Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#1 von Glen ( gelöscht ) , 26.04.2011 11:37

Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

Gute Frage.

Was meint ihr?

Dieser Artikel hat mich zu der Frage gebracht:

Auszug:

Zitat

Was sie hier zu oft erlebt, sagt sie, sind aufdringliche, laute, auch arrogante und dominante Kinder, die in jeder Situation die volle Aufmerksamkeit aller Erwachsenen einfordern und deren Kommunikation unterbinden. Die elementare soziale Regeln nie gelernt haben: Grüßen, Jacke aufhängen, korrekt Essen, laufende Gespräche nicht lautstark unterbrechen, Respekt vor dem Eigentum Anderer zeigen, anderen auch einmal den Vorrang lassen, höflich sein, bescheiden.

Meine Frau sieht in solchen Verhaltensweisen nützliche Fähigkeiten. Kindern das alles nicht zu vermitteln, hält sie für unterlassene Hilfeleistung. "Damit tut man den Kindern keinen Gefallen", sagt sie.



http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...,756703,00.html

Glen

RE: Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#2 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 26.04.2011 12:33

Tadeln ja, aber nur nicht schlagen. Man darf nicht alles durchgehen lassen, nur sollte man sich nicht mit fremden Kindern richtig anlegen. Die können einem das Leben dann richtig schwer machen. Ich bin zu den Kindern der Nachbarn immer freundlich, und wenn sie gelegentlich über die Stänge schlagen, dann werden sie auch von mir gemaßregelt. Meistens hören sie auf Fremde besser wie auf ihre eigenen Eltern.


Scheinheilige
zuletzt bearbeitet 26.04.2011 18:08 | Top

RE: Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#3 von Glen ( gelöscht ) , 26.04.2011 17:11

Eben erinnere ich mich an ein Beispiel.

Es war in einem Zug, in einem 6er-Abteil.

Ich las Zeitung, und ein etwa 9-jähriger Junge machte ständig absichtlich das Licht aus, so dass ich nichts mehr lesen konnte.

Er fand das witzig. In dem Alter noch verständlich.

Aber seine anwesende Mama und seine Oma fanden das auch sehr witzig und amüsierten sich und bewunderten den begabten Jüngling mit leuchtenden Augen.

Nach dem etwa 9. Lichtausknipsen habe ich schließlich was gesagt.

Was hättet ihr gemacht?

Glen

RE: Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#4 von Sheppard , 26.04.2011 17:20

Du hast dich genau richtig verhalten!
Hätte ich auch so gemacht, man muss sich ja nicht alles bieten lassen.


">

 
Sheppard
Master
Beiträge: 1.177
Registriert am: 29.05.2010

zuletzt bearbeitet 26.04.2011 | Top

RE: Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#5 von Klaus Pfahl , 26.04.2011 18:11

Na, ich hätte die Dame gefragt, ob es richtig ist, was ihr Enkel macht. Beim drittel Mal hätte ich ihr ordentlich Bescheid gegeben.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#6 von Zaunkönig , 26.04.2011 21:13

Es gibt eine gewisse Meinungsfreiheit und falls jemand eine Meinung besitzt, dann darf er sie auch äußern.

Euer Zaunkönig


Der äußere Glanz hütet das innere Wesen.

 
Zaunkönig
2.Steuermann
Beiträge: 776
Registriert am: 22.03.2010


RE: Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#7 von Klaus Pfahl , 26.04.2011 21:25

Wenn einer ständig Blödsinn macht, was hat das mit Meinungsfreiheit zu tun?


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#8 von Friesenkrabbe , 29.04.2011 14:38

"Darf man fremde Kinder tadeln.....?"

Ob mans darf oder nicht, ist mir wurscht. Ich würde in einem Fall zuerst das Kind rügen und sollten sich Vater/Mutter/Oma darüber empören, käme ich dann mal zur Sache!

 
Friesenkrabbe
Matrose
Beiträge: 427
Registriert am: 15.04.2011


RE: Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#9 von Ursula , 29.04.2011 20:08

Stimme da Friesenkrabbe zu, da die Großmutter nicht mal gemerkt hat, dass ihr Enkel einfach nur unerzogen handelt, ist da Hopfen und Malz verloren gewesen.
Vielleicht hättest du dir eine Flasche Brause bestellen sollen Glen und sie dem Kind über den Kopf schütten müssen. Dazu wäre von deiner Seite noch ein Lachanfall nötig gewesen.
Dann hätte diese Großmutter höchstwahrscheinlich verstanden, dass irgendetwas falsch gelaufen ist.
Es ko..t mich einfach an, wenn Eltern es nicht schaffen ihren Kindern auch nur den leisesten Schimmer von Erziehung beizubringen und meinen andere Menschen müßten von ihrem misratenen Kind genauso begeistert sein.

 
Ursula
Klabautermaenneken
Beiträge: 30
Registriert am: 29.04.2011


RE: Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#10 von Kata , 29.04.2011 22:50

Das war wohl ein schleichender Prozess, der da passiert ist.... inzwischen scheint aber bei den allermeisten Menschen/Eltern die Einstellung vorzuherrschen, dass sie überhaupt die Einzigen sein dürfen, die ihrem Kind etwas sagen dürfen.
Neulich war ich in einem Kleiderladen, und mein 11-jähriger!! Sohn kommt an der Ladentheke plötzlich auf die Idee, das Telefon ( es war ein ziemlich altmodisches Modell) abzuheben. Ich habe ihm zwar gesagt, er soll das unterlassen, allerdings haute die Verkäuferin gleich in die gleiche Kerbe: Leg das Ding sofort wieder hin - oder geht bei euch zuhause auch jeder Fremde einfach so ans Telefon?
Die Reaktion der Frau fand ich gut - mein Sohn war auch ganz perplex und hat sich, vermute ich, ziemlich für sein Verhalten geniert.

Kata  
Kata
Jungmann
Beiträge: 40
Registriert am: 07.02.2011


RE: Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#11 von Ursula , 30.04.2011 09:35

Es ist doch völlig normal, dass Kinder mal etwas tun, was halt nicht immer in Ordnung ist. Aber man muß dann auch das Recht haben mal zu kritisieren. Und das wird ja dann wohl auch jedes Kind verkraften können.

 
Ursula
Klabautermaenneken
Beiträge: 30
Registriert am: 29.04.2011


RE: Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen?

#12 von Laura , 04.05.2011 12:39

Ich hatte einmal mit meinen Nachbarn ordentlich Krach, weil deren Kinder ständig vor meinem Fenster Fußball spielten. Oft flog der Ball gegen meine Scheibe, und das Geknalle an der Hauswand war bis drinnen zu hören. Auf meine Bitte woanders zu spielen, wurde ich von den Nachbarn barsch angegangen. Bin froh, dass sie vor einem Jahr umgezogen sind.


Heute ist der 1. Tag von dem Rest meines Lebens

 
Laura
Master
Beiträge: 1.715
Registriert am: 14.03.2011


   

Deutsche Bahn - Pannenbahn

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor