feivel ( gelöscht ) , 05.11.2011 23:40

Zitat von Germanicus
Homosexualität ist das untrügliche Kennzeichen einer untergehenden Kultur. Erinnert sei an den Sittenverfall antiker Hochkulturen



Solche Aussagen kommen denke ich durch die Weigerung Homosexuelle als zur Liebe faehige Menschen anzuerkennen die eine aufrichte und feste Bindung eingehen koennen.
Es wird wo man nur kann auf sexuelle Aspekte reduziert, es wird ins Schlafzimmer seiner Mitmenschen geguckt und mit erhobenen Zeigefinger 'Oh oh oh, wie unmoralisch!' gerufen.
Aber wovon genau reden wir hier denn eigentlich, was machen Homosexuelle denn ? Da mag ein Mensch einen anderen und wird zurueck gemocht. Ja bitte, was gibt´s denn schoeneres?
Solange dabei niemand verletzt oder zu etwas gezwungen wird ist Liebe und Sexualitaet doch etwas wunderbares. Man muss es sich ja nich angucken wenn man nicht will.

Wenn im gegensatz dann 'Sittenerhalt' damit einher geht das man Menschen vorschreibt wen sie lieben duerfen und wen nicht, aufdiktiert das es eine 'falsche' Form von Liebe gibt, das Liebe schlecht sei und man vorher das Buch der Moral lesen muss bevor man sich verliebt oder jemanden begehrt ... dann waere das eine ziemlich kalte Welt in der ich nicht leben wollen wuerde.
Was kommt dann als naechstes ? Rassenvermischung verboten, Beziehung ueber Laendergrenzen verboten, Freundschaften mit Menschen aus anderen Kulturkreisen verboten ? Ne, da mag ich gar nicht drueber nachdenken wo das hinfuehren wuerde.


Feivel
zuletzt bearbeitet 05.11.2011 23:42 | Top

RE: Homosexuelle und der § 175

#32 von Friesenkrabbe , 06.11.2011 07:03

Zitat von peddor, der Rüstersieler



Sorry, selbst Schuld, wenn du es schaffst, Derartiges bis zum Ende zu lesen !!


Peter



Nein, in diesem Wörterknäuel gab es keine Linie, die ich hätte flüssig lesen können.

Bei jedem Absatz hatte ich die Hoffnung, etwas mehr Klarheit vorzufinden, aber NEIN, immer wieder tauchten diese .... diese...... na, du weisst schon.... Worte auf..

Wer diesen Beitrag liest (nein, nicht diesen, den meinigen, sondern den anderen!! ), sollte sich vorsichtshalber ne Sonnenbrille aufsetzen.


 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011

zuletzt bearbeitet 06.11.2011 | Top

RE: Homosexuelle und der § 175

#33 von Friesenkrabbe , 06.11.2011 07:14

Zitat von Gast
Ich habe vor kurzem von einem Fachmann gehört, dass immer häufiger Kinder ohne Geschlecht zur Welt kommen.
Sie werden dann einfach irgendwie eingeordnet und damit müssen sie leben.



Ob es immer häufiger ist, weiss ich nicht. Dass es sie gibt, ist bekannt. Schon seit der Antike oder auch noch davor. Und niemand weiss, woran das liegt.

Horrible Vorstellung - eine geschlechtsneutrale Welt............... zur Vermeidung einer Übervölkerung der Erde?!

 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011


RE: Homosexuelle und der § 175

#34 von lei , 07.11.2011 10:37

welcher richter will mir das kotzen verbieten wenn ich solche ringschließmuskelfetischisten turteln sehe?

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Homosexuelle und der § 175

#35 von Sturmgeweiht , 13.11.2011 03:07

Zitat von lei
welcher richter will mir das kotzen verbieten wenn ich solche ringschließmuskelfetischisten turteln sehe?



Jaja, aber dann Zuhause die eigene Freundin in den H******, weil das ist ja was anderes.

Nein ernsthaft, ich will soetwas auch nicht sehen. Aber ich denke Homosexuelle mit Anstand tun das auch nicht, in der Öffentlichkeit turteln.


If you're looking for europe, best look in your heart...

 
Sturmgeweiht
Leichtmatrose
Beiträge: 136
Registriert am: 31.10.2011


RE: Homosexuelle und der § 175

#36 von peddor, der Rüstersieler ( gelöscht ) , 13.11.2011 10:49

Zitat von Sturmgeweiht

Zitat von lei
welcher richter will mir das kotzen verbieten wenn ich solche ringschließmuskelfetischisten turteln sehe?



Jaja, aber dann Zuhause die eigene Freundin in den H******, weil das ist ja was anderes.

Nein ernsthaft, ich will soetwas auch nicht sehen. Aber ich denke Homosexuelle mit Anstand tun das auch nicht, in der Öffentlichkeit turteln.




Aha ! Aha ! Jetzt kommen wieder die berühmt-berüchtigten Einschränkungen, die, gerade WEIl sie vermeintlich beiläufig sind, so viel über den Schreiber verraten: "Homosexuelle MIT ANSTAND" (Hervorhebung von mir)...


Überspitzt formuliert: "Ich habe nix gegen Ausländer; sind ja schließlich auch Menschen."

"Ausländer können ruhig hier wohnen ! Nur anständig müssen sie sein !"


..................



Peter


Back to the Sixties !

Back to Flower Power and Woodstock !


www.blumengroup.de

peddor, der Rüstersieler

RE: Homosexuelle und der § 175

#37 von lei , 13.11.2011 11:29

peter,

ich unterstelle ihnen, daß sie den unterschied zwischen tolerieren und akzeptieren kennen.

ich für meinen teil werde diese abart des menschlichen zusammenlebens nie! akzeptieren.
es bleibt mir schon nichts anderes übrig, als es zu dulden.
diese .......... verlangen von uns toleranz. bei intoleranz sind wir in ihren augen schlechte menschen.

@sturmgeweiht,

ich unterstelle den homosexuellen a priori keinen anstand.

ich habe verständnis für karneval in köln. aber nach dem aschermittwoch
sind händchenhaltende und sich küssende "männer" in knappen engen und
kurzen höschen in rosa und lila für "männer" einfach unmöglich.

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: Homosexuelle und der § 175

#38 von Sturmgeweiht , 13.11.2011 18:16

Zitat von peddor, der Rüstersieler


Aha ! Aha ! Jetzt kommen wieder die berühmt-berüchtigten Einschränkungen, die, gerade WEIl sie vermeintlich beiläufig sind, so viel über den Schreiber verraten: "Homosexuelle MIT ANSTAND" (Hervorhebung von mir)...


Überspitzt formuliert: "Ich habe nix gegen Ausländer; sind ja schließlich auch Menschen."

"Ausländer können ruhig hier wohnen ! Nur anständig müssen sie sein !"


..................



Peter



Ich verleugne nicht, dass ich sehr konservativ bin. Folglich stehe ich zu solchen Äußerungen, die für manche durchaus empörend klingen können.


If you're looking for europe, best look in your heart...

 
Sturmgeweiht
Leichtmatrose
Beiträge: 136
Registriert am: 31.10.2011


RE: Homosexuelle und der § 175

#39 von Sturmgeweiht , 13.11.2011 18:22

Zitat von lei


@sturmgeweiht,

ich unterstelle den homosexuellen a priori keinen anstand.

ich habe verständnis für karneval in köln. aber nach dem aschermittwoch
sind händchenhaltende und sich küssende "männer" in knappen engen und
kurzen höschen in rosa und lila für "männer" einfach unmöglich.





Ganz ehrlich? Da würde mir auch schlecht werden, ich würde Aggressionen bekommen. Aber ich habe soetwas noch nie gesehen. Außer im Fernsehen, wenn der CSD übertragen wird. Aber diese Schandparade muss ich mir ja nicht angucken.


If you're looking for europe, best look in your heart...

 
Sturmgeweiht
Leichtmatrose
Beiträge: 136
Registriert am: 31.10.2011


RE: Homosexuelle und der § 175

#40 von peddor, der Rüstersieler ( gelöscht ) , 13.11.2011 18:53

Zitat von Sturmgeweiht

Zitat von peddor, der Rüstersieler


Aha ! Aha ! Jetzt kommen wieder die berühmt-berüchtigten Einschränkungen, die, gerade WEIl sie vermeintlich beiläufig sind, so viel über den Schreiber verraten: "Homosexuelle MIT ANSTAND" (Hervorhebung von mir)...


Überspitzt formuliert: "Ich habe nix gegen Ausländer; sind ja schließlich auch Menschen."

"Ausländer können ruhig hier wohnen ! Nur anständig müssen sie sein !"


..................



Peter



Ich verleugne nicht, dass ich sehr konservativ bin. Folglich stehe ich zu solchen Äußerungen, die für manche durchaus empörend klingen können.




Is' ja auch okay...!


Peter


Back to the Sixties !

Back to Flower Power and Woodstock !


www.blumengroup.de

peddor, der Rüstersieler

RE: Homosexuelle und der § 175

#41 von Zaunkönig , 25.11.2011 20:22

Durch meine Ex-Freundin habe ich ihren besten Freund kennengelernt. Er ist zwar homosexuell und hat manchmal seine ganz eigene Art, aber mittlerweile wurde er zu einem sehr guten Freund von mir.
Natürlich merke ich hin und wieder das ich mich ihm gegenüber etwas anders verhalten sollte, als bei anderen Freunden.
Trotzdem ist er sehr nett und ich habe keine Probleme damit, wenn er mit seinen festen Freund (gerade nicht vorhanden) sich küsst etc.
Das ist wahrscheinlich wieder so eine Generationsgeschichte, wobei ich durch die Schule oft merke, wie darüber aus den verschiedensten Sichten gesprochen wird.

Euer Zaunkönig


Der äußere Glanz hütet das innere Wesen.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


RE: Homosexuelle und der § 175

#42 von Gast ( Gast ) , 25.11.2011 21:04

Schwul ist ekelig, genauso lesbisch, es ist wider die Natur.
Besonders schlimm ist es, wenn sich diese Typen outen, sodass jeder, ob er will oder nicht, an den Sauereien via Medien teilhaben kann.

Gast

RE: Homosexuelle und der § 175

#43 von Klaus Pfahl , 26.11.2011 00:15

Wir haben in vielen Kreisen schon oft Homosexuelle kennen gelernt. Mir fiel auf, dass es meistens Menschen von überaus hoher Intelligenz und unterhaltsam sind und sich Damen gegenüber vorbildlich verhalten.
Ich habe mit diesen Menschen keine Probleme.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.171
Registriert am: 07.03.2010


RE: Homosexuelle und der § 175

#44 von Gast ( Gast ) , 26.11.2011 00:33

Wenn sie nicht direkt Schwuchteln sind mag das stimmen.
Trotzdem, wenn man daran denkt, was sie miteinander machen darf einem schon übel werden.

Gast

RE: Homosexuelle und der § 175

#45 von Clara ( gelöscht ) , 26.11.2011 10:04

Ich sehe überhaupt keine Probleme in dem Kontakt zu homosexuellen Menschen.
Warum auch ?!
Der § 175 wurde übrigens ersatzlos gestrichen..


Erst wenn alle Stricke reißen – häng ich mich auf.
-Johann Nepomuk Nestroy (1801 - 1862)-

Clara

   

Bakteriensuche treibt Mietkosten in die Höhe
Einsparungen im Strafvollzug

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor