RE: Born to be killed: Löwenjagd in Südafrika

#1 von Klaus Pfahl , 13.06.2010 12:31

Die fünf großen Säugetiere, die das Hauptziel von Jagdsafaris sind, nennt man "Big Five": (Elefant, Nashorn, Leopard, Afrikanischer Büffel, Löwe).
Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf. Sie ist ein vom Gesetzgeber unangetastetes Hobby, bei dem der Trophäenkult, das gesellschaftliche Erlebnis, der Spaß am Umgang mit Waffen, die Lust am Töten und das damit verbundene Ausleben von Machtgefühlen im Vordergrund steht.
Ich meine, daß dieses "Hobby" verboten werden sollte.
Selbst die Jagd zum reinen Nahrungserwerb, wie sie von vielen Ethnien noch betrieben wird, ist nicht mehr notwendig, seit es der Mensch gelernt hat Tiere zu halten und zu züchten.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Born to be killed: Löwenjagd in Südafrika

#2 von Kreuzritter , 13.06.2010 13:22

Nun, mit "Jagd" hat das Beschriebene nichts zu tun. Jeder echte Jäger würde sich
schämen, ein Tier derart zu töten. Insofern greift Deine Kritik nicht, Blitz:
Hier handelt es sich weder um Jagd, noch um Jäger.


Non nobis Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam!

 
Kreuzritter
Leichtmatrose
Beiträge: 197
Registriert am: 28.04.2010


RE: Born to be killed: Löwenjagd in Südafrika

#3 von Klaus Pfahl , 13.06.2010 13:53

Zitat von Kreuzritter
Nun, mit "Jagd" hat das Beschriebene nichts zu tun. Jeder echte Jäger würde sich
schämen, ein Tier derart zu töten. Insofern greift Deine Kritik nicht, Blitz:
Hier handelt es sich weder um Jagd, noch um Jäger.



Natürlich hat das mit Jagd nichts zu tun. Für mich bleibt sich das aber gleich, ob ein gezüchtetes Tier im Gehege oder in freier Wildbahn mit einer Präzisionswaffe abgeknallt wird. Den "Jägern" in Afrika geht es fast immer nur um Trophäen. Das Fleisch von Elefanten, Nashörnern, Löwen und Leoparden gilt nach unserem Geschmack als ungenießbar.

Bei der Jagd in Europa verhält es sich etwas anders. Hier fehlen die größeren Raubtiere, die für ein Gleichgewicht in der Natur sorgen. Da müssen Jäger als Heger und Pfleger für eine Ausgewogenheit nachhelfen.

Gruß
Blitz


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Born to be killed: Löwenjagd in Südafrika

#4 von Kreuzritter , 13.06.2010 14:56

Zitat von Blitz

Zitat von Kreuzritter
Nun, mit "Jagd" hat das Beschriebene nichts zu tun. Jeder echte Jäger würde sich
schämen, ein Tier derart zu töten. Insofern greift Deine Kritik nicht, Blitz:
Hier handelt es sich weder um Jagd, noch um Jäger.



Natürlich hat das mit Jagd nichts zu tun. Für mich bleibt sich das aber gleich, ob ein gezüchtetes Tier im Gehege oder in freier Wildbahn mit einer Präzisionswaffe abgeknallt wird. Den "Jägern" in Afrika geht es fast immer nur um Trophäen. Das Fleisch von Elefanten, Nashörnern, Löwen und Leoparden gilt nach unserem Geschmack als ungenießbar.

Bei der Jagd in Europa verhält es sich etwas anders. Hier fehlen die größeren Raubtiere, die für ein Gleichgewicht in der Natur sorgen. Da müssen Jäger als Heger und Pfleger für eine Ausgewogenheit nachhelfen.

Gruß
Blitz




Kann ich komplett so unterschreiben.


Non nobis Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam!

 
Kreuzritter
Leichtmatrose
Beiträge: 197
Registriert am: 28.04.2010


RE: Born to be killed: Löwenjagd in Südafrika

#5 von Proconsul48 , 18.12.2010 15:44

Jäger,Heger und Pfleger...
Der Gatte einer Freundin meiner Frau war in Südafrika und hat dort Antilopen und Böcke erlegt,alles unter Aufsicht der Jagdbehörde und nur genehmigte Tiere...
Bin kein Freund der Jagd,aber der Genannte ist ein Mensch,der Tiere mag und richtig mit dem Jagen verfährt!!

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


RE: Born to be killed: Löwenjagd in Südafrika

#6 von Klaus Pfahl , 18.12.2010 18:22

Auch ich hatte einen Arbeitskollegen mit einer eigenen Jagd. Am liebsten hält er sich in seinem Revier auf und beobacht Tiere. Viele Jäger werden von den Forstämtern nahezu gedrängt die Abschußquoten wegen des Wildverbisses zu erhöhen.


Die Erinnerungen verschönern das Leben,
aber das Vergessen allein macht es erträglich.

Honoré de Balzac

 
Klaus Pfahl
Admin
Beiträge: 7.167
Registriert am: 07.03.2010


RE: Born to be killed: Löwenjagd in Südafrika

#7 von Proconsul48 , 24.12.2010 13:49

Man darf auch Jäger nicht über einen Kamm scheren-...

 
Proconsul48
Master
Beiträge: 2.171
Registriert am: 12.12.2010


   

Schweres Erdbeben in Japan

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Javascript Uhr
Aktueller Kalender
Xobor Forum Software von Xobor