ist der handel mit aktien moralisch verwerflich?

#1 von lei , 25.04.2011 23:11

ist der handel mit aktien, wo mit geld geld verdient wird, moralisch verwerflich?

an der börse wird praktisch alles gehandelt.
angebot und nachfrage bestimmt den preis.

was aber, wenn lebensmittel wie letzlich reis, mit horrenden preisen gehandelt wurde oder strom, der an der strombörse gehandelt wird und bald nicht mehr zu bezahlen ist?
wenn trinkwasser von konzernen gehandelt wird und der preis künstlich auf hohem niveau gehalten wird?

 
lei
Master
Beiträge: 1.244
Registriert am: 05.07.2010


RE: ist der handel mit aktien moralisch verwerflich?

#2 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 26.04.2011 12:46

Die Börse ist die satanische Erlösung des Menschen von seinem Gewissen. Der Mensch wird mit seinem finanziellen Engagement an der Börse zum Verursacher größter menschlicher Übel und Untaten. Im Auftrag des Aktionärs werden Nationen und Völker im großen Stil ihrer Rechte und ihres rechtmäßigen Eigentums beraubt. In seinem Auftrag findet weltweit der intensivste Imperialismus statt. Menschen werden wie Material behandelt. Menschen sind nur noch Mittel zum Gewinne-Machen. Der Aktionär diktiert die Verarmung der Massen und weidet sich an den herausgepressten Gewinnen.


Scheinheilige

RE: ist der handel mit aktien moralisch verwerflich?

#3 von Alter Friese ( gelöscht ) , 26.04.2011 22:04

Zitat von lei
ist der handel mit aktien, wo mit geld geld verdient wird, moralisch verwerflich?

an der börse wird praktisch alles gehandelt.
angebot und nachfrage bestimmt den preis.

was aber, wenn lebensmittel wie letzlich reis, mit horrenden preisen gehandelt wurde oder strom, der an der strombörse gehandelt wird und bald nicht mehr zu bezahlen ist?
wenn trinkwasser von konzernen gehandelt wird und der preis künstlich auf hohem niveau gehalten wird?



Mit Grundnahrungsmittel sollten Börsennotierungen verboten werden. Grundsätzlich halte ich das System der Aktien für nicht schlecht. Viele Firmen sind auf Geldgeber und Beteiligungen angewiesen. Nur sollte dabei nicht mit Aktien spekuliert werden. Aus gutem Grund sind Aktiengewinne unter Umständen steuerfrei, wenn zwischen dem Kauf und dem Verkauf mehr als eine Jahr liegt. Damit meint man die Spekulationsfrist.


Lever dood as Slav

Alter Friese

   

Superbenzin 9,99€ der Liter
Todesstrafe - ja oder nein?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor