Sexualmoral in der katholischen Kirche

#1 von Klaus Pfahl , 29.01.2011 17:29

Das Zölibat gehört seit langem zu den auch unter Gläubigen umstrittensten Lebensregeln der katholischen Kirche. Etwa jeder zweite Kirchenmann verstößt irgendwann einmal gegen das Gebot sexueller Abstinenz. Inzwischen stellen auch Priester die Enthaltsamkeit öffentlich in Frage.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Sexualmoral in der katholischen Kirche

#2 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 29.01.2011 18:27

In einer Betrachtung der 10 Gebote wird meistens unter der Überschrift "Das 6. Gebot: Du sollst nicht die Ehe brechen!" alles zusammengefasst, was irgendwie mit Sexualität zu tun hat - ohne dass die direkte Verbindung zur Ehe noch deutlich wird. Vielleicht kommt es daher, dass die Kirche den Ruf hat, sexualfeindlich zu sein - aus dem Gebot "Du sollst nicht die Ehe brechen!" scheint so etwas ähnliches geworden zu sein wie "Du sollst keinen Sex haben".
In Wirklichkeit steht im Mittelpunkt des 6. Gebotes die Ehe. Diese höchste Form der menschlichen Beziehung soll geschützt werden - und der Weg dorthin. Alle Sexualnormen der Kirche haben hier ihren Ursprung und ihre Berechtigung.
Zu dem Thema Zölibat und Sexualmoral hat Kirchenkritiker Eugen Drewermann die richtigen Worte gefunden:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/kathol...lt,1684384.html


Scheinheilige

RE: Sexualmoral in der katholischen Kirche

#3 von Lefty ( gelöscht ) , 04.02.2011 18:18

In der orthodoxen Kirche ist es Priestern erlaubt zu heiraten. Ebenso verhält es sich mit dem Judentum. Rabbiner, die ihren Beruf meistens nebenamtlich ausüben, dürfen ebenfalls heiraten. Wo liegt das Problem?


Lefty

RE: Sexualmoral in der katholischen Kirche

#4 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 04.02.2011 20:03

Soweit mir bekannt ist, dürfen Pfarrer inoffiziell eine Familie haben. Von der Kirche werden wohl bis zu 3 uneheliche Kinder unterstützt. Da finde ich den Schritt offen zur Liebe zu stehen viel besser, als heimlich hinter den Türen zu leben.


Scheinheilige

Vatikan erlaubt Sex mit Kindern.

#5 von Klaus Pfahl , 17.02.2011 21:32

In Deutschland liegt das Mindestschutzalter für Kinder bei 14 Jahren, in der Schweiz sogar bei 16. im Kirchenstaat ist der sexuelle Umgang mit Kindern bereits ab 12 Jahren erlaubt. Es ist schier unfassbar.

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...elf-Jahren.html#


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Vatikan erlaubt Sex mit Kindern.

#6 von Scheinheilige ( gelöscht ) , 18.02.2011 17:56

Im Vatikan gibt es kaum Kinder. Jedes Jahr werden ungefähr vier oder fünf Kinder von schweizer Gardisten geboren. An die vergreift sich keiner, ansonsten leben im Vatikanstaat ganz wenige Menschen, die nicht Priester oder Ordenschwester sind. Der Form halber sollte da nachgebessert werden.


Scheinheilige

   

Hat der Islam in seiner heutigen Form Zukunft?
Parapsychologie möglich?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor